featured Interior

INTERIOR UPDATE: unsere Essecke mit selbst gebauter Lampe

Hallo, ihr Lieben!

Gut Ding will Weile haben oder so ähnlich...Lange habe ich euch ein Essbereich-Update versprochen und heute sollt ihr es bekommen. Meine Vision für unser Wohnzimmer war bereits vor dem Einzug recht klar. Herzstück sollte der Essbereich werden, an dem wir uns unter anderem am meisten aufhalten. Dort werden gemeinsam Mahlzeiten eingenommen, gemalt, gespielt, gearbeitet, Freunde getroffen, intensive Gespräche geführt - gelebt. Ich würde die Ecke als modern-rustikal beschreiben. Wir wollten mit Naturmotiven arbeiten, natürliche Akzente nutzen und Hinguckerstücke integrieren. Stefan hat sich hier ebenso intensiv eingebracht und ich finde, man erkennt diese maskulinere Linie deutlich. Insgesamt ist also so ein Platz in unserer Wohnung entstanden, an dem wir uns pudelwohl fühlen. Die genauen Details und Links zu den Produkten findet ihr im unteren Teil des Postings.






Do it yourself - deine eigene Designerlampe für den kleinen Geldbeutel

Schon ganz lange wollten wir über dem Esstisch ein Unikat als Lampe hängen. Es sollte holzig , rustikal, ein bisschen Industrial Chic werden und mit ganz viel Herzblut versehen sein. Nun haben wir das Glück, dass Stefans Papa handwerklich super geschickt ist und in seiner Werkstatt und Scheune so manches verrückte Naturfundstück bunkert. So auch dieses fantastische Stück Holz, das 10 Jahre in der Scheune lagerte und auf seinen Auftritt wartete. Gut, dass es da die verrückte Schwiegertochter gibt, die ständig irgendwelche Ideen hat und am liebsten sofort loslegen würde mit dem DIY. Anfangs besorgten wir uns einen rustikalen Dachbalken von einer Baustelle, ersetzten diesen dann aber durch dieses interessantere Stück Holz. Da ich den Prozess, der zum Teil hier bei uns Zuhause, als auch bei Stefans Eltern stattfand, nicht fotografisch festgehalten habe, gibt es nur eine Kurzanleitung unserer Do it yourself Hängeleuchte.

1. Besorgt euch ein stabiles Stück Holz - kann man online kaufen oder ihr lauft einfach mal durch den Wald. Achtet nur darauf, dass es nicht morsch ist. Wir haben den Stamm einige Tage in Wasser einweichen lassen, sämtlichen Dreck und Rinde abgebürstet, alles getrocknet und dann mit palisanderfarbener Holzlasur lasiert, um die Optik an die restlichen Holztöne im Essbereich anzupassen.

2. Überlegt euch, wie ihr das Ganze an der Decke befestigen wollt. Ihr könnt hier mit massiven Stahlketten arbeiten und diese an extra Deckenhaken einhängen. Da mein Schwiegervater jedoch beruflich mit Metall arbeitet, hat er uns runde Befestigungen geschweißt, die dem Ganzen einen professionellen Look verpassen, aussehen wie gekauft und vergessen lassen, dass es sich um ein Do it yourself Projekt handelt. Daran wurde das Stück Holz mit Edelstahlseilen befestigt.

3. Plant eure Lampe, indem ihr euch überlegt, wieviele Leuchten integriert sein sollen. Eine ungerade Zahl sieht dabei immer am besten aus. Je nach Anzahl bohrt ihr dann Löcher, um euren Draht durchzufädeln.

4. Besorgt euch alle Materialien für die Leuchten. Wir können euch dafür die Seite Creative Cables empfehlen, wo wir nicht nur die Lampenfassungen und Textilkabel gekauft haben, sondern auch die Glühbirnen und den Baldachin für die Decke (dieses meist weiße Ding an der Decke, das die Kabel verdeckt). Ihr könnt euch dort super individuell eure Lampen erstellen und unsere Erfahrung war sehr positiv.

5. Schaut euch nach Einmachgläsern um oder kauft große Mason Jars im Internet. Achtet aber darauf, dass der Durchmesser des Schraubglases mit dem der Fassung übereinstimmt. Wir haben bei Amazon große Mason Jars bestellt, die der Lampe in Kombination mit den länglichen Birnen einen Retrolook verleihen.

6. Zum Schluss bastelt ihr alle Komponenten zusammen, kümmert euch über die Elektrizität und befestigt die Lampe stabil (achtet auf die Beschaffenheit eurer Decken und ob ihr spezielle Dübel oder Verankerungen benötigt, damit euch nicht die Nachbarn auf den Esstisch fallen!) an der Decke.



Dekoakzente setzen

Was die Deko angeht, verbinden wir nützliche Alltagsgegenstände mit dekorativen Elementen. Die Büchervitrine ist ein Hingucker neben dem Esstisch und wurde farblich von mir vorsortiert, wobei hier und da auch mal andere Reihenfolgen gewählt werden. Man kann dabei super mit unterschiedlichen Einlegebödenhöhen spielen, Bilder integrieren oder saisonal schmücken. Aktuell zieren meine Zeitschriften den metallischen Korb. Im Winter dekoriere ich ihn hingegen gern mit Tannenzapfen und Lichterketten.

Duftkerzen dürfen bei uns auch nicht fehlen. Ich mag dabei sehr gern frische, neutrale Düfte, die das ganze Jahr über funktionieren und wechsle nur zur Adventszeit zu schwereren, holzigeren oder süßen Noten. Die Kringle Candle Watercolors kann ich euch sehr ans Herz legen - ein fantastischer Alltagsduft, bei dem alle Besucher fragen, was so lecker duftet.

Ansonsten dekoriere ich gern mit natürlichen Materialien, Strohkörben, Holztabletts, Übertöpfen aus Stroh, Leinentischläufern und natürlich frischen Blumen oder Grünpflanzen.


Ein bunter Mix vom Schweden und besonderen Hinguckern

Für unsere neue Wohnung war es uns wichtig, den Studentencharme a la Schwedenmöbelhaus ein wenig hinter uns zu lassen und individueller zu wohnen. Nicht ganz so easy, wenn man anfangs noch nicht allzu viele Rücklagen hat. Deswegen plädiere ich immer für einen guten Mix. Bei uns sieht das so aus: das treue Ikea Billyregal wurde durch Vitrinentüren und individuelle Anordnung etwas aufgepeppt. Herzstück neben der DIY Leuchte sollte aber auch der Esstisch werden. Hierfür haben wir etwas mehr Geld in die Hand genommen und in einen Akazientisch mit individueller Baumkante investiert. Wir lieben den Tisch nach wie vor und können ihn wärmstens empfehlen. Die Stühle hingegen sind wieder ein Schnäppchen von Mömax und um sie an den restlichen Look anzupassen, haben wir die hellen Beine einfach mit der palisanderfarbenen Lasur lasiert. 

Der Mix macht es eben...auf besondere Stücke, die einem Raum einen einzigartigen Look verleihen, lohnt es sich, abzuwarten und zu sparen, statt direkt den erstbesten 0815 Tisch zu kaufen. Stattdessen kann man dann an anderer Stelle schauen, wo man eventuell einsparen kann und durch kleine Handgriffe eine hochwertige Optik zaubern kann.






Alle Details im Überblick zum Nachshoppen (enthält affiliate links)


Ikea Billy Regal
Esstisch mit Baumkante 
Stühle
Stokke Tripp Trapp Hochstuhl (PR Sample)
Mason Jars
Creative Cables Zubehör für die Lampe
Tischläufer
Strohkörbe- Depot
Metallkorb
Wandbilder via Desenio (PR Sample)
Kringle Candle Watercolors
Strohübertopf - Maison Du Monde


Wie gefällt euch der Gesamtlook und wie wohnt ihr denn so? Bevorzugt ihr den guten alten Schweden oder habt ihr auch gern einen Mix aus Unikaten und günstigeren Stücken?



You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Ist wirklich wahnsinnig schön geworden :) Ich wäre ja auch gern handwerklich so begabt :D

    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Yasmin,

    das ist das erste Mal in meinem Leben, dass ich einen Blog kommentiere aber Dir folge ich nun bereits seit über einem Jahr und ich wollte Dir hier nun mal offiziell sagen: Du leistest wirklich gute Arbeit & kannst vor allem auch unglaublich stolz auf Dich sein! 😊
    Einige Blogger befassen sich mehr oder minder immer mit dem selben Themengebiet, weswegen ich früher oder später oft das Interesse verliere – bei Dir jedoch (finde ich) ist immer Abwechslung garantiert.
    Ich liebe Deine Interior-Posts, DIYs, Schminktipps, Rezeptideen & auch Deine Denkanstöße zur Kindererziehung finde ich sehr interessant.
    Ich bin selbst erst 22 Jahre alt und plane erstmal nicht Mutter zu werden & dennoch lese ich so gern wie sich Aliya sich und auch ihr als Familie Euch entwickelt.
    Also mach weiter so und sei gewiss, dass Du auch einige „stille“ Leser hast, die Deinen Blog lesen und lieben!

    In diesem Sinne wünsche ich Dir einen wunderschönen Tag & ein langes erholsames Wochenende!
    Martina

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen.Beleidigungen oder Anstößiges gegenüber meiner Person oder anderen Lesern sind allerdings unerwünscht und werden direkt gelöscht. Vielen lieben Dank ♥