featured InlovewithChristmas

#InlovewithChristmas: Geschenkverpackung in Rosé und Grün

Auch wenn Weihnachten im Jahr 2017 zu einer ziemlichen Konsumschlacht geworden ist, liebe ich den Gedanken, meinen Liebsten ein ausgewähltes Geschenk unter dem Tannenbaum zu überreichen. Dabei geht es nicht um bergeweise Pakete, wer die meisten und größten bekommt, sondern sich ehrlich Gedanken zu machen und über das Jahr hinweg besonders aufmerksam zu sein, um seine Liebsten zu überraschen und zum Strahlen zu bringen. 

Was bei mir dabei mindestens genauso wichtig ist, wie das individuell ausgesuchte Geschenk selbst? Die Verpackung! Ich liebe es, mir ein paar Tage vor Weihnachten die Zeit zu nehmen und mir ein Verpackungsschema zu überlegen. Jedes Jahr gibt es dann ein anderes "Design" und unterm Weihnachtsbaum erkennt man dann immer an der Einheitlichkeit, welche Geschenke von mir kommen. Das mit dem Einpacken ist mittlerweile so etabliert, dass ich im Übrigen von sämtlichen Familienmitgliedern gefragt werde, ob ich nicht noch ein paar Päckchen verpacken könnte, weil ich das ja immer so gut könne. Ja, nee, ist klar ;) 
Einige von euch denken sicherlich: "Man kann es auch übertreiben, wird ja eh nur weggeschmissen!" Da habt ihr Recht, aber irgendwie empfinde ich es als besonders aufmerksam, wenn man ein Geschenk nicht nur liebevoll auswählt, sondern es auch ebenso liebevoll verpackt überreicht.

Ein paar klassische Elemente wie Packpapier oder Schleifen in Weinrot und Grün sind immer dabei, aber diese Tradition etwas aufzubrechen und sich immer wieder neue Geschenkverpackungen zu überlegen, macht einfach so viel Spaß. Deswegen wollte ich euch ein bisschen Inspiration da lassen, meine diesjährige Kombination mitsamt einigen Tipps zeigen.





Weihnachtsgeschenkverpackung in Zartrosé und Grün

Blieb ich in den letzten Jahren der klassischen Geschenkverpackung mit braunem Packpapier und weinroter Schleife treu, wollte ich dieses Jahr etwas "Trendigeres" ausprobieren. Nach wie vor arbeite ich mit dickerem Packpapier, das sich einfach sehr hochwertig und gut in der Hand anfühlt, allerdings im zarten Rosé. Das Papier bekommt ihr gerade bei Depot, wo ich generell sehr gerne Deko und Verpackungsmaterial einkaufe. Neben dem unifarbenen Papier greife ich aber jedes Jahr auch zu einem passenden Musterpapier, um ein wenig Abwechslung hinein zu bringen. Das weiße Papier mit Tannenbäumchen von Depot fand ich ganz passend zum Rosé.

Jetzt wird dekoriert!


Bei der Dekoration kann man sich natürlich super austoben. Ich hätte mir auf dem rosa Papier auch Tupfen mit weißer oder goldener Farbe super vorstellen können. Oder man beklebt das Geschenk mit weißen Schneekristallen. Ich wollte aber hier eher klassisch arbeiten und griff zur naturfarbenen Kordel - ein Must Have beim Verpacken! - und dunkelgrünem Schleifenband. 

Die Sache mit der Beschriftung finde ich jedes Jahr aufs Neue schwierig. Gerade wenn man in größerer Runde beschert, ist es doof, unter dem Weihnachtsbaum erst ewig zu suchen, sich zu erinnern, welche Verpackung wem gehört. Den Namen einfach so aufs Papier zu kritzeln, zerstörte aufgrund meiner Sauklaue oft die Gesamtoptik und Schildchen fand ich auch irgendwie doof. Dann entdeckte ich in der Bastelabteilung der Müller Drogerie diese Buchstabenperlen und fand die Idee, die Namen einfach aufzufädeln super, da sie auch farblich perfekt zur Kordel passten. Scrabble Feeling inklusive!
Eine Alternative, die ich ebenso schön finde, sind übrigens Stempel aus einzelnen Buchstaben oder aber ihr nutzt Fotografien. Wie wäre es mit einem quadratischen Foto von euch und dem Beschenkten? Bei Dm haben sie in diesen Sofortautomaten auch die tolle Collagenoption, mit der ihr dreiteilige Fotostreifen ausdrucken könnt. Auch hier könnte man Lieblingsmomente mit dem Beschenkten auswählen und somit das Geschenk wunderbar individualisieren. Das wirkt vor allem dann, wenn euer Beschenkter ebenso auf Fotos abfährt oder ihr Selfiequeens seid und ständig alberne Fotos zusammen macht.

Ganz zum Schluss darf bei mir aber auch das Grünzeug nicht fehlen. Ich drapiere eigentlich immer etwas Tanne, Kiefer oder auch Eukalyptus und Mistelzweig um das Geschenkband, da es einfach so viel weihnachtlicher, gemütlicher und schöner aussieht.







Wie gefällt euch mein diesjähriges Farbschema? Seid ihr auch solche Verpackungsfreaks oder gehört ihr eher zur Fraktion: hauptsache irgendwie eingepackt, wird ja eh weggefeuert?


You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Die Geschenke sind wunderschön. Du hast echt ein Talent dafür. Die Farbkombination aus Rosé und Grün finde ich total schön. Ich finde, die Verpackung ist ebenso wichtig, wie das Geschenk selbst.
    Liebe Grüße Bianca
    http://ladyandmum.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Richtig schöne Verpackungen. Das roséfarbene Geschenkspapier bei Depot habe ich tatsächlich auch gekauft. Das passt ja nicht nur zu Weihnachten sondern ist so herrlich immer-tauglich und wirklich hochwertig. Richtig schön. Ich brauche allerdings noch ein paar schöne Bänder oder Deko für auf das Paket. Dunkelgrün sieht wirklich schön dazu aus, wobei ich ja auch klassisches Bordeaux zu Rosa sehr toll finde. Wirklich eine schöne Inspiration.
    LG Jasmin
    www.marmormaedchen.ch

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Yasmin,
    das sieht so stimmig und weihnachtlich aus - ich bin ganz begeistert! In den letzten Jahren habe ich auch immer auf die klassische Variante aus Packpapier und dunkelroter Schleife gesetzt; gerne auch in Verbindung mit silbernen oder tannengrünen Elementen. Den Namen des Beschenkten auf das Päckchen schreiben? Uah! Mag ich überhaupt nicht! Deshalb habe ich meistens fix kleine Geschenkanhänger gebastelt und nahezu immer Ausstechförmchen als Vorlage genutzt. Sterne, Herzen, Lebkuchenmänner etc.
    Die Idee mit der Fotocollage finde ich allerdings so großartig, das werde ich dieses Jahr so machen. Da muss ich wohl nochmal fix zu DM. Vielen lieben Dank für die Inspiration! <3
    Liebe Grüße
    Josie

    AntwortenLöschen
  4. Wow, es ist echt beeindruckend, wie viel Mühe du dir gegeben hast.
    Das sieht wirklich wunderschön aus :)

    Ich bin ja eher so der andere Typ, den du da beschrieben hast, aber vielleicht sollte ich dieses Jahr auch mal etwas experimentierfreudiger sein ^^

    AntwortenLöschen
  5. Die Farbkombination ist wirklich wunderschön und mal was anderes im typischen Rot-Gold-Grün Farbthema von Weihnachten. Und die Idee mit den Perlen ist zuckersüß!
    Ich werde dieses Jahr versuchen meine Geschenke möglichst nachhaltig zu verpacken, eventuell in Stoffbeuteln, die man wiederverwenden kann - aber hübsch soll das Ganze natürlich trotzdem sein...das sehe ich genauso wie du!
    Hab ein wunderschönes, weihnachtliches Wochenende,
    xx
    Pia
    vielleicht wird alles vielleichter

    AntwortenLöschen
  6. Entzückend <3 Ich bewundere das Style-Gefühl :) Es gefällt mir sehr!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen.Beleidigungen oder Anstößiges gegenüber meiner Person oder anderen Lesern sind allerdings unerwünscht und werden direkt gelöscht. Vielen lieben Dank ♥