DIY featured Lifestyle

DIY Knotenhaarband für Erwachsene, Babys und Kinder

Hallo, ihr Lieben!

Kürzlich sortierte ich meine Nähutensilien und Stoffe und stieß dabei auf einige Jerseystoffreste, für die ich keine Verwendung hatte. Bis mir einfiel, dass ich mit meiner Schwester über Haarbänder sprach und uns die große Auswahl an trendigen Bändern in den Shops auffiel. Definitiv ein Herbsttrend, wenn ihr mich fragt. Also stand meine Entscheidung schnell fest und ich nähte innerhalb von 10min mein erstes Knotenhaarband, was viel schwieriger aussieht, als es eigentlich ist. Man kann die Bänder super individualisieren, für Kinder und Babys nähen oder eben einfach für sich selbst. Falls ihr es also selbst einmal ausprobieren wollt, schaut euch unbedingt meine Videoanleitung an!



 Ihr benötigt für ein Knotenhaarband mit individueller Breite

  • Stoffreste, so dass sich 2 Bahnen a z.B. 19x57cm ergeben
  • Nähmaschine, Schere, Garn
  • 10min eurer Freizeit

Und so einfach näht ihr das Haarband

  1. Messt als erstes euren Kopfumfang aus und gebt 3cm Spielraum hinzu. Dann wählt ihr die Breite eures Haarbandes. Ich wollte es etwa 9cm breit haben und habe deswegen die Maße 19cm x 57cm gewählt, da die Bahnen doppelt gelegt werden. Wenn ihr beispielsweise ein schmaleres Band wollt, könnten eure Maße auch 11x57cm lauten, so dass ihr am Ende ein etwa 5cm breites Haarband herausbekommt. Falls ihr für eure Kinder nähen wollt, könnt ihr genauso vorgehen: Kopfumfang messen, 3cm hinzufügen, eure Wunschbreite wählen, diese verdoppeln und einen Zentimeter Nahtzugabe dazurechnen.
  2. Schneidet eure Stoffbahnen zurecht und faltet diese längs. An der Längsseite wird nun vernäht mit einem elastischen Stich. 
  3. Bügelt nun eure langen Stoffbahnen so glatt, dass die Naht in der Mitte gut sichtbar ist. 
  4. Legt die Bahnen mit den Nähten aufeinanderzeigend wie ein Kreuz übereinander. 
  5. Fasst nun die jeweiligen Enden zusammen und legt sie auseinander, so dass in der Mitte der Knoten entsteht.
  6. Nun werden alle 4 offenen Enden zusammen genommen und an der offenen Seite vernäht.
  7. Et voila, das wars auch schon





Wie gefällt euch die kleine Diy Idee und seid ihr Haarbändern auch so verfallen? Jetzt müsste ich nur noch Stricken können (anders als beim Nähen habe ich dafür zwei linke, in meinem Fall rechte, Hände), um eine gestrickte Version davon zu basteln.



You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Das Haarband steht dir wirklich außerordentlich gut. MIr persönlich würde es glaube ich nicht stehen, da ich einfach nicht der Typ dafür bin und auch keine langen Haare habe (sondern nur einen Bob) - aber die Idee ist wirklich einfach und simpel.

    Alles Liebe,
    Ulla von My Own Memento
    Ps. Aktuell verlose ich auf meinem Blog einen Adventskalender – Lust mitzumachen?

    AntwortenLöschen
  2. Hi, wann kommen endlich die Stillvideos?
    Ich hätte eine Frage an dich: wenn Aliya ganz normal gegessen hätte, wie lange hättest du gestillt, oder was hastdu damals gedacht: wie lange wäre für dich ok zu stillen- z.B. 1 Jahr, länger oder sogar weniger?
    Danke und Grüsse

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen.Beleidigungen oder Anstößiges gegenüber meiner Person oder anderen Lesern sind allerdings unerwünscht und werden direkt gelöscht. Vielen lieben Dank ♥