featured Interior

DIY INTERIOR: DAS BOHO WANDREGAL

Hallo, ihr Lieben!

Vor einigen Wochen stöberte ich mal wieder bei diversen Onlineshops auf der Suche nach einem schönen Wandregal für Aliyas Zimmer. Etwas Besonderes sollte es sein und schnell wurde ich bei Vertbaudet fündig. Allerdings empfand ich den Preis von 50€ für ein bisschen Holz, Strick und Holzkugeln zu hoch und kam auf die Idee, das Regal einfach nachzubauen. So entstehen übrigens 90% meiner DIY Projekte, wenn ich etwas sehe, das mit ein bisschen Umdenken und Kreativität leicht nachzubasteln ist und deutlich günstiger ist als das Ausgangsprodukt. Man muss nur achtsam sein und dann eröffnen sich ganz viele Möglichkeiten, Möbel und Co. nachzubauen.

Also fuhren wir neulich kurzerhand in den Baumarkt, kauften fix alle Materialien ein und bastelten das Hängeregal zusammen. Unsere Version ist ein bisschen anders geworden als die Vorlage, gefällt mir aber wahnsinnig gut, war mit 15€ deutlich günstiger, der Aufbau hat Spaß gemacht und ging spielend leicht. Als ich euch das Ergebnis auf Instagram zeigte, waren viele so angetan von der Do it yourself Idee und fragten, ob ich nicht zufällig eine Anleitung fotografiert oder gefilmt hätte - uppsi. Da die Aktion an einem Samstagabend stattfand, haben wir natürlich nichts aufgenommen, sondern einfach nur für uns gebastelt. Auch wenn es eigentlich keiner genauen Anleitung bedarf, haben mich viele gebeten, doch trotzdem ein kleines DIY und vor allem die Materialliste zu teilen. Dem Wunsch möchte ich natürlich gern nachkommen und euch kurz erklären, wie wir vorgegangen sind. 

In gedeckteren Farben kann ich mir das Regal übrigens auch wunderbar in der Küche, im Bad oder Arbeitszimmer vorstellen. Vielleicht inspiriert euch der Post ja auch dazu, öfter vor einem Kauf nachzudenken, ob man das Stück der Begierde nicht auch einfach selber machen kann, denn das ist häufig deutlich günstiger und macht einfach wahnsinnig viel Spaß.






Materialien für ein Wandregal

  • 2 Regalbretter a 60cm Breite - ich habe mir im Toom Baumarkt Leimholz Fichte mit den Maßen 1,20m x 20cm x 1,6cm in 2 Teile sägen lassen --> Kostenpunkt: 2,99€
  • 4m Seil eurer Wahl aus dem Baumarkt z.B. 6mm dickes Sisal Seil --> Kostenpunkt: 3,98€
  • Holzkugeln der Marke Rayher z.B. aus dem Bastelbedarf, ich habe meine in der Müller Drogerie gefunden --> Kostenpunkt insgesamt ca. 8€
  • 2 Wandhaken 
  • etwas Farbe oder Lasur - ich habe einmal einfach Reste von Aliyas Wandfarbe genutzt, ebenso wie bereits vorhandene Kreidefarbe von Rayher

So einfach baut ihr das Regal zusammen

  1. Als erstes geht es ans Bohren. Die Größe eurer Bohrungen richtet sich natürlich nach eurer Seilstärke. 4 Löcher pro Brett und ihr seid fertig.
  2. Nun lackiert ihr eure Regalbretter, falls ihr sie bunt haben wollt. Ich habe dafür einfach experimentiert und Aliyas Schöner Wohnen Wandfarbe Quarzrosa verwendet. Hat super gehalten und könnte man für Langlebigkeit und einen schönen Effekt noch zusätzlich lasieren.
  3. Wenn ihr eure Kugeln auch farbig bemalen wollt, bleiben 2 Optionen - entweder ihr macht es vorher oder später im hängenden Zustand. Hat beides Vor- und Nachteile. Die erste Option liefert ein deutlich saubereres Ergebnis, ist aber eine Fummelarbeit und ganz schön schmierig. Bei der zweiten Version habt ihr den Vorteil, dass die Kugeln schön stabil hängen, aber ihr kommt nicht an alle kleinen Stellen und bemalt womöglich auch etwas Seil. Ich habe eine Kombi aus beiden gemacht und würde euch zur ersten Version raten.
  4. Wenn eure Bretter sowie die Kugeln getrocknet sind, geht es ans Fädeln. Überlegt euch vorher, wieviele Kugeln ihr verwenden wollt und schaut, ob das Seil durchpasst. Gegebenenfalls müsstet ihr noch einmal die Kugeln nachbohren. Jetzt könnt ihr nach Lust und Laune auffädeln. Denkt aber daran, immer wieder Knoten zu integrieren, damit die Kullern nicht verrutschen und alles schön stabil sitzt. 
  5. Für die Befestigung gibt es sicher mehrere Optionen. Wir fanden es schöner, wenn oben kein Knoten zu sehen ist, sondern das durchgehende Seil, weswegen wir die Perlen unterhalb des Regals verknotet haben und oben somit eine perfekte Aufhängung bekamen. Wichtig ist hierbei nur, dass ihr zwischendrin immer auf Symmetrie achtet, genau die Abstände zwischen den Knoten abmesst und akkurat arbeitet, da ihr bei einem Fehler alles wieder aufmachen müsstet. 
  6. So geht ihr dann auch auf der anderen Seite vor, bringt Wandhaken mit Dübeln an eurer Wunschwand an und befestigt euer Regal. Da es ein Hängeregal ist, müsst ihr eventuell noch etwas justieren. Hier einen Knoten lockern, dort ein paar Milimeter nach unten ziehen, bis alles auf einer Höhe und gleichmäßig ist.







Wie gefällt euch mein kleines DIY - wäre das auch etwas für euch? Und habt ihr in letzter Zeit etwas selbst gebaut oder habt es vor?



You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Perfekt fürs Kinderzimmer - sehr gelungen!

    AntwortenLöschen
  2. Das Regal ist wunderschön. Ich bastel auch immer gern Sachen nach, die ich als zu teuer empfinde. Dadurch werden sie auch viel individueller und persönlicher.
    Viele Grüße Bianca
    http://ladyandmum.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Das Regal erinnert mich an meine Schaukel, die ich als Kind hatte. Da waren genau die gleichen Kugeln dran :) Süß gemacht!

    AntwortenLöschen
  4. Finde das Regal mega schön :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen.Beleidigungen oder Anstößiges gegenüber meiner Person oder anderen Lesern sind allerdings unerwünscht und werden direkt gelöscht. Vielen lieben Dank ♥