featured Lifestyle Rezept

What I eat in 2 Days

Hallo, ihr Lieben!

Immer gern gesehen auf Youtube? Meine Food Diaries oder What I eat in a day. Zugegeben, ich schaue selbst gern, was bei anderen auf den Tellern landet. Denn häufig ist man in seiner Rezeptvielfalt im Alltag gefangen und landet dann doch bei den immer gleichen Gerichten. Das ändert sich immer mal wieder wellenartig, dann gibt es Salatphasen, Nudelphasen usw. Um also ein wenig Abwechslung und Spannung auf den Teller zu bringen, inspiriere ich mich gern bei anderen. Einzige Bedingung? Einfach und schnell muss es gehen.

Aus diesem Grund habe ich euch an zwei Tagen einfach mal mitgenommen und zeige euch, was es zu den Hauptmahlzeiten so bei mir gibt. Snacks und Co. habe ich außen vor gelassen, da das den Umfang sprengen würde und mein Süßigkeitenkonsum besser nicht öffentlich einsehbar ist ;) Vom zweiten Tag fehlen mir übrigens die Schnappschüsse, da die Idee spontan kam und ich eher mitgefilmt habe. Falls ihr also alles sehen wollt, schaut euch unbedingt die Videotagebuchform an!

Frühstück Tag 1 : Resteverwertung in Form von Bananen Pancakes


Zutaten für 2 Personen
  • 2 große Eier
  • 3 reife Bananen
  • 2 EL Haferflocken
  • Obst eurer Wahl als Topping
Vermengt einfach alle Zutaten am besten mit einem Pürierstab, heizt eure Herdplatte langsam vor und gebt den Pancakes Zeit. Durch die Haferflocken wird die Konsistenz besser, so dass sie sich einfacher wenden lassen als die herkömmlichen Bananen Pancakes, die sonst sehr gerne zerfallen. Ich lasse das Öl also langsam bei mittlerer Stufe heiß werden und warte recht lange ab mit dem Wenden, denn wer zu ungeduldig ist, wird mit Matschpancakes bestraft. Die fluffigen zuckerfreien Dinger eignen sich übrigens auch super als Baby Fingerfood.


Mittagessen Tag 1: schneller, exotischer Lachs


An diesem Tag war ich experimentierfreudig und wollte den Wildlachs einmal anders zubereiten. Das Rezept dazu habt ihr hier bereits nachlesen können. Auch gern gesehen? Lachs mit Gemüse in Folie zubereitet oder mit einer Mehl-Salzkruste in der Pfanne gebraten. Generell achte ich darauf, den Lachs nur kurz anzubraten, zu backen und Co. und ihn dann kurz durchziehen zu lassen. So ist er außen knusprig und innen zerfällt er ganz weich.


Abendessen Tag 1: Resteverwertung in Form einer Bunten Bowl


Neuerdings heißt Resteverwertung ganz schick auch "Bowl" - sprich, ich schmeiße alles, was der Kühlschrank hergibt in eine Schüssel, drapiere es schick und benenne es ganz modern. In meinem Fall waren das Süßkartoffelpommes (ich empfehle die TK Variante aus dem Edeka, die sind super!), der Rest Wildreis vom Mittag, ganz viel Gemüse und frischer Salat. Noch ein bisschen Öl, Balsamico und einen Klecks Tzatziki dazu und das schnelle Abendbrot ist fertig.



Frühstück Tag 2 - die Smoothiebowl

 Zutaten für 1 große Bowl

  • 1 Banane
  • 1 Maracuja
  • etwas Wasser
  • 1 Hand voll Erdbeeren TK oder frisch
  • etwas Honig
  • ein paar Nüsse oder Müsli

Mittagessen Tag 2 - bunte Kartoffel-Gemüse Suppe

 Zutaten für einen großen Topf
  • 1 Bund Suppengrün
  • 4-5 große Kartoffeln
  • ein paar Würstchen oder Brot als Beilage
  • Salz, Pfeffer, 2-3 Lorbeerblätter, etwas Muskat
  • 1,5l Gemüsebrühe
Suppengrün und Kartoffeln waschen, schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Kurz anbraten, mit 1,5l Gemüsebrühe ablöschen oder eben so viel, dass das Gemüse bedeckt ist, die Gewürze dazugenen und alles ca. 20min köcheln lassen. Dann entweder so genießen oder noch cremig pürieren. Ich gebe dann gern noch ein paar Würstchen dazu oder serviere frisches Brot für mehr Biss.

Aliya bekam daraus übrigens einen Mittagsbrei, indem ich 1 Kartoffel und 2 Möhren extra dünstete und mit einem EL Mandelmus und etwas Wasser pürierte. Geht fix und wenn ich ohnehin Gemüse koche, kann ich ihr gleich welches mitkochen.

Abendessen Tag 3 - Avocado Toast mit Schnittlauch

Auch hier gab es ein Essen für alle. 1 Avocado mit einer halben Zitrone und etwas Salz, Pfeffer vermengt aufs Toast verteilen und etwas frische Kräuter dazu geben - fertig ist das simple Abendessen, wenn es super schnell gehen muss und ich keine Zeit für zig Töpfe und Küchenchaos habe. Aliya hat das einfach mitgegessen. Dafür habe ich aber im Vorfeld einen Teil der zermatschten Avocado zur Seite getan und ihr diese ohne Gewürze und Zitrone auf fluffigem Toast ohne Rinde verteilt.



Und was sind eure Rezeptideen für Tage, an denen es schnell gehen muss? Erzählt mal, ich lasse mich gerne inspirieren!



You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Sehr lecker sehen die Sachen aus. Ich komme momentan gar nicht zum kochen und gehe immer in die Kantine. Eigentlich voll ärgerlich, denn ich hab mal wieder richtig Lust drauf neue Rezepte auszuprobieren.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen.Beleidigungen oder Anstößiges gegenüber meiner Person oder anderen Lesern sind allerdings unerwünscht und werden direkt gelöscht. Vielen lieben Dank ♥