featured Rezept

Quick Lunch: Honig Sesam Lachs

Hallo, meine Lieben!

Neulich hatte ich mal wieder große Lust, etwas zu kochen. Leicht sollte es sein und vor allem schnell. Mit der Kleinen bleibt mir einfach nicht allzu viel zeit für aufwendige Gerichte bzw. ist mir meine Zeit dafür zu schade. Als ich sah, dass ich noch Lachs im TK Fach hatte, stöberte ich fix auf Pinterest, da ich keine Lust auf die für uns üblichen Zubereitungsweisen hatte. Für gewöhnlich brate ich ihn entweder in der Pfanne mit Kruste an oder aber im Ofen mit reichlich Gemüse. Dieses Mal sollte es aber etwas anderes werden - etwas exotischer.

Bei Pinterest stieß ich dann auf zwei Varianten: den Honig-Zitronen-Lachs und den Asiatischen Sojasoßen Lachs. Weil beides gut klang, habe ich einfach experimentiert und meine eigene Marinade für den Folienfisch zusammen gemixt. Und das Ergebnis? War überwältigend! Das nächste Mal achte ich zwar darauf, den Lachs noch ein paar Minuten eher herauszunehmen, damit er nicht ganz so trocken wird, aber die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen aus leichter Säure, Würze der Sojasoße und Süße des Honigs waren richtig richtig gut. Stefan und ich waren von dem Experiment mehr als überzeugt und nehmen das Rezept fortan in unser kleines Kochrepertoire auf. Probiert es unbedingt aus!

Dazu kann man natürlich servieren, was auch immer man möchte. Ofengemüse, Reis, Couscous, Quinoa, Bulgur, Nudeln oder oder oder.

Ganz viel Spaß beim Nachkochen und Guten Appetit!




Zutaten für 2 Personen

  • 125g Wildreis
  • 1 Zitrone
  • 2 EL Sojasoße
  • 3 EL flüssiger Honig
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 2 Wildlachsfilets
  • 1 EL Sesamkörner

Zubereitung

  1. Als allererstes kocht ihr den Wildreis oder irgendeine andere Beilage eurer Wahl. Ein frischer Salat eignet sich natürlich auch super.
  2. Tupft eure Wildlachsfilets gut ab und stellt sie beiseite.
  3. Rührt die Marinade an, indem ihr Sojasoße, Honig, Gewürze, Knobi und eine halbe Zitrone miteinander vermengt. Das gebt ihr dann auf die Wildlachsfilets, die bereits auf Alufolie auf einem Backblech warten. Verschließt diese kleinen Fischpakete gut und ab damit für 15' in den vorgeheizten Ofen bei 180°
  4. Vor dem Servieren könnt ihr noch frische Kräuter wie Schnittlauch darüber geben und einen Schuss Zitronensaft.
  5. Tipp: den Lachs lieber etwas kürzer als zu lang im Ofen garen, so dass er schön auf der Zunge zergeht und nicht zu fest wird. Ich nehme ihn dafür meist etwas eher raus und lasse die Resthitze durch den Fisch ziehen. 







You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Oh man, da bekomme ich kurz nach dem Frühstück gleich wieder Hunger :D Sieht auf jeden Fall lecker aus und werde ich demnächst mal ausprobieren! Danke für den leckeren Tipp ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Lachs - das Rezept muss ich mir auf jeden Fall merken!

    Liebe Grüße
    Luisa | Sparkly Inspiration

    AntwortenLöschen
  3. Sieht super lecker aus. Ich mag Marinaden mit Honig so gerne - auch in der Kombi mit Senf bei Hähnchen zum Beispiel.
    LG Jasi
    www.marmormaedchen.ch

    AntwortenLöschen
  4. Mmmh sieht sehr lecker aus! Das Rezept hab ich mir gleich mal gespeichert! :)
    GLG, Andrea
    Pebbles and Blooms

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag eigentlich gar keinen Lachs, aber ich finde das sieht so lecker aus, dass ich das glatt mal testen würde! Das mit dem Sesam hört sich richtig lecker an <3

    Liebst,
    Alena
    lookslikeperfect.net

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen.Beleidigungen oder Anstößiges gegenüber meiner Person oder anderen Lesern sind allerdings unerwünscht und werden direkt gelöscht. Vielen lieben Dank ♥