featured Lifestyle

Meine Sommer Lektüre - 7 Titel für laue Sommerabende oder heiße Strandnachmittage

Ob an lauen Sommerabenden, heißen Tagen am See oder aber auch mal an einem verregneten Abend nach einem lauten Sommergewitter, den man komplett im Bett verbringt: ein gutes Buch gehört zu allen drei Szenarien irgendwie dazu und jedes verlangt nach einem anderen Genre. Düstere Familiengeschichten lesen sich doch besonders gut, wenn draußen die Welt unterzugehen droht sowie leichte Liebesgeschichten und Sommerflirts nicht passender sein könnten, wenn der nachmittägliche Cocktail am Pool ruft. Auch wenn eigentlich die kalte Jahreszeit mitsamt Gemütlichkeit zum Lesen einlädt, ist es der Sommer, der meine Leselust weckt. Dann werden etliche Bücher hintereinander regelrecht verschlungen und gerade im Urlaub oder aber beim Bräunen auf der Gartenliege darf der passende Schmöker nicht fehlen. Falls ihr noch auf der Suche nach spannender Lektüre seid, habe ich mal ein wenig recherchiert und euch Neuheiten, Bestseller und Must Reads herausgesucht.





Nora Roberts - Die Stunde der Schuld


Sie änderte ihren Namen, sie änderte ihr Leben – aber jemand will sie nicht gehen lassen ...
Naomi Carson war elf, als sie ihrem Vater eines Nachts in den Wald folgte. Sie vermutete dort ihr Geburtstagsgeschenk, ein neues Fahrrad. Stattdessen machte sie eine grausige Entdeckung, die ihre Welt zerbrechen ließ – denn ihr Vater war nicht der Mann, für den ihn alle hielten. Trotz allem wuchs Naomi zu einer starken jungen Frau heran und bereiste als erfolgreiche Fotografin die Welt. Nun hat sie beschlossen, ihr unstetes Leben aufzugeben und endlich sesshaft zu werden. Sie verliebt sich in ein altes Haus an der Küste – und in den attraktiven Xander Keaton, doch als im Wald bei ihrem Haus eine Frauenleiche auftaucht, scheint der Albtraum von Neuem zu beginnen …


Jenny Colgan - Die kleine Bäckerei am Strandweg* (PR Sample)

Ein neues Leben mit Meerblick

Es klingt fast zu gut um wahr zu sein - Polly wird ihr Hobby zum Beruf machen, und das in Cornwall, auf einer romantischen Insel mit Männerüberschuss. Genau die richtige Kur für ein leeres Konto und ein gebrochenes Herz. Aber die alte Bäckerei ist eine windschiefe Bruchbude, am Meer kann es sehr kühl sein, und der Empfang, den manche Insulaner ihr bereiten, ist noch viel kälter. Gut, dass Polly Neil hat, einen kleinen Papageientaucher mit gebrochenem Flügel. Doch bald kauft der halbe Ort heimlich ihr wunderbares selbstgebackenes Brot, und als sie Neil fliegen lassen soll, ist sie schon fast heimisch geworden. Nur das mit der Liebe gestaltet sich komplizierter als gedacht ...

Jay Asher - Tote Mädchen lügen nicht

Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf »Play« – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben. Clay ist einer davon ...

Susanne Goga - Das Haus in der Nebelgasse

London 1900: Matilda Gray ist Lehrerin an einer Mädchenschule und führt das Leben einer unabhängigen Frau. Als ihre Lieblingsschülerin Laura nicht mehr zum Unterricht erscheint, ahnt Matilda, dass diese in Gefahr ist. Zu plötzlich ist ihr Verschwinden, zu fadenscheinig sind die Begründungen des Vormunds. Eine verschlüsselte Botschaft, die ihr Laura auf einer Postkarte schickt, bringt Matilda auf die Spur des Mädchens. Ihre Suche führt sie zu dem Historiker Stephen Fleming und mit ihm zu einem jahrhundertealten Geheimnis, tief hinein in die verborgensten Winkel der Stadt. 

Paula Hawkings - Into the water


»Julia, ich bin’s. Du musst mich anrufen. Bitte, Julia. Es ist wichtig …« In den letzten Tagen vor ihrem Tod rief Nel Abbott ihre Schwester an. Julia nahm nicht ab, ignorierte den Hilferuf. Jetzt ist Nel tot. Sie sei gesprungen, heißt es. Julia kehrt nach Beckford zurück, um sich um ihre Nichte zu kümmern. Doch sie hat Angst. Angst vor diesem Ort, an den sie niemals zurückkehren wollte. Vor lang begrabenen Erinnerungen, vor dem alten Haus am Fluss, vor der Gewissheit, dass Nel niemals gesprungen wäre. Und am meisten fürchtet Julia das Wasser und den Ort, den sie Drowning Pool nennen … 

Alexi Zentner - Die Hummerkönige

Es gibt Familiengeschichten, die man erzählt. Und es gibt Familiengeschichten, die man nicht erzählt.
Sie sind die Familie Kings, die Könige von Loosewood Island. Dieser ungestümen Insel zwischen Nova Scotia und Maine. Karg ist es hier, ursprünglich, rau. Doch die Kings sind mit dem Reichtum des Meeres gesegnet und widmen sich hier seit nunmehr dreihundert Jahren dem Hummerfang. Als Brumfitt Kings, der erste der Familie auf die Insel kam, konnte er, so heißt es, das letzte Stück zu Fuß zurücklegen. Denn es gab hier so viele Hummer, sie bildeten mit ihren Panzern eine Brücke und bahnten ihm einen Weg durch das Wasser. Heute will sich Cordelia Kings auf Loosewood Island und als Hummerfischerin behaupten. Sie will beweisen, dass sie die Königin der Insel sein kann: sich selbst, ihrem Vater – und ihrem verheirateten Steuermann. Doch das erweist sich als schwieriger als gedacht, denn seit jeher lastet ein Fluch auf den Kings – und der fordert Opfer, und beeinflusst das Leben der Familie nicht minder als das unergründliche, alles verschlingende Meer …


Bittainy C. Cherry - Wie die Luft zum Atmen


Er küsste mich, als würde er ertrinken. Er küsste mich, als wäre ich für ihn, wie die Luft zum Atmen
Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. "Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz", hatten sie gesagt. "Er ist nichts als die hässlichen Narben seiner Vergangenheit." Doch was sie alle ignorierten, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, dass ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte.






Und was lest ihr gerade bzw. könnt ihr empfehlen?


You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Das sind wirklich ein paar tolle Empfehlungen dabei. Bevor ich in den Mutterschutz gehe werde ich mir auch noch so einiges in der Bibliothek ausleihen. Ich lese aktuell die "Das Lied von Eis und Feuer"-Reihe und es gefällt mir richtig gut.

    Liebe Grüße <3
    Lisa

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss auch sagen, einen Sommer ohne Bücher gibt's bei mir eigentlich nicht. Nach der Arbeit gemütlich eine Stunde in der Hängematte relaxen ist schon was feines. Als nächstes steht bei mir auch Into the Water am Programm, und ich bin schon sooo gespannt! :)
    GLG, Andrea
    Pebbles and Blooms

    AntwortenLöschen
  3. Wenn ich mir das ganze so durchlese, vermisse ich es regelrecht, normale Bücher zu lesen. Als Germanistik-Studentin ist man so ausgelastet mit der ganzen Fach- und Pflichtliteratur, dass man gar nicht mehr dazu kommt, noch anderweitig zu lesen. Sobald ich aber mein Studium abgeschlossen habe, werde ich mir auf alle Fälle wieder in der Freizeit Zeit zum Lesen nehmen. Das Buch von Nora Roberts klingt nach einer super Option.

    AntwortenLöschen
  4. Tote Mädchen lügen nicht und Das Haus in der Nebelgasse habe ich auch schon verschlungen. Bei mir standen dieses Jahr bisher vor allem so richtige Frauenschnulzen auf dem Plan, Mein Herz ist eine Insel von Anne Sanders hat mir da zum Beispiel richtig gut gefallen. :)
    Liebe Grüße,
    Leni :)
    http://www.sinnessuche.de

    AntwortenLöschen
  5. Was eine schöne Auswahl. Mich sprechen immer besonders die Covers der Bücher an, deswegen gefallen mir diese auch besonders gut. Mein absolutes Lieblingsbuch für den Sommer ist "Sommer der Blaubeeren".
    Wirklich ein toller Beitrag. :)

    Liebste Grüße,
    Johanna | https://foxstorys.wordpress.com

    AntwortenLöschen
  6. Wirklich tolle Empfehlungen und Bilder, besonders die Collage mit den Covern. Into the Waters steht auch schon auf meiner Liste, habe die Leseprobe schon gelesen und bin echt gespannt. Aktuell lese ich "The Girl Before", ebenfalls ein Thriller(aktuelles Beuteschema) welchen ich sehr empfehlen kann, da er aus verschiedenen Perspektiven geschrieben ist.
    Liebe Grüße Kirsten

    AntwortenLöschen
  7. Wirklich schöne Bilder, arbeite gerade auch an meiner Sommer Reading List und darauf steht definitiv Into the Water, aktuell lese ich gerade The Girl Before, ein sehr spannender Thriller.
    Liebe Grüße Kirsten

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen.Beleidigungen oder Anstößiges gegenüber meiner Person oder anderen Lesern sind allerdings unerwünscht und werden direkt gelöscht. Vielen lieben Dank ♥