featured Interior

HOME STORY: ein Upgrade für den Essbereich

Immer mal wieder habe ich hier und da angedeutet, dass wir uns auf Wohnungssuche befinden, allerdings noch ohne Zeitdruck. Wenn bei mir einmal dieser Gedanke an etwas Neues im Kopf verankert ist, kann ich mir nicht helfen und habe diesen verrückten Drang, umzuräumen, Inspirationen zu sammeln und mir neue Raum- und Einrichtungskonzepte, neue Dekoration zu überlegen. Generell macht es mir Spaß, Räume Leben einzuhauchen durch einige kleinere oder auch mal größere Änderungen. Eine andere Wandfarbe hier, bunte Kissen oder verschiedene Materialien  da und ein Zimmer kann direkt neue Energie verströmen.

Nun hatte ich also schon eine neue Wohnung im Kopf und ganz viele Ideen. Dadurch, dass es aber noch lange nicht soweit ist, fühlte ich mich etwas ausgebremst und gleichzeitig extrem gelangweilt von einigen Bereichen unserer aktuellen Wohnung. Jetzt zu renovieren, erscheint ein wenig sinnfrei? Vielleicht für einige schon. Ich hatte dennoch Lust darauf, alte Baustellen in Angriff zu nehmen und mit einigen kleinen Veränderungen neues Leben in unseren Essbereich zu bringen. Der war mir nämlich mit dem vollgestellten Regal, den unmodernen Stühlen und der düsteren Grundstimmung schon lange ein Dorn im Auge. Über die letzten 2 Monate habe ich dann also immer mal wieder ein Schnäppchen entdeckt und Stück für Stück kleine Dinge verändert, die im Gesamtbild der Ecke einen ganz neuen Flair einhauchen.




Einen Teppich in der Küche? Für viele vielleicht unvernünftig und unpraktisch (ich bekam schon des Öfteren den Hinweis, dass der wohl spätestens zur Breizeit rausfliegen wird), kann aber unheimlich viel Gemütlichkeit ausstrahlen. Der Esstisch ist kein Ort, an dem ihr mich viel angetroffen hättet - bis jetzt! Ich mag es mittlerweile sehr gern, meine nackten Füße bei einer Tasse Tee am Morgen in den flauschigen Teppich (absolute Empfehlung, die Qualität ist super!) zu vergraben oder bei herrlicher Nachmittagssonne nach draußen zu blicken, während neben mir ein Strauß Blumen oder wie aktuell ein paar Frühlingszweige stehen.

Neben dem Teppich sollte aber vor allem ein frischeres, moderneres Erscheinungsbild durch neue Stühle geschaffen werden. Hell sollten sie sein, bequem und eine gewisse Leichtigkeit ausstrahlen. Jetzt steht zwar die Frage im Raum, ob wir in der nächsten Wohnung einen neuen Esstisch kaufen oder vielleicht selber bauen - rustikaler, aus Echtholz, mit mehr Persönlichkeit - oder aber den aktuellen Mix in Kauf nehmen. Zur Zeit stört mich die unterschiedliche Farbgebung jedoch noch nicht immens.

Ganz zum Schluss sollte noch unser Regal dran glauben. Wie es zuvor aussah? Zugestellt mit etlichen Kochbüchern, die nun ordentlich sortiert im Bücherschrank stehen, diversen Tassen, unzusammenhängender Deko-Kleinkram und jede Menge Staub. Höchste Zeit also, um etwas zu verändern. Als allererstes wurde unnötiger Klimbim rausgeschmissen, dann zog jede Menge neues Grün ein sowie unterschiedliche Materialien wie die gläsernen Bilderrahmen, die die coolen Prints beherbergen, eine rustikale Holzkiste für meine Just Spices Gewürze, cleane Vorratsdosen in Holzoptik sowie der geflochtene Übertopf. Der Mix aus den modernen wie natürlichen Materialien lockert das Ganze auf, wie ich finde.



Meine Tipps für einen ansprechenden Essbereich, in dem man auch wirklich Zeit verbringen möchte


1. Bequeme Stühle und ausreichend viel Platz sind das A und O, denn so wird der Essbereich nicht nur zum Ort eines schnellen Snacks, sondern auch des Zusammenfindens, der Erholung bei einer Tasse Tee. Ein Ort der Inspiration und Ideenfindung für neue Projekte oder einfach ganz klassisch, um sich abends über die Geschehnisse des Tages auszutauschen.

2. Grün, ganz viel Grün für mehr Leichtigkeit und Leben

3. Küchenaccessoires funktional und stylish integrieren, allerdings darauf achten, nicht zu viel Firlefanz zu dekorieren, da sonst schnell ein zugemülltes Gefühl entsteht.

4. Gemütlichkeitsfaktor durch Textilien fördern - das können schöne Sitzkissen, Topflappen und Geschirrtücher oder eben auch mal ganz unkonventionell ein Teppich sein

5. Prints oder auch ansehnliche Kochbücher als Deko nutzen

6. Ein Ensemble aus frischen Schnittblumen oder Zweigen und einigen Kerzen in der Mitte des Tischen drapieren, damit die Aufmerksamkeit auf das Center Piece des Raumes gelegt wird
 

Tisch - Möbel Boss
Stühle - Mömax
Teppich - WestwingNow
Holztablett - H&M Home
Kerzenständer - H&M Home
Prints - Desenio
Bilderrahmen - Mömax
geflochtener Übertopf - Maison Du Monde
Pflanzen - OBI
Holzkiste - H&M Home
Becher - Ikea
Vorratsgläser - Maison Du Monde
Duftkerze Cotton - H&M Home

Wie gefällt euch der Essplatz? Und habt ihr Tipps, wo man einen passenden erschwinglichen Tisch finden könnte bzw. Anleitungen zum Selberbauen?


 

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Euer Essbereich sieht ja klasse aus. Die Deko und der Stil gefallen mir ja sehr gut :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / www.goldzeitblog.de

    AntwortenLöschen
  2. Hey Yasmin,
    bei dem Thema Teppich kann ich dir nur zustimmen. Mein Ess/Wohnzimmer ist seitdem auch um 300% gemütlicher geworden als vorher. Wahnsinn, was so ein Teppich alles ausmachen kann.

    Was ich bei diesem Post übrigens ganz cool gefunden hätte, wären Vorher-Nachher-Bilder zum Vergleich :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Wir haben auch ewig nach einem tollen Esstisch aus Echtholz gesucht, der gut aussieht aber nicht ganz so teuer ist. Gefunden haben wir unseren dann ganz spontan beim Dänischen Bettenlager an einem verkaufsoffenen Sonntag. Da er im Angebot war und am nächsten Tag schon wieder viel teurer gewesen wäre haben wir dann kurzfristig direkt vor Feierabend den Tisch, 2 Verlängerungsplatten für Familienfeiern sowie 6 Stühle die ebenfalls im Angebot waren gekauft. Wie wir das alles ins Auto bekommen haben weiß ich allerdings nicht mehr :D Da waren wir aber auch noch ohne Baby unterwegs. LG Mia

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen.Beleidigungen oder Anstößiges gegenüber meiner Person oder anderen Lesern sind allerdings unerwünscht und werden direkt gelöscht. Vielen lieben Dank ♥