featured Friday Five Lifestyle

FRIDAY FIVE - #4

Einen schönen Freitag, meine Lieben!

Diese Woche in den Friday Five? Meine wieder entfachte Liebe zu kleinen Spa-Treatments und Beautyroutinen, Neuzugänge für den Kleiderschrank und das Badezimmer, ein super schnelle Brotrezept, ein bisschen was zum Nachdenken und ganz tolle News, die mich vor Freude platzen lassen. Aber lest selbst...


1. Clinique moisture surge hydrating supercharge concentrate

Eigentlich betrat ich den Laden ohne große Kaufabsichten. Aliya ist kurz zuvor im Wagen eingeschlummert und da ich nicht direkt nach Hause wollte, schlenderte ich noch durch diverse Regale für die Zeit ihres Mittagsschläfchens. Makeup. Haare. Hautpflege. Um ehrlich zu sein, kam letztere in den vergangenen 5 Monaten mehr als zu kurz. Klar, eine Miniroutine aus Abschminken und Reinigung führte ich durch - das abgespeckte Programm sozusagen. Eine Tages- oder Nachtpflege, geschweige denn zusätzliche Booster, Seren oder sonstige Wundermittelchen standen nicht auf der Tagesordnung. Ja, ihr habt richtig gelesen. Selbst die Creme habe ich komplett vernachlässigt. Den Dank bekam ich natürlich nach so langer Zeit schleichend: müde, fahle Haut, die nur durch Schummelei (Highlighter) zum Strahlen gebracht wurde. Damit soll jetzt aber Schluss sein und seit einigen Tagen genehmige ich mir sowohl morgens als auch abends die 10min Hautpflegeroutine. 

Ich will mir diese Zeit wieder bewusst für mich nehmen und das allererste Mal im Leben war eine Creme nicht einfach nur Creme und wurde lieblos ins Gesicht geschmiert, sondern die Prozedur wurde zum regelrechten Spa-Erlebnis. Liegt vermutlich daran, dass ich jetzt als Mama solche Miniauszeiten viel mehr wertschätze als früher und das direkt bessere Hautgefühl mich gleich erinnert hat, warum diese paar Minütchen so wichtig sind. 




Aber spulen wir noch einmal zum Anfang zurück.

Müller Drogerie. Hautpflege. Clinique. 

Ich weiß nicht, warum ausgerechnet diese Tube meine Aufmerksamkeit erregte, ob es die kleinen rosa Bläschen waren oder das "Neuheit" Schildchen. Auf jeden Fall fand ich das moisture surge hydrating supercharge concentrate ansprechend - Feuchtigkeit und Superboost über Nacht? Na da bin ich dabei. Auch wenn mein Hauttyp normale bis Mischhaut ist, fand ich den Tester sehr ansprechend. Die Textur ist ein bisschen wie Wasser und dann auch wieder nicht. Sehr verrückt. Das Gefühl ist irgendwie nass, man merkt regelrecht die Feuchtigkeit. Die Textur ist jedoch gelartig. Schon eine klitzekleine Menge reicht völlig aus und meine Haut trinkt das Serum regelrecht. Natürlich kann ich nach nur 3 Tagen Anwendung noch kein wirkliches Fazit formulieren, aber der Ersteffekt überzeugt bereits. Meine Haut ist samtweich und total prall. Ich könnte mir die ganze Zeit über die Wangen streichen und bin auf jeden Fall gespannt, was das Produkt im Langzeittest kann. Ich werde berichten...in einem Hautpflegeupdate vielleicht?

2. Neuzugänge: Zara Flats & Blouse

Diese Wochen zogen zwei Zara Schönheiten bei mir ein. Nichts Weltbewegendes, aber aus der Kategorie schön basic und doch irgendwie besonders. Die Rede ist von der hübschen Rüschenbluse, die auch super stilltauglich ist und nach der ihr mich auf Insta ständig ausgefragt habt, sowie den süßen Satin-Schleifen-Sandalen. Eigentlich bin ich nicht sooo der Satinfan, aber hier gefällt mir Farb- und Materialmix super gut und machen schlichte Jeans-Blusen-Kombis zum Hingucker. Mein Outfit mit beiden Pieces zeige ich euch dann demnächst, denn bei den aktuellen sommerlichen Temperaturen wurden die Stücke natürlich direkt ausgeführt.

3.Super schnelles Dinkelbrot


In meinem letzten Food Diary zeigte ich meinen (zugegeben eher jämmerlichen) Versuch eines Dinkelbrots. Irgendwie wollte das Ganze noch nicht so gut klappen und ich fragte euch nach DEM ultimativen Brotrezept. Witzigerweise bekam ich parallel von mehreren Seiten dieses Rezept als Empfehlung zugesendet. Wenn ich die Zeit heute finde, wird es endlich mal nachgebacken, denn die Zubereitung soll ja wie von Zauberhand gehen. Ich bin gespannt und wollte euch das Wunderbrot nicht vorenthalten.



4. Thoughts: Drückende Schuhe und das eigene Wohlbefinden by Anna Frost


Anna hat erst diese Woche einen tiefgründigen Artikel auf ihrem Blog veröffentlicht, der mir richtig gut gefallen hat und dessen Metapher des drückenden Schuhs noch Tage später im Gedächtnis blieb. Ich zitiere an dieser Stelle Anna selbst:

Und dann fragte ich mich: Wann kam eigentlich der Moment, in dem unsere Schuhe plötzlich gedrückt haben? Bzw. wann haben wir es zugelassen? Wann haben wir für uns festgelegt, dass wir lieber Schmerzen und Unannehmlichkeiten akzeptieren und unser Wohlbefinden hinten anstellen?
„Wo drückt denn der Schuh?“ bekommt an dieser Stelle eine ganz eindeutige Bedeutung. Und eigentlich trifft es nicht nur auf Schuhe zu… Wann kam der Moment, ab dem uns unser eigenes Wohlbefinden egal war? Der Moment, in dem wir das Wohl anderer, die Bedürfnisse anderer komplett über unsere eigenen Stellen? Und damit meine ich nicht die Familie, für die wir alle ohne Frage durchs Feuer gehen würden. Aber wann kam der Moment, in dem wir den Schuh einfach haben drücken lassen? Ihn teilweise sogar noch enger schnürten?

Zum vollständigen Text geht es hier entlang.


5. We are moving!

Und ganz zum Schluss noch die Neuigkeiten der Woche, die mich vor Freude regelrecht platzen lassen - WIR ZIEHEN UM! Seit Anfang des Jahres haben wir ganz lose und locker angefangen, nach einer 4-Raumwohnung zu suchen, um genug Platz für die Kleine, aber auch ein Arbeitszimmer für mich zu haben. Gar nicht mal so einfach in Halle, da es weitaus mehr Studentenwohnungen gibt und große Wohnungen rar gesät sind. So richtig war also nichts dabei, bis wir letztes Wochenende einen Besichtigungstermin in einer noch bewohnten Wohnung hatten. 

Bis auf den Grundriss lagen uns keine Fotos vor und eigentlich mag ich es gar nicht, bewohnte Wohnungen zu besichtigen. Ich kann mir dann so schlecht vorstellen, wie es aussehen könnte und habe immer so ein bissl Berührungsängste, weil man ja nicht einfach in fremde Zimmer starren will. Nun ja, was soll ich sagen? Um zu wissen, ob eine Wohnung MEINE Wohnung werden soll, muss es Klick machen. Ganz einfach. Ich muss dann dieses gewisse Gefühl bekommen, dass das da UNSERE Wohnung sein könnte, dann ploppen direkt Bilder in meinem Kopf auf und ich richte imaginär bereits ein.

Tja...und wie es Klick gemacht hat. 

Meine Euphorie war kaum zu verbergen. Stefan hat hingegen ein Pokerface aufgesetzt und als wir endlich draußen ankamen, platzte ich regelrecht, als ich ihn fragte, ob er genau das gleiche Gefühl hatte - schließlich gehören zur Wohnungssuche zwei Parteien. Er musste dann erstmal ziemlich lachen und erlöste mich fix von meiner Horrorvorstellung, dass er die Wohnung doof fand. Wir beide haben eben doch den gleichen Geschmack. Zum Glück. Dann hieß es noch einige Tage Zittern und am Ende haben wir uns doch erfolgreich gegen die Mitbewerber durchgesetzt und eine Zusage erhalten - YEAH!

Auch wenn gleichzeitig doch ein Tröpfchen Wehmut mitschwingt (ich habe schließlich 8 Jahre in diesem Haus gelebt, studiert, meinen Abschluss gemacht, bin zusammengezogen und habe ein Kind bekommen), aus unserer alten Nachbarschaft wegzuziehen (mein treuer DHL Bote war bei der News jedenfalls todtraurig, haha das spricht für unsere Bindung, oder?, aber gleichzetig überwiegt die Vorfreude und unsere Pinterest Boards glühen derzeit. Anders als bei vielen anderen Pärchen es anscheinend der Fall ist, schwimmen Stefan und ich in Sachen Einrichtung total auf einer Wellenlänge und das macht einfach so so so viel Spaß, gemeinsam stundenlang Shops zu durchforsten, Pinterest zu durchstöbern und zu überlegen, welches Konzept jeder Raum bekommen soll und wie wir unsere vorhandenen Möbel durch neue Zusammenstellungen aufpeppen können.

Macht euch auf jeden Fall auf jede Menge Interior gefasst in den nächsten Wochen und Monaten.

Und wie sahen eure Highlights der Woche aus?

You Might Also Like

0 Kommentare

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen.Beleidigungen oder Anstößiges gegenüber meiner Person oder anderen Lesern sind allerdings unerwünscht und werden direkt gelöscht. Vielen lieben Dank ♥