featured Rezepte

Marokkanischer Linsen-Powersalat

Hallo, ihr Lieben!

Eigentlich war ich schon immer jemand, der gerne in der Küche steht und experimentiert. Das Ausprobieren neuer Rezepte oder Zusammenwürfeln diverser "Reste", um etwas Neues zu improvisieren, hat mir immer viel Freude bereitet. Bis ich in der Schwangerschaft mit dem enormen Völlegefühl konfrontiert wurde, sich kochen irgendwie nicht mehr lohnte und ich somit ziemlich kochfaul geworden bin. Viel zu häufig gab es einfach nur Brot oder schnelle Fertiggerichte.

Nun weiß ich nicht genau, woran es liegt, aber seit einigen Wochen ist meine Kochfreude wieder da und mit ihr die Lust auf frischen Wind in der Küche. Neulich hatte ich also Lust auf Salat. Sättigen sollte er, frisch schmecken, schnell zubereitet sein und auch etwas ausgefallener als der 0815 Blattsalat. Als ich dann einen Granatapfel und Linsen sah, musste ich unweigerlich an unseren Marrakesch Urlaub denken und bekam Appetit auf einen marokkanischen Linsensalat.

Statt Spinat oder Rucola wollte ich als "grüne Komponente" Minze einbauen, denn nichts verbinde ich mehr mit marokkanischer Küche als den Duft frischer Minze. Alle restlichen Zutaten waren bereits vorhanden und bei der Gelegenheit konnte ich auch mal wieder das marokkanische Gewürz Ras el Hanout verwenden, das ich in Marrakesch erwarb. Die Gewürzmischung kann man übrigens nach Belieben austauschen oder einfach online shoppen.

Vom Endergebnis war ich mehr als begeistert. In etwa 30min fertig und gerade die Minze in Kombination mit den erdigen Linsen und dem knackigen Granatapfel haben mich überrascht. Den Salat wird es definitiv wieder geben. Genug jetzt aber der langen Vorrede, hier geht es zum Rezept...





Zutaten für eine große Schüssel Salat (ca. 4 Portionen)

  • 1 kleine Kaffeetasse voller Linsen
  • 3-4x so viel Wasser
  • 1 Granatapfel
  • etwas frische Minze und Petersilie
  • 1 TL Ras el Hanout Gewürz, gibt es z.B. hier, hier oder hier
  • 2 EL Olivenöl
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 Paprika
  • 3-4 Cocktailtomaten
  • etwas Mais

Zubereitung

  1. Kocht zunächst die Linsen nach Packungsanleitung und würzt sie mit einem Teelöffel des marokkanischen Gewürzes Ras el Hanout (geht natürlich auch ohne oder mit Alternativen).
  2. Schnippelt alle restlichen Zutaten klein und vermengt sie mit den kalt gestellten Linsen und den Granatapfelkernen
  3. Gebt etwas Olivenöl, einen großzügigen Spritzer Zitrone sowie Salz und Pfeffer hinzu und schmeckt nach Belieben ab.


Teller - Mitbringsel aus Marrakesch

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachmachen!



You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Liebe Yasmin,
    ich habe den Salat gestern mal getestet. Frisch hat er mir super gut geschmeckt, aber über Nacht im Kühlschrank durchgezogen dann nicht mehr soo, weil Petersilie und Minze ordentlich Geschmack abgegeben haben. Also am besten gleich alles aufessen ;)
    Das Gewürz sollte man dafür auch haben, denk ich. Ohne schmeckte es etwas fad.
    Sonnige Grüße!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen.Beleidigungen oder Anstößiges gegenüber meiner Person oder anderen Lesern sind allerdings unerwünscht und werden direkt gelöscht. Vielen lieben Dank ♥