featured Lifestyle

Hello Spring! 6 Dinge, die du unbedingt diesen Frühling anpacken solltest

Kürzlich packte mich mal wieder so richtig das Frühlingsfieber und meine Motivation kannte nahezu keine Grenzen. Dabei fiel mir auf, dass ich jeden Frühling pünktlich zum März hin ein paar Verhaltensmuster aufweise, die eben unweigerlich mit der Jahreszeit zusammen hängen und irgendwie auch so ein kleiner Energie- und Motivationsbooster sind. Und da ein bisschen Ansteckung in der Hinsicht ja nicht schaden kann, habe ich euch heute mal 6 Punkte mitgebracht, die ihr unbedingt diesen Frühling anpacken solltet, um ihn so richtig auszukosten.



1. Frühjahrsputz in Etappen

Zugegeben, der Frühjahrsputz ist ein vielleicht etwas veraltetes Klischee, aber die Wirkung ist enorm. Wird natürlich auch das restliche Jahr über aufgeräumt, bietet der Frühjahrsputz doch irgendwie so eine Routine, die eben genau zu diesem Zeitpunkt des Jahres gehört und vor allem befreit. Ebenso wie wir eben Weihnachten die Lichterdeko hervorkramen oder im Sommer Wassermelone in Massen verschlingen. 

Deswegen freue ich mich eigentlich auch immer wieder auf den unliebsamen Frühjahrsputz. Nicht, weil ich so gerne putze, oh nein, aber weil er einfach eine neue, fröhliche, frühlingshafte Zeit verspricht. Deswegen wird geputzt. So richtig. Mit Küchenschränke oben abwischen, Fensterputz, Keller aufräumen und auch die hintersten Ritzen in den eigenen Vier Wänden auszuwischen. Statt aber alles übermütig an einem Wochenende oder sogar Tag zu stemmen, erfolgt das in Etappen. Diese Vorgehensweise lege ich euch sehr ans Herz, weil ihr insgesamt mehr schafft, ohne gleichzeitig mega gefrustet zu sein oder nach 2h schon keinen Bock mehr zu haben und den Frühjahrsputz eben auf nächsten Frühling verschiebt. 

Wenn ihr euch kleinere Etappenziele vornehmt, fühlt ihr euch insgesamt produktiver und könnt viel mehr Punkte auf eurer To Do Liste abhaken, als einfach nur "Frühjahrsputz". Ich hangele mich dabei übrigens sehr gerne von Zimmer zu Zimmer und habe so nie das Gefühl, 10 unfertige Baustellen zu haben.

2. Ausmisten

Geht einher mit dem Frühjahrsputz und ist noch befreiender. Meine Klamotten miste ich eigentlich regelmäßig aus, verkaufe sie auf Kleiderkreisel, verschenke sie an Freunde oder Familie oder spende einfach. Was ich jetzt aber auch nach 3,5 Jahren in unserer Wohnung gemacht habe? Deko aussortieren. Ich weiß ja nicht, ob ich die einzige bin, bei der sich etlicher "Kleinscheiß" sammelt. Hier mal ein Stück günstige Deko, die ich damals uuunbedingt brauchte, letztlich aber nur Staubfänger ist, nicht wirklich zum Wohnkonzept passt und einfach nur unnötig Platz wegnimmt. Da viele dieser kleinen Stücke nicht wirklich was wert sind und ich keine Zeit habe, sie bei Ebay für Kleinstbeträge einzustellen (Hallo Aufwand-Nutzen-Relation). packte ich sie einfach in einen Karton mit der Aufschrift "Deko zum Mitnehmen" und stellte sie vor die Tür. In weniger als einer halben Stunde war der Karton leer, ich befreit und glücklich und freute mich, anderen Menschen eine Freude bereitet zu haben. Solltet ihr unbedingt mal ausprobieren!

3. Frühlingschallenge

Mehr noch als der Januar stellt der Frühlingsanfang für mich die perfekte Gelegenheit dar, um etwas Neues anzupacken, sich herauszufordern oder einfach neue Routinen einzuführen. Anders als im grauen Januar wirkt die Frühlingszeit einfach verlockender, motiviert mich viel mehr - ein bisschen so, als sei man endlich aus dem Winterschlaf erwacht. Deswegen heißt es Frühlingschallenge. Dieses Jahr möchte ich wieder mehr lesen, denn dieses Hobby ist viel zu kurz gekommen die letzten Monate.

Aber auch so etwas wie jeden Sonntag einen Essensplan zu erstellen, um häufiger frisch zu kochen oder eine neue Sportart auszuprobieren oder jeden Tag wenigstens 30min spazieren zu gehen, oder oder oder finde ich erstrebenswert. So kann man sich ausprobieren und schöne, neue Routinen im Alltag integrieren. Klingt doch gut, oder?

4. Belohn dich

Ok, das widerspricht sich etwas mit dem Ausmistkonzept, aber solange man die Regel verfolgt, für jedes neue Teil geht ein altes, funktioniert es doch ganz gut. Zweimal im Jahr - eben im Frühling und Herbst - werde ich ganz aufgeregt, was Mode angeht. Dann habe ich einfach Lust, die ollen Stiefel in die Ecke zu donnern und Luft an meine Füße zu lassen, leichte Materialien zu spüren und mich modisch auszutoben. Das funktioniert natürlich auch mit Experimenten und alten Kleidungsstücken, so ein bisschen frischer Wind schadet aber nie. Meine aktuellen Lieblingsstücke aus den Shops, habe ich euch hier mal mitgebracht.


 

5. Mehr Musik

Bei so vielen Unternehmungen darf natürlich auch nicht die perfekte Motivationsplaylist fehlen. Aktuell bin ich noch dabei, erst einmal zu recherchieren, was gerade angesagt ist, welche Songs ich nicht verpassen sollte und so richtig die Stimmung heben. Aber das Projekt "Frühlingsplaylist" ist bereits gestartet. Habt ihr Empfehlungen, in die ich uuuunbedingt reinhören sollte?

6. Interior Upgrade

Was gehört unweigerlich zum Frühling? Na klar, frische Blumen. Auch wenn diese eigentlich das ganze Jahr bei mir anzufinden sind, freue ich mich im Frühjahr noch mehr auf sie. Pastellige Tulpen, volle Ranunkeln, Pfingstrosen oder schlichtes Schleierkraut. Auf den Couchtisch und ins Schlafzimmer gehören frische Schnittblumen, denn sie heben die Stimmung enorm.

Gleiches gilt für ein Interior Upgrade. Ich wechsele dann gerne mal die Dekokissen, krame hellere Töne hervor, tausche die schweren Winterduftkerzen gegen leichtere Aromen aus und beziehe das Bett frisch mit weißen Laken und meinem neusten Interiorfund: altrosa Bettwäsche. Das gibt dem ganzen Raum direkt ein fröhlicheres Erscheinungsbild und es gibt doch nichts Schöneres, als nach einem Tag voller Frühjahrsputz, eine frische Duftkerze anzuzünden, sich den neusten Schmöker zu nehmen, die Fenster einmal ganz weit aufzureißen, die Vögel zwitschern zu hören und einfach nur zu relaxen.


So, das waren sie, meine Top 6 Dinge, die ihr diesen Frühling anpacken solltet. Hab ich euch ein wenig motivieren können - seid ihr jetzt auch in Frühlingsstimmung? Und welche Dinge gehören für euch auf eine solche Liste?

 

 

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Guten Morgen, ich hab auch so langsam frühlingsstimmung. Bei äußert es sich zB durch die Lustvauf mehr Sport (outdoor), auch wenn ich es leider wegen einem kleinen Skiunfall noch nicht ausleben kann.
    Und ich bin momentan auch endlich am ausmisten und bei Kleiderkreisel aktiv, wobei ich durchaus noch Potenzial sehe :)
    Wie heißt du denn da?
    Das mit der Deko...Hilfe, ich hab auch so einiges im Keller. Ich hoffe wenn es richtig warm wird, dass ich mal bei einem Flohmarkt mitmache und was ich da dann wieder mitnehmen muss, das mach ich dann glaub auch mal in eine Box :) gute Idee
    Hab einen schönen Start ins Wochenende
    LG, Mimi

    AntwortenLöschen
  2. Also bei mir stehen auf jeden Fall auch frische Blumen und musik auf der Liste. Dann räume ich meinen Kleiderschrank immer um, sodass ich an meine Frühjahrskleidung komme und versuche möglichst gut auszumisten :D Was im Frühling aber niemals fehlen darf: den garten aufhübschen! Jedes Jahr muss ich meiner Mama dabei helfen, jedes Mal maule ich ein bisschen, aber eigentlich mache ich es doch gerne :D
    Liebe Grüße,
    Leni :)
    http://www.sinnessuche.de

    AntwortenLöschen
  3. Ausmisten muss ich auch mal wieder...wobei ich langsam das Gefühl bekomme, jeden 2. Monat auszumisten und es wird trotzdem nicht weniger...komisch aber auch :D

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://www.imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen
  4. Wie heißt du denn auf Kleiderkreisel? :)

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank! Solche "Motivationstexte" helfen mir sehr. :) Gerne mehr davon!
    Du hattest ja neulich mal nach Buchempfelungen gefragt. Kennst die die Autorin Antonia Michaelis? Sie schreibt unglaublich tolle Bücher. Sollest du dir unbedingt mal anschauen!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen.Beleidigungen oder Anstößiges gegenüber meiner Person oder anderen Lesern sind allerdings unerwünscht und werden direkt gelöscht. Vielen lieben Dank ♥