Baby featured Gedanken

10 todsichere Anzeichen dafür, dass du ein Baby hast

Hallo, ihr Lieben!
Den Dienstagmorgen möchte ich mit einem (hoffentlich) unterhaltsamen kleinen Post aus dem Mama-Alltag starten. Denn in den letzten Monaten habe ich immer wieder fassungslos einige Marotten an mir beobachtet, von denen ich a) nie gedacht hätte, dass sie auch mich erwischen und b) mich selbst manchmal innehalten lassen, um mich zu fragen, was zur Hölle eigentlich nicht mit mir stimmt. Nun ja...ein Baby ändert eben so manches. Oder auch: 10 todsichere Anzeichen dafür, dass du ein Baby hast...



  • Menschen in deinem Umfeld gucken dich irritiert an, weil du mit halb geöffneter Bluse, herunterhängendem Stilltop oder Spucktuch an der Brust herumläufst und es gar nicht merkst bzw. es einfach egal ist.
  • Du plötzlich Beine wie ein 5Jähriger Raufbold hast durch die vielen blauen Flecken, die vom Schleppen des Maxi Cosis entstehen
  • Du dich nicht mehr auf mehrere Sachen gleichzeitig konzentrieren kannst, weil das Baby die ganze Aufmerksamkeit einfordert oder weil du wie in Trance das süße Babygesicht anstarrst
  • Du deine Heißgetränke prinzipiell kalt trinkst oder aber so schnell hinterkippen willst, dass du dir die Zunge am noch zu heißen Tee verbrennst
  • Du ständig an Babypopos "Kontroll-schnupperst"...ähm ja...
  • Du ein Meister im Einarm-Essen, Einarm-Abwaschen, Einarm-Auspacken - kurz gesagt, alles Einarmige bist. Denn auf dem anderen liegt das Baby.
  • Wenn ein Großteil deiner Gespräche mit dem Partner einer philosophischen Abhandlung über Windelinhalte gleicht
  • Wenn es dir abends 19.00Uhr so vorkommt, als sei es 23.00Uhr und du todmüde einfach gleich mit dem Baby ins Bett gehst.
  • Wenn du im Supermarkt den Einkaufswagen schunkelst und generell ständig mitwippst und schaukelst, auch wenn du kein Baby auf dem Arm hast. Auch beliebt: gedankenverloren den Rücken tätscheln oder Bäuerchen machen...beim Partner und nicht beim Baby :D
  • Wenn man ständig mit offenem Hosenstall herumläuft, weil man sich die vergangenen Monate so sehr an die Schwangerschaftsjeans OHNE Reißverschluss gewöhnt hat.

Wer mag, kann natürlich gerne ergänzen, denn die Liste ist schier unendlich. Und die Mamas unter euch: bitte sagt mir, dass euch auch manche von den Dingen passieren, damit ich mir nicht allzu komisch vorkomme!



You Might Also Like

12 Kommentare

  1. Haha ich finde mich direkt in ganz vielen Punkten wieder ����

    Am allerschlimmsten finde ich aber, dass ich mit meiner Maus nicht normal reden kann und automatisch meine Babystimme einschalte. �� Zum Glück geht das soweit ich das mitbekomme aber auch der Verwandschaft und sogar Fremden die einen Blick in den Wagen werfen so.
    Liebe Grüße und danke für die Erheiterung ��
    Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mia :) freut mich, dass ich für Erheiterung sorgen könnte. Babysprache ist eh der Klassiker und ich hab vorher immer gesagt, dass ich so nicht reden werde. NEIIIIN, natürlich nicht 😄 Wenn man mir manchmal zuhören würde, könnte man meinen, dass ich etwas verrückt geworden bin

      Löschen
    2. Wenn ich mich mal einmischen darf ;) Ich bin zwar noch lange keine Mama, aber als Logopädie-Schülerin habe ich gelernt, dass diese Baby-Sprache sogar sehr wichtig für die Kleinen ist, weil sie diese hohen Stimmen viel besser wahrnehmen können, als tiefe und die starken Wechsel zwischen hoch und tief gewöhnen sie schon an unsere Sprachmelodie und Betonung. Also macht ihr alles richtig :D

      Löschen
  2. Witziger Post der tatsächlich der Realität entspricht. :-)
    Auch auf mich treffen viele Punkte zu.
    Auch das mit der Babysprache.

    Bei uns ist es außerdem so, dass mein Partner mich öfter fragt was ich gesagt hätte. - Nichts zu dir, ich hab mit unserem Töchterchen gesprochen. Geht mir andersrum auch so.
    Naja nach 7 Jahren ohne Baby im Haus ist das dann wohl so, wenn dann eine 3. Person neu dazukommt. Hoffe das wird wieder, aber die Kleine ist ja erst knappe 8 Wochen.

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra :) Das Phänomen kenne ich auch gut gut. Stress dich nicht, das wird sicher wieder anders

      Löschen
  3. Oh ja, vor allem der Punkt mit den blauen Flecken... Wann erfindet endlich mal jemand einen praktisch bedienbaren Kindersitz???
    Das mit dem "auf zwei Sachen konzentrieren" gehe ich nicht mit. Homeoffice mit schlafendem Baby auf dem Bauch ist so toll. Leider geht die Zeit so schnell vorbei in der sie das mitmachen :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das beste Home Office der Welt. Ich werde es auch schrecklich vermissen, wenn sie nicht mehr auf mir schlafen will 😄

      Löschen
  4. Hahaha... Wohl wahr, man wird etwas 'wunderlich' als Mama. Das mit dem Schunkeln kenn ich nur zu gut... Bins so gewohnt ihn in der Ergobaby zu tragen, dass ich mich schon ertappt hab an der Bushaltestelle, ohne Baby, mit den Hueften kreisend. Was wohl die anderen Wartenden gedacht haben moegen? :D

    AntwortenLöschen
  5. Oh Gott, ich musste gerade so lachen. Ich kenne das auch zu gut.

    AntwortenLöschen
  6. Ich kenne auch einiges aus der Liste...erwischte mich letztens auch wippend auf der Couch sitzend-natürlich ohne Baby im Arm🙈
    enenso Babystimme oder in wir- bzw. uns-form sprechend...wollte ich NIE.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa oder wenn man plötzlich von sich selbst in der dritten Person spricht: die Mami macht jetzt dies und das...schrecklich und man macht es eben doch, obwohl man es nie wollte :D

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen.Beleidigungen oder Anstößiges gegenüber meiner Person oder anderen Lesern sind allerdings unerwünscht und werden direkt gelöscht. Vielen lieben Dank ♥