featured Outfit stylethebump

Outfit: Alles Gewöhnungssache

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Das merke ich immer wieder in diversen Situationen und im trivialeren Fall auch in der Mode. Erinnert ihr euch noch, wie hartnäckig sich Schlagjeans jahrelang gehalten haben? Fast schon so lange, dass man gar nicht mehr als Trend davon sprechen konnte. Es war eben DIE eine Hosenform, die üblich war, normal, gewohnt, so dass man sich nicht komisch gefühlt hat. Als dann irgendwann die Röhrenjeans kam und den gewohnten Schlag ablösen sollte, war ich erst einmal mehr als skeptisch. Nach der extremen Weite am Bein fühlte ich mich regelrecht eingeengt in der schmalen Hosenform, verkleidet, als hätte ich etwas total Exotisches an. Und heute? Ist die gute Röhrenjeans nicht mehr wegzudenken. Hat sich ähnlich wie damals die Schlagjeans zu einem Basic gemausert und das wohl am häufigsten getragene Modell im Alltag. Alles also eine Sache der Gewöhnung und wie oft man es dann im Alltag an anderen sieht.

Neben diesen Trends, die sich dann doch dauerhaft etablieren und mehr als eine Saison im Kleiderschrank verweilen, gibt es ja noch die kurzweiligen wie etwa Choker oder Tattooketten (trage ich immer noch nicht, dafür ist der Trend zu nah an meinem 90er Jahre Ich dran und erinnert mich an gruselige Kombinationen) oder auch die zur Zeit so angesagten Netzstrümpfe. Das muss einfach gefallen und hält meist ja dann doch nicht so lang an. Ganz genauso ging es mir nämlich auch vor gut vier Jahren, als ich mein erstes Paar Overknees orderte, weil ich sie so schick an anderen fand. Ein wirklich gutes Paar zu finden, war damals super schwierig und ich weiß noch, wie meine Mama mich fragte, ob ich ernsthaft mit solchen anzüglichen Schuhen auf die Straße gehen möchte und das obwohl sie flach waren. Irgendwie verband man damit immer ein Pretty Woman Image.

Jedenfalls fühlte ich mich - obwohl ich den Schuh so schön fand - die ersten Male sehr verkleidet und unwohl, hatte das Gefühl, mich würde jeder anstarren aufgrund des exotischen Schuhwerks. Vier Jahre später und die Schuhe lachen einem nicht nur aus wirklich jedem Schaufenster entgegen, sondern sie sind zu einem so selbstverständlichen Teil meiner Herbst-Winter-Garderobe geworden, dass ich gar nicht mehr darüber nachdenke. Und habe ich damals noch überlegt, ob ich das wirklich so tragen kann, trage ich sie heute schlichtweg zu allem und beinahe täglich, weil sie langweilige Outfits direkt aufpeppen und vor allem das Bein so herrlich wärmen - ist wirklich so!

Jetzt habe ich hier eine Abhandlung über Trends geschrieben und wollte damit eigentlich nur eins sagen: alles Gewöhnungssache. Manche Dinge wirken anfangs erst einmal merkwürdig und passen nicht so zu unserer comfort zone, hat man sich aber einmal überwunden (Voraussetzung, dass das Stück wirklich gefällt und nicht nur getragen wird, weil es eben alle machen), kann daraus eine intensive Liebesgeschichte werden und irgendwann ein selbstverständlicher Teil unseres Lebens. Das lässt sich natürlich auch auf alle anderen Lebensbereiche übertragen ;)








Kunstfellweste - Bershka, alt, eine ähnliche findet ihr hier // Bluse - H&M // Jeans - Topshop Maternity, in normal findet ihr sie hier // Overknees - Rapisardi*

Wie gefällt euch der herbstliche Overknee-Look und fällt euch so ein Teil ein, bei dem ihr anfangs total skeptisch gewesen seid und es jetzt mit größter Selbstverständlichkeit tragt?


You Might Also Like

12 Kommentare

  1. Bei mir ist der Hut so ein Teil, bei dem ich mich anfangs sehr angestarrt fühlte und den ich jetzt ganz selbstverständlich trage :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah stimmt, den könnte man da auch gut auflisten. Wobei ich irgendwie selten Hüte trage in letzter Zeit. Sollte ich mal wieder ändern!

      Löschen
  2. Ach Liebes, ich weiß ich wiederhole mich, aber ich lese deine Posts so gerne! Du hast einen so unvergleichlichen Schreibstil, es macht Spaß deine Texte zu lesen! Das Outfit ist wunderschön und bezüglich Overknees ging es mir anfangs ganz genauso :) Im letzten Jahr habe ich auch nur flache Overknees getragen - mich sozusagen langsam rangetastet. Dieses Jahr trage ich sie sogar mit Absatz und gerade habe ich ein weiteres Paar bestellt!


    Ich freue mich auf jeden Post von dir! :)
    Liebste Grüße
    Mrs_Ker

    www.my-philocaly.com

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Yasmin,
    oh ja, das kenne ich! Es passiert so oft, dass ich einen Trend sehe und am Anfang denke "brr wie schrecklich" und nach einigen Monaten und 1000 Outfits (auf der Straße oder im Netz) später finde ich tatsächlich Gefallen daran. Mir ging es in letzter Zeit mit den angemalten Augenbrauen so ;). Momentan finde ich den Leo-Print-Trend schrecklich (obwohl ich den früher auch schon mitgemacht habe)...mal schauen, ob der mir irgendwann wieder gefällt :P.
    Deine Overknees sehen sehr edel und gar nicht billig aus. Vielleicht muss man sich erst daran gewöhnen, sowas im Alltag zu tragen, aber ich finde diese sind eher für schickere Anlässe und auf keinen Fall fürs Verstecken geeignet. Also sie wirken für mich eher overdressed (wobei es das ja eigentlich gar nicht gibt ;)) als zu reizend.
    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Yasmin, deine Outfits, dein Schreibstil, deine Ausstrahlung so zauberhaft. Ich liebe es deine Texte zu lesen! So toll geschrieben.

    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Tamara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für das Kompliment, Tamara :)Es freut mich sehr, dass es dir hier so gut gefällt.

      Löschen
  5. Viele Situationen, die du in deinem Text beschrieben hast, kommen mir ziemlich bekannt vor.
    Ich erinnere mich noch ganz genau daran, wie in der Grundschule langsam Röhrenjeans aufgetaucht sind und ich anfangs gar nichts damit anfangen konnte. Da waren die weiten Schlagjeans einfach viel bequemer (dachte ich.)
    Und auch die Sache mit den Chockern und Tattooketten kenne ich auch zu gut. Damit verbinde ich auch mal wieder meine Grundschulzeit und nicht allzu geschmackvolle Outfitkombinationen. Aber es muss ja nicht jeder Trend mitgemacht werden.
    Overknees haben es bisher auch noch nicht in meinen Kleiderschrank geschafft, aber die bordeaux roten sehen einfach nur klasse aus. Vielleicht sollte ich mal Ausschau nach welchen halten.

    xx Julia

    www.talesofjules.com

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Yasmin
    Was für ein schöner Look. Ich mag die Kombi aus leichten Blusen und Fellwesten sehr gerne. Und die Overknees sehen so schön aus.
    LG Jasi
    www.marmormaedchen.ch

    AntwortenLöschen
  7. Das Outfit ist total schön! Ich mag meine Overknees im Herbst & Winter auch nicht mehr missen, weil das die Beine so richtig schön warm hält :) Aber du hast schon recht, am Anfang war es doch etwas ungewohnt und ich traue mich auch immer noch nicht an Overknees mit Absatz ran (wie du so schön gesagt hast, das Pretty Woman Image lässt grüßen :D)

    Viele Grüße,
    Alisa von www.zeitvergessen.net

    AntwortenLöschen
  8. Tolles Outfit und wie schön du einfach aussiehst :)
    Bin gerade auch ein klein wenig verliebt in deine Overknees!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen.Beleidigungen oder Anstößiges gegenüber meiner Person oder anderen Lesern sind allerdings unerwünscht und werden direkt gelöscht. Vielen lieben Dank ♥