featured Interior

LIVING ROOM UPDATE: Smaragdtöne & neue Poster

In den letzten Wochen hat sich mal wieder etwas in unserem Wohnzimmer getan. Ihr wisst, wie gern ich jahreszeitenabhängig umdekoriere, indem ich mit Hilfe weniger Handgriffe ein paar Akzente austausche. Welche Veränderungen es dieses Mal waren und welche Tipps für mehr Gemütlichkeit im Herbst/Winter sorgen, verrate ich euch heute.

1. Kuschelige Materialien

Die größte Veränderung in Sachen Interior geschieht beim Wechsel zur kalten Jahreszeit in Sachen Materialien. Stehen im Frühjahr und Sommer leichte, fließende Stoffe im Kurs, darf es jetzt derber, weicher, kuscheliger sein. Ich mag das rustikale Feeling und den Gemütlichkeitsfaktor, den der Mix aus Strickdecken, Kunstfellkissen und auch gern mal metallische Akzente, die beinahe schon festlich anmuten, bringen und liebe das Zusammenspiel dieser unterschiedlichen Materialien, um eine interessante Mischung ins Wohnzimmer zu bekommen. Und herrlich warm sind die dicken Decken ja meist auch.



2. #Mood - eine ganz neue Raumstimmung durch Poster

Ein weiterer Wechsel mit nur wenigen Handgriffen geschah in den letzten Wochen in Form neuer Wandbilder und Poster, die ich mir freundlicherweise bei Desenio aussuchen durfte. Mich sprachen dabei vor allem die dunklen, mystischen Naturaufnahmen wie etwa der neblige Wald an. Was meine Schwester als nahezu depressiv beschrieb, fängt für mich schlichtweg die Gemütlichkeit und manchmal auch Schwere der dunklen Jahreszeit ein. Gleichzeitig finde ich, dass vor allem die Kombination mit dem Vogelmotiv, den offenen Weiten und den minimalistischen Typografien ein Gefühl von Freiheit und Naturverbundenheit vermitteln, das mir und auch Stefan sofort ins Auge sprang.


Was ich bei der Kombination verschiedener Poster beachte? Dass ich unterschiedliche Größen wähle, um etwas Abwechslung hinein zu bringen. Außerdem stapele ich die Werke gern etwas versetzt auf einer Galerieleiste, um den Fokus auf sie zu lenken, das Ganze aber nicht zu ordentlich und systematisch an die Wand zu bringen. Noch ein Tipp ist der Mix aus Fotografiemotiven und schlichteren schwarz weiß Postern oder Typografien, um die Wand aufzulockern und den Blick von Besuchern einzufangen. Statt also eine Wand mit motivierenden Quotes zuzupflastern, mag ich die Kombination verschiedener Motive, um die Message mit einem passenden Foto zu untermauern und eine Stimmung perfekt zu konservieren. Auch die Rahmen bieten dabei eine tolle Möglichkeit, um für Spannung zu sorgen. In etwa dann, wenn mit Materialien und Finishes gespielt und beispielsweise cleanes Schwarz mit Kupferakzenten kombiniert wird. Noch eine Möglichkeit, um unerwartet Blicke auf ein besonders hübsches Stück zu lenken, ist die Drapierung auf dem Boden. Wer sagt denn auch, dass Bilder zwangsläufig an der Wand hängen müssen. Große Werke oder eine Kombination verschiedener Bilder wirken auch angelehnt an einer Wand sehr schön.




Falls euch die Motive auch so gefallen, könnt ihr übrigens noch bis zum 10.11. 25% bei eurer Desenio Poster Bestellung (Bilderrahmen sind dabei ausgenommen)  mit dem Code yasmin25 sparen. Happy Shopping!

3. Kerzenschein

Bei diesem Punkt muss ich nicht wirklich viel erzählen, oder? Kerzen gehören einfach zur dunklen Jahreszeit dazu, um ein angenehmes Licht zu zaubern, für Gemütlichkeit zu sorgen und meist auch gleich den Raum mit einem betörenden Duft auszufüllen, was uns direkt zum nächsten Tipp führt.



4. Der richtige Duft

Egal, ob in Form von Duftlämpchen mit Melts und Öl, Räucherstäbchen oder auch klassischen Kerzen: Düfte gehören unweigerlich zur dunklen Jahreszeit, um für Stimmung zu sorgen. Mag ich es im Dezember gerne winterlich-herb mit Tanne oder auch herrlich süß mit Lebkuchenaromen, dürfen im Herbst gerne obstige Aromen wie Apfel oder Datteln sein, aber auch der Kürbis ist gern gesehen.




5. Verändertes Farbschema

Neben den Postern könnt ihr die größte Veränderung im Farbschema erkennen. Früher war unser Wohnzimmer eher super hell und weiß, heute deutlich maskuliner, dunkler und für mich dadurch auch gemütlicher. Im Sommer arbeite ich gerne mit bunten Kissen in leuchtenden Farben, zur dunkleren Jahreszeit hin kommen dann edle Smaragdtöne, natürliche Grünnuancen und generell viel dunklere Akzente zum Einsatz, die auf mich nicht depressiv wirken, sondern einfach gemütlich.


Details

Sofa - Ikea
Fellkissen, Kissen mit Pfau - H&M Home, allerdings alt
Strickplaid - Ernstings Family
Smaragdgrüne Kissen - Xenos (aktuell)
Pumpkin Kerze - TK Maxx
Holztablett - Nanu Nana
Dekogeweih - Depot
Tasse (limitiert) -  Anthropologie
Marmortablett - Zara Home + DIY (alt)
Dattelduft - La Mamounia Marrakesch
Poster - Desenio*
Metallkorb - H&M Home, alt

Wie gefällt euch die Kombination aus Smaragdgrün, dunkleren Akzenten und natürlichen Postermotiven? Wäre das auch was für euch oder mögt ihr es lieber heller? Und habt ihr eure vier Wände jahreszeitentypisch verändert oder bleibt ihr einem Schema treu?


*Dieser Post ist in liebevoller Zusammenarbeit mit Desenio entstanden


You Might Also Like

20 Kommentare

  1. Ich finde das Farbschema unfassbar schön und so passend zur aktuellen Jahreszeit!

    Liebe Grüße,
    Emilie
    LA MODE ET MOI

    AntwortenLöschen
  2. Das mit dem Smaragd ist echt eine richtig tolle Farbe, sieht super schön aus. Und den Online Shop kannte ich noch gar nicht, werde auf jeden Fall mal vorbeischauen.

    Witzigerweise haben mir bei meinem gestrigen Ikea-Besuch auch eher die dunkleren, rustikaleren Räume gefallen. Ich hatte dann sofort eine einsame verlassene Waldhütte im Kopf... das ist für mich auch so das typische Bild für Gemütlichkeit. Aber vielleicht hat man das super cleane skandinavische Design auch einfach mittlerweile schon zu oft gesehen?
    Meine jetzige Wohnung ist allerdings auch mit super viel weiß, hellgrau und Cremetönen, hauptsächlich auch deshalb, weil hellere Farben immer ein bisschen an Raum dazuschmuggeln und ich in hellen Räumen besser arbeiten und lernen kann :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Vorteil der helleren Einrichtung, den du beschreibst, ist absolut nicht abzustreiten. Es wirkt ja auch einfach viel freundlicher, aber wie du schon sagtest, ist vielleicht gerade dieser dunkle Kontrast aktuell sehr schön. Das ganz klassisch minimalistische hat man ja mittlerweile auch schon langsam über.

      Löschen
  3. Sehr schön. Bei uns gab es weder im Frühling noch im Sommer etwas farbliches. Im Herbst auch nicht. Bei uns sorgt das Holz für Gemütlichkeit. Allerdings habe ich auch ein Kissen in Samt und zwei in Strick im Wohnzimmer. Mal schauen, ob ich zum Winter hin meinen Freund für einen Farbtupfer begeistern kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Holz ist immer super für Gemütlichkeit bzw. mag ich generell gern den Mix aus natürlichen und eher metallischen Akzenten :)

      Löschen
  4. Die Farbpalette sieht traumhaft aus!
    Vor allem das satte Smaragd ist perfekt für den Winter und sieht richtig edel aus.
    Die Poster runden das Ganze perfekt ab.

    xx Julia

    http://www.talesofjules.com/

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht wirklich richtig gut aus :)

    AntwortenLöschen
  6. Mir gefällt euer neues Farbschema richtig gut und auch die Bilder sehen toll aus! Passt auf jeden Fall perfekt zur Jahreszeit :) Ich habe jetzt nicht speziell für den Herbst neu dekoriert, aber bei mir ist die ein oder andere neue Duftkerze eingezogen... Im Herbst/Winter bevorzuge ich dann doch lieber schwere Düfte :) Und ich glaube, es geht nicht mehr lange, dann hole ich schon die Weihnachtsdeko aus dem Keller :D

    Liebe Grüße,
    Alisa von www.zeitvergessen.net

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, mit der Weihnachtsdeko werde ich die Woche auch mal anfangen. Verrückt, dass es schon wieder soweit ist oder?

      Löschen
  7. Sieht toll aus, eure Deko. Ich hab da absolut weder Händchen noch Nerven für. Ich finds toll, wenn man 'clean' dekoriert hat. Zu viel Kruscht mag ich nicht. Jetzt zur Adventszeit gibts bei uns wieder ein paar Kerzen, das restliche Jahr über eher nichts. Jetzt aber mal ne Frage zu den 'ausgemusterten' Sachen: Wo verstaust du die? Kommen die wieder zum Einsatz? Das finde ich nämlich auch immer schwierig...
    Zum #dickbauchdienstag: du siehst so toll aus... Ich bin wirklich froh, dass mein Zwerg sich nachts komplett zurückhält und mich schlafen lässt und es nur mein eigener Körper ist, der mich weckt. Aber diese spitzen Knochen und Gelenke, die da aus meinem Bauch rauspieksen, finde ich auch manchmal recht schmerzhaft. Das mit den Selbstzweifeln ist glaub ganz normal, aber ich denke auch, dass es völlig normal ist, dass man in dem 'Job' mit seinen Aufgaben wächst, vlt. auch gar nicht die 'perfekte' Vorzeige-Mama ist, aber du wirst für eure Maus die perfekte Mama sein (frag sie nicht in einer Trotzphase und der Pubertät, aber so generell schon!). Die Achterbahnfahrt im Kopf ist wahrscheinlich hormonell bedingt ;-) bei mir hat es mit dem zweiten Strich auf dem Test angefangen.
    Alles Liebe für dich! Katha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katha :)
      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar und zu deiner Frage: meist sind es ja nur ganz kleine Änderungen. Die Kissenbezüge tausche ich aus, verstaue sie dann meist im Bettkasten und wechsle sie immer mal wieder nach Lust und Laune. Meist sind das auch nur so 2 Kissen, die überhaupt ausgetauscht werden, von daher auch nicht sooo das Stauraumproblem. Ansonsten habe ich im Keller eine Dekokiste, wo ich so Krimskrams immer mal lagere und auch austausche je nach Belieben.

      Löschen
  8. Super toller Farblook, passend zur Jahreszeit! Ich persönlich mag es auch eher clean dekoriert. Nur im Herbst/Winter habe ich Kerzen in Gläsern stehen - ansonsten bevorzuge ich keine Deko. Sieht für mich auch aufgeräumter und ruhiger aus dadurch. Wobei ich mir letzte Woche auch eine lightbox zugelegt habe #instamademebuyit :) Hätte mir aber ein Foto von weitem noch gewünscht, dass man den Raum als ganzes noch sehen kann. Ansonsten aber perfekt :)
    LG Leonie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank für das Feedback, Leonie :)
      Ich hätte euch auch gern ein Gesamtbild gezeigt, aber mit meinem Objektiv bekomme ich nicht alles aufs Bild, da es sich bei unserer Sofaecke eben um eine Ecke handelt und ich nicht viel Platz zur gegenüberliegenden Wand habe. Da ist unser Wohnzimmer leider echt ein bissl klein und verwinkelt gebaut, um mit meinem Objektiv alles zu fotografieren.

      Löschen
  9. du hast wirklich tolle Details hier. Die Bilder sehen toll aus und es sieht alles sehr stimmig aus. Gefällt mir sehr. Wünsche dir noch einen schönen Abend.

    lg Nad
    www.beauty-nsonnenschein.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen.Beleidigungen oder Anstößiges gegenüber meiner Person oder anderen Lesern sind allerdings unerwünscht und werden direkt gelöscht. Vielen lieben Dank ♥