Baby featured Gedanken

We are having a ...

Endlich! In letzter Zeit erreichten mich vermehrt Mails, wann denn endlich der Gender Reveal Post kommt. Anscheinend seid ihr genauso neugierig wie ich die letzten Monate und könnt ein wenig die Warterei nachempfinden. In allererster Linie ging es uns natürlich bei jedem Frauenarzttermin darum, dass unser kleines Baby gesund und zeitgerecht entwickelt ist, alle Zehen und Fingerchen dran sind und auch sonst alles bester Gesundheit ist. Sobald dies geklärt wurde und auch die ersten drei Monate und somit die Angst, dass etwas passieren könnte, vorbei war, kam immer wieder die Frage auf, welches Geschlecht wir wohl erwarten würden.

Ihr müsst wissen, Stefan und ich sind sehr neugierige Menschen und wir finden es bewundernswert, wenn werdende Eltern sich überraschen lassen wollen und erst bei der Geburt das Geschlecht erfahren. Für uns war das keine Option - sofern Baby mitspielen würde- , denn wir wollten gerne wissen, was da in meinem Bauch wächst - ganz unabhängig ob nun Junge oder Mädchen herauskäme. Hinzu kam, dass wir beide von Anfang an eine starke Intuition bezüglich eines Geschlechts hatten - quasi ein Gefühl von innen heraus - und endlich wissen wollten, ob unser Instinkt, der für gewöhnlich extrem stark ausgeprägt ist, stimmt.  


Weil ich euch die kleine Neuigkeit nicht einfach so platt verraten wollte, haben wir ein kleines Shooting umgesetzt mit Eissorten in Beerentönen und Pistazie - Rot (Mädchen) und Grün (Junge), um mal ein bisschen klischeehaft zu sein. Warum kein Babyblau? Weil das Eis eklig schmeckt :D 

Die Eissorte, für die ich mich letztlich entschieden habe, spiegelt dann das Geschlecht wieder und bevor ich euch allzu lang auf die Folter spanne, geht es jetzt los. We are having a...




 GIRL! Ach Mädels, ich hätte mich kugeln können vor Lachen, als bei Instagram und Snapchat neulich 90% von euch auf einen Jungen tippten. Und nein, ich habe euch keine Hinweise in Form von getragenen Klamotten oder Instagramfeedfarbe gegeben :D Ich trage einfach generell sehr gern Rosé oder Babyblau :D Diese Spekulationen  und Ammenmärchen sind immer so amüsant und tatsächlich waren auch unsere Familien größtenteils der Meinung, dass das eh ein kleiner Junge wird. Nichts da. Stefan und ich hatten von Anfang an ein verrückt starkes Mädchengefühl. Quasi wie eine Art inneres Wissen, dass es gar nicht anders sein kann. Ob das an dem Traum lag, den Stefan schon im Januar hatte, dass wir im Dezember ein Babymädchen bekommen würden? Oder ist es tatsächlich Mutterinstinkt, eine messerscharfe Intuition? 

Ich kann nur sagen, dass wir im Vorfeld kein "Wunschgeschlecht" hatten, ich zwar schon immer davon geträumt habe, irgendwann mal eine Tochter zu haben, eben weil ich aus einem Mädchenhaushalt komme, aber mich auch super als Jungsmama sehen würde bzw. mir das für die Zukunft auch wünsche. Mit dem Wissen, dass unser erstes Baby ein Mädchen wird, haben wir aber beide das Gefühl, dass es einfach sooo gut zu uns passt. Wir beide haben Stefan immer eher als Mädchenpapa gesehen und er freut sich auch riesig auf Daddys Girl. Manchmal hat man das ja, dass die Männer enttäuscht sind, wenn es kein kleiner Junge wird, aber lustigerweise fielen auch Stefan von Anfang an nur Mädchennamen ein und er konnte sich das alles irgendwie besser vorstellen.




Mittlerweile wurde uns das Outing von mehreren Ärzten bzw. einem anerkannten Feindiagnostiker, bei mehreren Terminen eindeutig bestätigt, und auch wenn man sich erst zur Geburt 100%ig sicher sein kann, haben wir das Geschlecht mehrfach so eindeutig erkannt, dass eigentlich keine Zweifel offen bleiben, auch wenn ich nach wie vor immer wieder nachfrage, nur um sicher zu gehen haha.

Prinzipiell muss ich sagen, dass ich einfach froh bin, diese irre Neugierde gestillt zu haben und mich nun völlig auf das Baby einzulassen. Die ganze Erfahrung wird dadurch irgendwie realer, wenn man weiß, ob das kleine Wesen ein Junge oder ein Mädchen wird. Die Bindung ist jetzt irgendwie stärker, weil aus dem ES eben eine genauere Vorstellung wurde. Man kann sich das Leben zu Dritt einfach realer ausmalen und auch das Shopping und Nähen macht so viel Spaß, wenn man gezielt kaufen kann, ohne allzu neutral zu bleiben.

Allerdings stört mich dieses extrem Genderspezifische in den Läden doch sehr. So sehr ich auch manchmal ein "Mädchen-Mädchen" bin und meine Pastelltöne liebe, ist mir dieser ganze pinke Glitzerwahn und diese extreme Einteilung in Blau und Pink bei Babysachen negativ aufgefallen. Man bekommt einfach den Eindruck, dass die Kleinen schon von Anfang an in eine Schiene gepresst werden und man kaum um diese Einteilung herum kommt. Uns ist es wichtig, unser Baby so aufwachsen zu lassen, dass es experimentieren kann und für sich entdeckt, wie es sein möchte. So sehr ich Mode und Makeup liebe und früher auch mit Barbies gespielt habe, war ich z.B. nie so der Prinzessinentyp und wurde eher wild aufgezogen, kam immer mit aufgeschlagenen Knien nach Hause und bin durch Felder gerannt, sehe auch heute viele Sachen eher entspannt, hasse diesen klischeehaften Zickenkrieg und konnte schon immer besser mit Jungs. Genau das möchte ich auch unserer Tochter ermöglichen. Wenn sie später Fußballspielen möchte oder eben komplett zur pinken Glitzerfee mutiert - bitte, gern auch beides in Kombination. Solange man sich von diesen starren Mustern löst und die Kleinen nicht von Anfang an in Schubladen steckt, ist alles in Ordnung. Denn bei der Erziehung geht es doch primär darum, die kleinen Persönlichkeiten frei entfalten zu lassen und die Kinder dabei an die Hand zu nehmen, zu starken, individuellen Personen zu wachsen - unabhängig von Farben, Vorlieben und Hobbys.

Ob ihr jetzt bei mir Girly-Sachen sehen werdet? Ja klar, warum nicht. Ich liebe florale Muster, Pastelltöne und werde auch hier und da ein wenig genderspezifisch einkaufen. Aber das pinke Kinderzimmer oder den pinken Kinderwagen (gaaanz gruselig!) werdet ihr bei uns nicht sehen :D Wir freuen uns einfach riesig auf unsere kleine Maus und sind schon super gespannt, ihre Persönlichkeit reifen zu sehen und sie auf diesem Weg zu begleiten.

Jetzt bin ich natürlich gespannt. Seid ihr über das Outing überrascht, was haltet ihr von den ganzen Ammenmädchen a la spitzer Bauch Junge, Morgenübelkeit Mädchen und hattet ihr auch so einen Mutterinstinkt, der euch gesagt hat, was ihr bekommt?

You Might Also Like

12 Kommentare

  1. Wie wundervoll erst einmal zu hören, dass der kleine Knirps gesund ist und die Schwangerschaft bisher gut verläuft, das ist ja die Hauptsache!! Herzlichen Glückwunsch zu einem Mädchen :)
    Liebe Grüße ♡ Kristina
    TheKontemporary

    AntwortenLöschen
  2. Ich hatte es ebenfalls im Gefühl, dass es ein Mädchen werden wird <3 Herzlichen Glückwünsch an euch beide! Die Bilder sind zauberhaft schön geworden und du siehst so unheimlich glücklich aus <3

    Liebe Grüße
    Luise | www.just-myself.com

    AntwortenLöschen
  3. Wie schööööön :) Und was für eine tolle dee für ein Outing!!
    Hach.. letztendlich ist es doch wirklich egal, aber ich freue mich, dass eure Intuition so gestimmt hat :)

    xx
    ani von ani hearts

    AntwortenLöschen
  4. Oh schön. Ich bin ja auch ziemlich neugierig und bin froh, dass du es verraten hast :) Eine Freundin von mir hat kürzlich auch ein Mädchen bekommen. So süß! Letztendlich wünschen sich wohl alle Eltern, dass es einfach gesund zur Welt kommt, aber ich wäre genau so wie ihr und müsste es einfach wissen (sofern halt möglich).

    AntwortenLöschen
  5. Erst ein Mal Glückwunsch zum Mädchen :) Ich bin auf deine Nähergebnisse total gespannt und freu mich auf deine weiteren Posts :)


    Liebe Grüße
    Ena von Just a swabian girl

    AntwortenLöschen
  6. Ich dachte am Anfang die gaaaaaanze Zeit es wird zu 100% ein Mädchen. Bis dann der Instagram Post kam in des es hieß: Ja von der Größe kommts nach dem Papa und da dachte ich sofort na dann wirds ein Junge, weil Mädls sind ja in der REgel nich so groß ^^
    Auf jeden FAll wünsche ich viel GLück und freue mich sehr für euch beiden. Dein Lächeln sagt ja eh mehr als tausend worte <3
    Liebe Grüße,
    Bianca

    AntwortenLöschen
  7. Herzlichen Glückwunsch zum Mädchen. Ich wollte immer eine Tochter haben, wusste aber irgendwie von Anfang an, dass in meinem Bauch ein Junge wächst. Bis zum 8. Monat hat er sich nicht zu erkennen gegeben. Der Mami-Instinkt stimmt also fast immer. Heute bin ich als Jungsmama unglaublich glücklich.
    LG Bianca

    http://ladyandmum.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. Herzlichen Glückwunsch! Ich wünsche euch dreien alles erdenklich Gute :)
    Ich finde, du sprichst da etwas sehr wichtiges an. In der heutigen doch angeblich so offenen Welt sollte vieles als "normal" angesehen werden, was es nicht wird. In meiner Familie habe ich zum Beispiel ein Mädchen, was kurze Haare trägt, besser mit Jungs kann und sich nichts aus Schminke und Mode macht - quasi das komplette Gegenteil zu mir und wir verstehen uns zauberhaft. Zu ihrer Jugendweihe trug sie ein wundervoll feminines Kleid. Ein lauter Hall von Entsetzen scheuchte durch die heiligen Hallen. Ich fand es wunderschön! Jeder sollte das machen, worauf man Lust hat. Als Fußballerin kann man auch Kleider tragen bzw. als Rosaliebhaberin Judokämpferin werden. Man muss sich nicht für eine Seite entscheiden, sondern für sich selbst! Und wenn man sich wohlfühlt, hat man sich auch gefunden. Danke, für diesen Denkanstoß!

    Love, Isa Red | www.lookatisared.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  9. Auch hier nochmals: Herzlichen Glückwunsch zu eurem Mädchen, liebe Yassi!
    Ich finde es total lieb, wie ihr das Geschlecht anhand der Eissorte/Eisfarbe verraten habt. Ich freue mich schon auf viele weitere Baby/Schwangerschaft-Posts <3

    ❤ Liebste Grüße ❤
    Conny von connie-marron-granizo.at
    Personal Austrian Blog about Fashion | Beauty | Lifestyle | Food | and more

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Yasmin,
    zunächst einmal: Herzlichen Glückwunsch!!! Es ist so schön anzusehen, wie sich werdende Eltern auf ihr Baby freuen!
    Ich verfolge schon seit einiger Zeit Deinen Youtube-Kanal und Deinen Blog und finde Dich unheimlich sympathisch. Die Themen, mit denen Du Dich beschäftigst, setzt Du so ansprechend und liebenswert um - es macht einfach Spaß, Dir zuzusehen bzw. Deine Gedanken zu lesen (die Du sprachlich auch wundervoll gestaltest :o)).
    Ich bin Mama von zwei Kindern - wir haben ein Mädchen und einen Jungen (die Große hat mittlerweile ihre 3. Klasse begonnen und der Kleine geht in den Kindergarten) - und bei beiden habe ich auch ganz zu Beginn der Schwangerschaft "gewusst", welches Geschlecht das Kleine Mäuschen haben wird. Das war ein ganz sicheres Gefühl (bei unserer Tochter hatte zudem auch meine Mama einen Traum, in dem sie mich als Mädchen-Mama sah - lustig).
    Die Vorfreude, das Kleine dann endlich wahrhaftig zu sehen, in den Armen zu halten...
    Ihr habt eine wunderbare Zeit vor euch!
    Übrigens, als ich Deine Videos zur Schwangerschaftsankündigung und zum Schwangerschaftsupdate sah, fühlte ich mich sofort zurück versetzt und konnte es so sehr nachempfinden, was Du gefühlt und erlebt hast! Du hast das so herzlich und einfühlsam wiedergegeben. Die Erinnerung an diese wundervolle und (zumindest anfangs) gleichzeitig verwirrende Zeit, trieb mir Tränen in die Augen...

    Ich wünsche euch alles erdenklich Gute für eure kleine, neu entstehende Familie und freue mich auf noch viel mehr von Dir und Deinen Lieben!

    Seid lieb gegrüßt von Astrid

    PS: Ein Buchtipp, den mir damals eine Freundin gegeben hat, und den ich euch sehr ans Herz legen möchte > Jean Liedloff: "Auf der Suche nach dem verlorenen Glück. Gegen die Zerstörung unserer Glücksfähigkeit in der frühen Kindheit."

    AntwortenLöschen
  11. Hach, Yasmin. Die Bilder strahlen sooo viel Freude aus und man sieht dir/euch das Elternglück auf jedem Bild an! Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie sehr ich mcih für euch freue und wie sehr ich mich über jeden neuen Beitrag und Bilder von dir und deinem Bäuchlein freue!

    Ich finde es super, dass du auch nochmal ein Statement zu dem Farbproblem abgegeben hast, das finde ich auch schrecklich und finde es klasse, dass du darauf aufmerksam machst! Also ran an die Nähmaschine, würd ich sagen was!? ;-) Bin schon sehr gespannt, was du für die kleine Maus alles selbst nähen wirst!

    Liebste Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen.Beleidigungen oder Anstößiges gegenüber meiner Person oder anderen Lesern sind allerdings unerwünscht und werden direkt gelöscht. Vielen lieben Dank ♥