featured Friday Five Lifestyle

Friday Five


Hallo, ihr Lieben!
Mit einem neuen Mix Friday Five bestehend aus toller Serienmusik, interessanten Texten und meinem kleinen Zwischenbericht der letzten zwei Tage auf der Fashionweek verabschiede ich mich ins Wochenende. Wir lesen uns dann Sonntag wieder!

1. Oh No, FOMO - Anna Frost

Ein lesenswerter Artikel kommt diese Woche von Anna Frost. Ich liebe ihre entspannte, lässige Art und fand auch ihren Artikel rund um das Phänomen FOMO - the fear of missing out super spannend. Zunächst einmal bin ich durch die Modewelt mit diesem kleinen Wörtchen in Berührung gekommen. Ihr wisst schon: gefühlt die halbe Bloggerwelt befindet sich gerade auf dem heißesten Event des Jahres und ihr nicht. Ein FOMO Moment, man denkt einfach, etwas zu verpassen, was oftmals gar nicht so ist. Aber auch im Real Life hat man öfter mal solche Momente. Wenn alle anderen bei schönem Wetter an den See fahren, man selbst aber arbeiten muss oder für die Uni lernen sollte. Wenn die nächste Party ohne einen stattfindet oder man keine Karten mehr für Konzert XY bekommen hat. Anna hat jedenfalls einen schönen Artikel rund um die Angst des Verpassens verfasst mitsamt Tipps, wie man sich dagegen schützen kann. Denn: man muss nicht überall dabei sein.

2. Karma Serie Rituals

Neulich stolperte ich im Rituals beim Kauf meines Lieblingsdeos über die neue limitierte Sommeredition KARMA. Die fröhliche türkise Verpackung hat meine Aufmerksamkeit sofort auf sich gezogen, so dass ich mich gleich mal durch sämtliche Produkte testen musste. In meinem Warenkorb sind dann auch direkt die Duftkerze sowie der Duschschaum gelandet, denn die Pflegeserie macht Lust auf Sommer. Der Geruch erinnert einfach an einen herrlich leichten Strandurlaub, ein bisschen wie Sonnenmilch, tropisches Feeling und Entspanntheit in einem Tigel. Falls ihr also demnächst mal einen Rituals aufsucht, schnuppert euch mal durch!

3. Tamaris X MarcelOstertag

Wer mir auf Snapchat folgt, wird vermutlich mitbekommen haben, dass ich die letzten 2 Tage mit Tamaris und Marcel Ostertag auf der Berliner Fashionweek verbracht habe. Ihr wisst, ich bin kein großer Fan dieser ganzen Events, des Chi Chi und des Smalltalks - mir ist diese Welt einfach fremd. Was mir aber nicht fremd ist? Mein liebstes Tamaris Team, mit dem ich jetzt schon seit 2 Jahren eng zusammen arbeite und das sich einfach wie Familie anfühlt. Und mit der Family macht auch der Fashionzirkus Spaß. Wir hatten jedenfalls zwei aufregende Tage mit Shootings, Interviews, einem Sneak Peak auf die neue Air-Kollektion von Marcel Ostertag, der by the way super sympathisch ist, und durften zum Abschluss auch der Show beiwohnen. Ich werde euch bald noch einen Extraartikel dazu verfassen und auch die Shootingergebnisse zeigen, auf die ich schon sehr gespannt bin. Am allermeisten hat mir übrigens die Heimatverbundenheit von Marcel gefallen. Für sein Editorial ist er z.B. zu seiner Mama aufs Land gefahren und hat auf dem familieneigenen Bauernhof geshootet - da rieselten bei mir als Landei, das selbst gern auf dem Hof der Schwiegereltern rumtobt und shootet, gleich die Sympathiepunkte. Denn dieser bewusste Bezug zur Familie und zur Natur sieht man in der verrückten Modewelt eher selten, wie ich finde. Deswegen: Daumen hoch für die zwei perfekt organisierten Tage und vor allem die vielen Nebengespräche, die mir so viel mehr Wert sind als Goodiebags oder Events. Denn ich muss gestehen: bei der Wahl zwischen: geh ich jetzt einen Kaffee (für mich Tee) trinken mit Person XY oder renne ich zum Event, hat immer ersteres gewonnen, wobei da mein kleines Krümelchen im Bauch nicht ganz unschuldig war, denn oh je ich war so oft müde und fertig. Uppsi, die Hormone ;)

4. The Bingo Theory - Mimi Ikonn

Mimi Ikonn, die viele von euch bestimmt entweder unter dem gleichnamigen Youtubekanal oder aber auch dem Luxy Hair Unternehmen kennen, hat diese Woche ein Video mit der Ankündigung ihres neuen Buches veröffentlicht - The Bingo Theory. Auch wenn Mimi keine studierte Psychologin ist, gefällt mir ihre leichte und positive Einstellung zum Leben. Sie hinterfragt viel, versucht positive Energie ins Leben zu streuen und schafft das bei mir immer sehr durch ihre angenehme Art.

In ihrem neuen Buch widmet sie sich dem Thema Liebe und Partnerschaft, aber auch dem Leben an sich. Es geht dabei darum, zu erkennen, dass es keine stupide Einteilung in maskuline und feminine Welt gibt, dass Männer nicht rein männlich und Frauen nicht rein weich weiblich sind, sondern wir vielmehr beide Energien besitzen, wobei jeder Mensch laut Mimi eine stärker ausgeprägte Energie besitzt. Wenn man es schafft, diese für sich positiv zu nutzen, aber auch durch die andere Hälfte auszubalancieren, wäre das wohl der Schlüssel zu einem harmonischeren Leben. Genauso betrachtet sie im Übrigen auch die Suche nach dem Richtigen und geht davon aus, dass "Gegensätze ziehen sich an" kein Ding der Charakteristika und Äußerlichkeiten ist, sondern vielmehr der Energien.

Ich fand ihre leidenschaftliche Erklärung des Inhalts jedenfalls so spannend, dass ich mir das Buch direkt mal bestellt habe und nun lesen werde. Sicherlich reiht es sich in die Liste der "self help" und Lebensratgeber ein, aber ich fand den Ansatz einfach super spannend und freue mich darauf, mehr darüber zu erfahren.

5. Game of Thrones Season Finale Soundtrack- Light of the Seven

Ok, können wir uns kurz eine Minute Zeit nehmen und über das grandiose Season Finale von GOT am Sonntag/Montag reden? So richtig klappt das spoilerfrei natürlich nicht, aber das Ende der diesjährigen Staffel war ein absoluter Knaller und das, obwohl ich einige Twists sogar erahnt hatte. Am allerbesten hat mir aber die musikalische Untermalung der ersten 20min gefallen mit dem Piano Song Light of the Seven. UNGLAUBLICH gut - aber vor allem wirksam in Kombination mit der Storyline, die Gänsehaut beschert! Ich muss mir dringend die Noten beschaffen und üben, üben, üben.




You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Ah, hab ich dich doch bei Marcel Ostertag gesehen!
    Schön sahst du aus <3

    AntwortenLöschen
  2. Ooooh ich muss unbedingt Anna's post lesen. Ich kenne FOMO nur zu gut (*hust Fashionweek) und könnte Tipps dagegen wirklich dringend gebrauchen ;)

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com/

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen.Beleidigungen oder Anstößiges gegenüber meiner Person oder anderen Lesern sind allerdings unerwünscht und werden direkt gelöscht. Vielen lieben Dank ♥