featured Rezept

Leicht & Lecker: Kokosquark mit Erdbeerpüree

Es ist Sommer, draußen drückend schwül und so richtig großen Hunger haben wir eigentlich alle nicht, oder? Nachmittags falle ich dann meist noch einmal in so ein kleines Loch - eben so ein richtiger Durchhänger, dem mit etwas Soulfood, leckerer Süße und angenehmer Frische entgegen gewirkt werden kann. Zumindest ist 15.00Uhr bei mir die Zeit, in der ich den Laptop kurz mal zuklappe, mich auf meinen Balkon setze (der Vorteil, wenn man von Zuhause aus arbeitet), die Nachmittagssonne genieße und mir eine Kleinigkeit aus der Küche gönne.

Meine Schwester hat mir neulich, als ich auf der Suche nach Erdbeerrezepten war, ein Erdbeertiramisu ans Herz gelegt. Als ich mir allerdings die Zutatenliste ansah, bekam ich zwar schon Appetit, aber die schwere Mascarpone und die mindestens 3h Kühlzeit passten so gar nicht in mein Konzept der schnellen nachmittäglichen Auszeit. Deswegen machte ich mich auf die Suche nach alternativen Zutaten und dachte, dass man aus leichtem Joghurt und Kokosmilch bestimmt ein schönes Schichtdessert zaubern kann. Die Variante stellte sich dann aber als ziemlich flüssig heraus, weswegen ich kurzerhand zum Quark griff und noch ein paar Kokosrapseln unterhob. Highlight der süßen Creme sind aber die versteckten Fruchtstückchen sowie das süße Fruchtpüree, was aktuell natürlich am besten mit reifen, saftigen Erdbeeren gelingt, aber auch mit allen anderen Früchten sehr gut klappt.

Mit wenigen Handgriffen, nur kurzer Kühlzeit und süßer Frische war diese Version des Schichtdesserts dann optimal für meine kleine Auszeit und kommt mir aktuell in verschiedenster Fruchtkombination auf den Tisch. Probiert es mal aus!




Zutaten für 2 große Schälchen Kokos-Erdbeer-Parfait oder 4 kleinere Portionen

  • 500g Magerquark
  • 400ml Kokosmilch
  • etwas Honig oder Süßungsmittel eurer Wahl
  • 200g Erdbeeren oder andere Früchte eurer Wahl
  • 80g Kokosrapseln
  • Nüsse, Kokosrapseln, Kokosflakes oder Sonstiges zum Toppen

Zubereitung

  1. Vermengt den Magerquark, Kokosmilch, Kokosrapseln und Süßungsmittel eurer Wahl miteinander bis eine cremige Masse entsteht und stellt sie für ca. 10min in den Kühlschrank.
  2. Schnippelt euer Obst in kleine Stücke. Die restlichen Beeren püriert ihr einfach im Mixer. Dafür eignen sich übrigens auch wunderbar Tiefkühlfrüchte wie Himbeeren oder tropische Früchte wie Mango.
  3. Nun beginnt das Schichten. Je nach Belieben könnt ihr Früchte, Püree, Quark oder auch Knuspermüsli, Crunchy, Nüsse oder zerbröselte Kekse stapeln.
  4. Als Topping könnt ihr dann natürlich nach Herzenslust alles wählen, was euch schmeckt. Besonders Nüsse oder knusprige Kokosflakes eignen sich hervorragend, da noch einmal eine andere Konsistenz mit ins Spiel kommt.
Im Normalfall würde die Hälfte der Zutatenangaben locker für 2 Personen ausreichen. Meine Gläser waren allerdings so bauchig, dass ich die doppelte Menge benötigte, um eine fotogene Anrichtung zu schaffen. Beim Essen war mir das aber definitiv zu viel, weswegen ich im Normalfall einfach die Hälfte wählen würde. 





Was macht ihr eigentlich am liebsten aus Erdbeeren und gibt es bei euch auch so ein schnelles Snack-Rezept, das ihr für Zwischendurch liebt?



You Might Also Like

16 Kommentare

  1. Mhhhhh das klingt ja mega lecker! Direkt mal auf die To-Do-Liste gewandert! :)

    Liebste Grüße ♥ Joana
    TheBlondeLion

    AntwortenLöschen
  2. Vielen lieben Dank für das Rezept, klingt super!
    Wenn du mal wieder auf der suche bist, ich persönliche liebe diesen Blog,sämtliche rezepte sind einfach guuuu~t!
    http://knusperstuebchen.net/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh vielen Dank für den Tipp, da schaue ich mich doch gleich mal um :)

      Löschen
  3. Was für eine gute Idee! Ich hab schon so oft überlegt, wie man Magerquark -als leichtere Alternative zu vielen Sahne-Desserts- süß bekommt. An Kokosmilch hab ich gar nicht gedacht :)
    Aber da ich die im Kühlschrank habe, werd ich das gleich mal ausprobieren!

    xx
    ani von ani hearts

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr, Ani :)
      Ich selbst bin auch nicht der Riesenfan von Quark, da er mir eben doch oft zu säuerlich ist, aber die Kokosversion ist für Süßmäuler echt was Feines.

      Löschen
  4. Das sieht richtig lecker und frisch aus!
    Tolle Bilder.

    Liebe Grüße
    Borislava von www.colourclub.at

    AntwortenLöschen
  5. Oh, ein sehr leckeres Rezept, habe es mir direkt mal gespeichert (: Ich mag die erfrischende Kombination aus Kokos und Beerenfrüchten sehr gerne.

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Yasmin
    Sieht wahnsinnig lecker aus. Und herrlich leicht - gerade für den Sommer toll.
    LG Jasi
    www.marmormaedchen.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  7. Oh mein Gott wie lecker <3
    Werde ich bestimmt mal nachmachen! Toller Sommersnack :)

    Viele liebe Grüße,
    http://littlediscoverygirl.de

    AntwortenLöschen
  8. mhh, das sieht so unglaublich lecker aus :) Ich hätt jetzt gern ein Gläschen davon :)
    Ich wünsch dir ein tolles Wochenende!

    AntwortenLöschen
  9. ich liebe erdbeeren und kokos! gute kombination und richtig schön dargestellt! 👍

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen.Beleidigungen oder Anstößiges gegenüber meiner Person oder anderen Lesern sind allerdings unerwünscht und werden direkt gelöscht. Vielen lieben Dank ♥