featured Interior Lifestyle

Inspiration: ein Balkonparadies gestalten

Die Motivation für diesen Post ist definitiv dem wunderbaren Wetter der letzten Woche geschuldet. Denn mit den sommerlichen Temperaturen hielt ich mich unweigerlich vermehrt auf unserem kleinen Balkon auf. Nun muss dieser nach dem langen Winter jedoch erst einmal auf Vordermann gebracht werden, um so richtig als Entspannungsoase zu dienen. Kein Wunder also, dass mich das Umräum-Aufräumfieber gepackt hat. Auch wenn sich an unserem sehr kleinen Balkon grundsätzlich kaum etwas ändert, bedeutet jeder Frühling einen Neuanfang. Man kann mit kleinen Farbakzenten, unterschiedlich angepflanzen Blumen, neuen Kräutern und Anordnungen so viel verändern, ohne gleich ein Vermögen auszugeben. Und da ich genau dieses vor habe, möchte ich meine Inspirationen und Tipps für einen kleinen städtischen Balkon mit euch teilen. Auf den folgenden Bildern seht ihr noch vorher Aufnahmen der letzten Jahre. Wie genau ich unseren Balkon aufhübsche und etwas verändere, werde ich euch dann demnächst verraten, wenn alles fertig ist.

1. Wofür soll er genutzt werden?

Gerade bei kleinen Balkons ist dies die entsscheidende Frage, bevor man sich dem ganzen Auswahlprozess, der Pflanzenschau, dem Fühlen von Stoffen und Basteln von DIY Loungeecken hingibt. Möchte ich ihn primär zum Sonnenbad nutzen, weil er einen günstigen Sonnenstand hat? Oder bin ich doch eher der Typ für ein leckeres Frühstück im Halbschatten und dem Kaffee und einem guten Buch? Meist haben Sonnenliege und Tischkombi zusammen keinen Platz auf städtischen Balkons, weswegen ein Kompromiss her muss. Das funktioniert meist leichter als gedacht mit Klapptischoptionen oder beispielsweise der Tisch-Hocker-Kombi der beliebten Ikea Äpplarö Reihe. So kann man individuell auf seine Bedürfnisse eingehen und ist flexibel, wenn plötzlich Besuch auf der Matte steht.

2. Loungeecke und gemütliche Polster

Für uns gehört eine kleine Loungeecke einfach dazu, da wir lieber gemütlich in der Sonne liegen als am Tisch zu sitzen. Vor zwei Jahren bastelten wir uns dafür aus einem Ikearegal und einer übriggebliebenen Matratze fix selbst eine Lösung. Aber auch aus Europaletten oder Holzkisten kann man wunderbar rustikale Sitzmöglichkeiten basteln. Wem das aber zu viel Arbeit ist, der findet sicher auch schon vorgefertigte Sitzmöglichkeiten, die sich oft auch individuell kombinieren lassen.

Falls ihr aber doch zu den Bastlern gehört, rate ich euch zu derberen Outdoorstoffen. Wir haben damals unsere Liege selbstbezogen und darauf geachtet, einen witterungsbeständigen Stoff zu wählen.

3. Pflanzen über Pflanzen

Der nächste Punkt ist womöglich Ansichtssache. Die einen besitzen ihn, die anderen so gar nicht. Die Rede ist natürlich vom grünen Daumen. Wenn einem die Pflanzenpflege schwerfällt, neigt man oftmals dazu, kaum bis gar keine grünen Gewächse auf dem Balkon zu integrieren, was ich allerdings sehr schade finde. Es gibt so viele Blumen mit den unterschiedlichsten Bedürfnissen, so dass bestimmt auch etwas für die eher ungeschickteren Gärtner etwas dabei ist. Und ein grüner und blühender Balkon macht das Sommererlebnis doch erst recht perfekt, oder?

Natürlich passieren auch mir ständig Pflanzen-Fauxpas. Da vertrocknet die eine, weil ich mal ein paar Tage nicht zu Hause war oder mit der anderen habe ich es zu gut gemeint und sie ist regelrecht ersoffen. Aber aus Fehlern lernt man und irgendwie macht einen eine gut gedeihende Pflanze total happy. So als hätte man etwas erfolgreich am Leben erhalten. Ich lasse mir übrigens immer wieder Tipps von meinen Großeltern geben, da sie schlichtweg den schönsten Garten besitzen. Dann frage ich gezielt nach, wenn mir eine Pflanze ins Auge springt, zwacke mir vielleicht ein paar Senker ab, erkundige mich nach Pflegebedürfnissen oder lagere sie über Winter dort ein. Deswegen im Zweifelsfall immer nachfragen!
Pflanzen, die ich im Übrigen sehr pflegeleicht finde, die allerdings gern mal den spießigen Ruf weghaben, sind die Geranien oder auch Pelargonien genannt. Es gibt sie in den verschiedensten Farben, sie blühen den ganzen Sommer lang bis in den Herbst hinein, brauchen zwar bei heißen Temperaturen relativ viel Wasser, aber irgendwie haben sie bei mir immer überlebt, auch wenn ich mich eine Zeit lang mal etwas stiefmütterlich gekümmert habe. Sie sind einfach resistente Kerlchen und blühen so wunderbar voll, dass ich immer wieder gerne zu ihnen greife und ab und an ein paar andere Gewächse dazwischen pflanze.

Prinzipiell solltet ihr euch bei der Pflanzenwahl aber beraten lassen und darauf achten, welchen Sonnenstand ihr auf eurem Balkon habt. Je nachdem ändern sich natürlich die Optionen, da nicht jede Pflanze die knallige Sonne verträgt oder aber im Halbschatten eingeht.

4. Schönes mit Nützlichem verbinden - der Kräutergarten

Zugegeben, Kräuter zählen zwar auch zu den Pflanzen, haben hier aber einen eher funktionalen Charakter. Neben der Blütenpracht mag ich es optisch ganz gern, ein paar Wild- und Küchenkräuter oder aber auch Gemüse zu pflanzen. Das sieht nicht nur rustikaler aus, sondern erfüllt gleichzeitig einen Zweck. Ich setze dabei übrigens immer auf Minze, Basilikum, Petersilie, Schnittlauch, Rosmarin und Koriander. So habe ich alle wichtige Kräuter für die Küche oder einen leckeren Sommercocktail parat und so ein buntes Kräuterkörbchen sieht einfach super aus.

5. Lichter, Lampions, Kerzen für die richtige Stimmung

Die richtige Lichtstimmung entscheidet darüber, ob ein Balkon in den Abendstunden glänzen kann oder nicht. Oftmals hat zwar jeder Balkon eine Außenleuchte, aber die sind meist wenig stimmungsvoll. Deswegen setze ich auf Kerzenlicht oder Laternen, die man überall auf dem Balkon verteilen kann. Außerdem habe ich jetzt solarbetriebene Lichterketten für mich entdeckt, die es zur Zeit auch überall zu kaufen gibt und den Sommerabend auf dem Balkon mit Freunden und einem Gläschen Wein einfach abrunden.

6. Dekoration - ein wenig Optik gehört schon dazu

Ein Punkt, der mir persönlich am meisten Spaß macht, ist die Dekoration außerhalb der Pflanzengeschichte. Soll heißen, dass ich liebend gern bunte Kissen verschiedenster Farbfamilien kombiniere, mir neue farbliche Konzepte überlege, diese auch in den Pflanzen umsetze und insgesamt schaue, dass hier und da ein paar nette Akzente fürs Auge wiederzufinden sind. Das kann man mit Hilfe schöner Töpfe machen oder einer rustikalen Gießkanne, man kann Holzkisten zum Anpflanzen nutzen oder aber auch eine schöne Decke drapieren. Die Möglichkeiten dafür sind schier unendlich.

Kugelgrill - Tchibo
Kissenhüllen - WestwingNow
Windlicht - H&M Home
Solar Lichterkette - Tchibo
Högsten Sessel - Ikea
Äpplarö Sitzecke - Ikea
Glaskaraffe - H&M Home
Sonnenbrille - Ray Ban 

Falls ihr den Luxus eines eigenen Balkons habt, wie habt ihr ihn dieses Jahr gestaltet? Welche Pflanzen könnt ihr empfehlen und habt ihr generell noch ein paar Tipps für eine schöne Wohlfühloase?

You Might Also Like

9 Kommentare

  1. Was für ein schöner Post. Und was für ein süßer, gemütlicher Balkon :-) Klein aber fein. Unser Balkon ist nun auch fast schon sommerbereit - es fehlen nur noch ein paar kleine Details. Hoffentlich beschert uns der Sommer viiiiele Sonnenstunden :-)

    Ganz liebe Grüße
    Julia

    http://stilblume.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Toller beitrag!
    Wir haben unseren Balkon auch vor einigen Wochen hergerichtet. Die Holzbretter auf dem Boden haben wir geschlifen und neu gestrichen, die Decke wurde nochmal weiß lackiert, als auch die FassADE VON INNEN: Das sieht gleich viel gepflegter aus. Außerdem haben wir uns nocheinen Klapptisch von Ikea besorgt und einige Solarleuchten. Ikea hat da wirklich eine schöne Auswahl. Meine Kräuter wachsen auch schon prima vor sich hin und demnächst werde ich mit Mama noch einige Blumen bekorgen. Ansosnten stehen auf unserem Balkon noch Liegestühle und eine Palme. Das ist dann so schön bei dem herrlichen Wetter draußen zu sein! :)

    AntwortenLöschen
  3. Schöner Beitrag! :) Ich freue mich auch jedes Jahr darauf, meinen Balkon fit für das Frühjahr und den Sommer zu machen. In Sachen Sitzmöglichkeiten bin ich allerdings noch nicht so zufrieden. Ich muss mir das mit deiner Liege mal genauer ansehen. Bei mir sind auch immer Kräuter dabei und dieses Jahr wieder Himbeeren und Erdbeeren. Vor zwei Jahren hatte ich damit schon mal richtig Glück und konnte mehrmals in der Woche eine Hand voll frische Beeren ernten! :)
    Liebste Grüße und eine schöne Erholung auf deinem süßen Balkon!
    Andrea von www.chapeau-blog.de

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie wundervoll! Ich habe leider gar keinen Balkon aber hätte so gerne einen. Ich stelle mir das so toll vor mit den ganzen Pflanzen und schönen Abenden draußen :)
    Deiner gefällt mir richtig gut. Durch die grünen Accessoires sieht er richtig schön sommerlich und freundlich aus!

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com/

    AntwortenLöschen
  5. Klasse Post und so schöne Bilder! Wir haben jetzt endlich einen Garten und machen es und da auch richtig hübsch und chillen da sehr gerne :D

    AntwortenLöschen
  6. Tolles Projekt :)
    Genau das steht bei mir auch gerade alles an!

    xx
    ani von ani hearts

    AntwortenLöschen
  7. Sooo gerne hätte ich einen Balkon! Wenn ich von zuhause ausziehe, möchte ich unbedingt einen! Und dann auch so toll gestalten wie du das getan hast! Liebste Grüße und noch einen schönen Tag!
    Linda
    lindthings.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  8. Soe ein schöner Post!
    Wir haben zwar keinen Balkon aber dafür zwei große Terrassen. Gerade steckt die Gestaltung noch etwas in den Kinderschuhen, aber ich denke, mit der Zeit wird das immer besser und irgendwann haben wir eine richtig schöne Oase!

    AntwortenLöschen
  9. Wir sind momentan auch dabei unseren Balkon aufzuhübschen, bisher hatte ich immer einen Garten und der kleine Balkon stellt mich da auch vor einige Herausforderungen :D Draußen stehen an Pflanzen bisher nur Erdbeeren, die kriegen aber sogar schon Blüten, ich freue mich schon total darauf einfach rauszugehen und zwischendurch mal die eine oder andere pflücken zu können :)
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen.Beleidigungen oder Anstößiges gegenüber meiner Person oder anderen Lesern sind allerdings unerwünscht und werden direkt gelöscht. Vielen lieben Dank ♥