featured Outfit

Erinnert ihr euch noch?


Woran merkt man, dass man alt wird? Nein, nicht an den ersten Augenfalten, sondern an Modetrends. Das letzte Mal, als ich Schlaghosen trug, ist 10-15 Jahre her. Damals waren es noch die Miss Sixty Jeans mit XXL Schlag. Am besten mit einem leicht bauchfreiem Top und nicht zu vergessen: die Tattookette, die mir übrigens erst kürzlich an einem 14jährigen Mädel über den Weg lief. Ja, jetzt rollt nicht mit den Augen. Das Rad kann nicht neu erfunden werden und wie überall bedienen sich auch die Designer bereits Dagewesenem. So sind die gerade aktuellen Schlaghosen und die von vor 15 Jahren ja auch bloß eine Neuauflage der guten alten 70er. Verrückt nur, wenn sich die Trends dann irgendwann wiederholen und man selbst plötzlich sagen kann: Das haben wir früher schon getragen. 

Als ich dann einmal beim Grübeln über meine Kindheits- und Teenietage geriet, sind mir direkt weitere Dinge eingefallen, die damals trendy waren.






Erinnert ihr euch noch...?

...an Tamagotchis?
Meine Eltern hatten sich letztlich doch breitschlagen lassen und so besaßen meine Schwester und ich jeweils ein Tamagotchi...für ungefähr eine Woche wohlbemerkt. Wer sich noch daran erinnern kann, weiß, dass die kleinen elektronischen Teile gut verpflegt werden wollten. Wie schon die Nächte zuvor konnten wir unsere "Babys" nicht stillen und sie brüllten wie am Spieß. So laut, dass bei meinen Eltern letztlich die Sicherung durchbrannte und sie -nachdem sie die Teile ewig suchen mussten- im Schlafanzug wutentbrannt die Tamagotchis kaputt traten. Kindheitstrauma hoch 10 - ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie traurig Nadine und ich waren :D

...an die Titelmelodie eurer liebsten Kindheitsserie?
Ich bin bestimmt der schlechteste Mensch in Sachen Songtexte, Künstler und Musik im Allgemeinen. Jeden kleinen Mist merke ich mir, vergesse kein einziges Gesicht, das ich je in einer Bahn gesehen habe, weiß noch, was ich vor 5 Monaten zu einem Treffen trug, aber Songtexte und auch Gedichte verschwinden bei mir sofort. Nicht so bei meinen Lieblingsserien aus der Kindheit. So kann ich noch heute die Titelmelodie von Hanni & Nanni, Heidi, Mila Superstar, Banans in Pyjamas und Nils Holgerson mitträllern. 

...babyblaue und babyrosa Uboottops?
Kommt euch bekannt vor? Ja, heutzutage heißt das Serenity, Rose Quartz und Offshoulder. Das gabs aber damals schon. Ich glaube, ich war so ungefähr 13, als der Laden meiner Träume bei den ungefähr zweimal im Jahr stattfindenden Shoppingausflüge ins große Shoppingcenter (ja, wir hatten in der Kleinstadt keinen vernünftigen Laden und Onlineshopping gabs damals noch nicht) Pimkie hieß. Da gab es nämlich die besagten Trendfarben schon einmal. Bevorzugt im Offshoulderlook, hauteng, entweder aus so Strick oder aber so einem abartig glänzendem Material, das eng anlag wie ein Neoprenanzug. Fand ich damals todschick, sogar mit Rückenausschnitt und Schnürungen (hey, das ist doch auch grad wieder in!). Mein Papa hingegen fand es nicht so cool und rief mir durch den halben Laden lautstark zu, dass ich endlich aufhören soll, ständig die gleichen Sachen in den Einkaufskorb zu packen. Tja, ich schätze ich war damals schon ein Modemädchen :D

...Buffalo Plateau Schuhe?
Die hatte ich zum Glück nicht, aber war damals auf jedes Mädchen neidisch, das sie besaß. Sozusagen die It-Girls der Schulhöfe. Aus heutiger Sicht bin ich eigentlich ganz froh, dass mir diese modische Erfahrung erspart blieb. Danke, Mama und Papa ;) Bei dem Punkt hört übrigens auch für mich das Mode-Revival auf. NIE WIEDER XXL PLATEAU!

...die 150 Pokemon?
Die ganze Pokemon Geschichte kam ja auch damals irgendwann auf. Jedenfalls weiß ich noch, dass mein Opa mich regelmäßig "abhörte" und ich ihm die Namen in geordneter Reihenfolge sämtlicher Pokemon aufsagen konnte. Crazy, was man sich so gemerkt hat.

...dass ihr immer warten musstet, bis jemand fertig war mit Telefonieren, bevor ihr ins Internet durftet?
Ich weiß gar nicht mehr genau, wann bei uns das Internet einzog. An das schreckliche Knacksgeräusch, wenn sich das Modem verband oder Muttis Ruf, wenn ich die Telefonleitung damit blockierte, erinnere ich mich dafür umso mehr. Ein Hoch auf High Speed Internet - immer und überall!

...Gelstifte in krassen Neonfarben?
Das war zumindest in der Schule der krasseste Scheiß. Nichts war vor den grellen, bunten oder auch glitzernden Stiften sicher und so erinnerten meine Schulunterlagen eher an Werbetafeln als an brauchbare Utensilien.

...diese komischen regenbogenfarbigen Röhren, die man auseinanderziehen konnte wie eine Zieharmonika und sich ständig beim Spielen verhedderten, bis sie unbrauchbar waren?
Kann sich irgendwer an den Namen erinnern?

...blaue Haarmascara?
Warum fanden wir es damals toll, uns blaue Farbe in die Haare zu schmieren? Ich brauche vielleicht nicht extra erwähnen, dass das bei meinen fast schwarzen Haaren sowieso zwecklos war. Besessen habe ich trotzdem eine Tube :D




Jeans - Asos // Rollkragenpullover - New Look // Federweste - Marc Aurel*, eine ähnliche gibt es hier // Stiefeletten - H&M, alt, ähnliche gibt es hier // Tasche - Mango, alt, eine ähnliche findet ihr hier 

Und wie seht ihr die neuen/alten Trends? Springt ihr noch einmal - vielleicht in ebenso dezenter Weise wie ich - auf den Schlaghosenzug auf oder lasst ihr lieber die Finger davon? 

Ich kann mich noch genau erinnern, wie merkwürdig wir damals alle die Skinny Jeans fanden und ich zu Hause große Diskussionen führte, weil die Beine so knalleng waren. Was damals total ungewohnt war, ist heute Normalität. Ebenso wie wir vermutlich jetzt beim Anblick der wiederkehrenden Schlaghosen zusammenzucken. Wenn sie nicht in Extremform daherkommen oder zu sehr im Lynette Scavo Mummy Style kombiniert werden, finde ich sie eigentlich recht schmeichelnd und empfinde sie als willkommene Abwechslung zu den immer gleichen Skinny Jeans, die dennoch nach wie vor meinen Kleiderschrank anführen werden. Wer weiß für wie lange noch und welche Hosenrevolution uns noch bevorsteht ;)

Und jetzt die große Frage an euch - welche Dinge fallen euch aus eurer Kindheit- Jugend noch so ein? Die Liste lässt sich bestimmt um einige Punkte verlängern


You Might Also Like

11 Kommentare

  1. Vielen Dank für den Trip in die Vergangenheit :D Kann mich an alles sehr gut erinnern! Ich finde Schlaghosen (wenn sie nicht zuuu weit sind, aber nicht weit genug um als Rock verwechselt zu werden) eigentlich sehr schmeichelnd. Ich hatte eine Anzughose, die etwas Schlag hat und das sieht eigentlich ziemlich gut aus. Deine Kombination ist auch wie immer wunderschön.

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein schöner Beitrag - mit ein paar wundervollen Flash-Backs ;)
    Die Gummibärenbande waren die Helden meiner Kindheit - ich liebte die Titelmelodie. Und ja Tamagotchi hatte ich auch eines - habe es sogar heute noch (und es funktioniert sogar noch) und oh hilfe, die Buffalo PLateauschuhe... da war ich echt riesig, denn ich bin so ja schon 1,78cm.

    Alles LIebe.

    AntwortenLöschen
  3. Ich trage auch wieder Schlaghosen, weil ich es genau wie du empfinde - als willkommene Abwechslung!
    An die ganzen Sachen erinnere ich mich noch, nur für Buffalos war ich wohl noch zu klein, zumindest hat keine von meinen Freundinnen die getragen. Was Schuhe betrifft, habe ich aber überhaupt keine Trends mitbekommen, vielleicht hats mich auch einfach nicht interessiert^^
    Liebe Grüüße
    Ruth

    AntwortenLöschen
  4. Die H&M Stiefeletten habe ich auch, die sind toll! :-*

    ganz liebe Grüße
    Melanie / www.inblushandblack.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein cooler Post! Und ja, ich kann mich an alles noch sehr gut erinnern! :)

    AntwortenLöschen
  6. Hey Yasmin!
    Ein wirklich schöner Look. Mir gefallen die Schlaghosen - solange sie in einer nicht extremen Form daherkommen - eigentlich recht gut, allerdings nicht an mir selbst, weil ich doch recht breite Hüften habe und Schlaghosen die auch noch betonen. Dein Look finde ich hingegen super hübsch. Auch die Farben sind klasse. Ein schönes Alltagsoutfit.
    LG Jasi
    www.marmormaedchen.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  7. Schöne Erinnerungen, wobei ich vieles davon nur am Rande mitbekommen hab.
    Die Tatoo"ketten" gibt es mittlerweile sogar wieder bei SIX!! :-D

    AntwortenLöschen
  8. Schlaghosen..WoW, echt volle Erinnerungen! Tolles Post!

    lg
    Jakmie
    http://goo.gl/aYsfkQ

    AntwortenLöschen
  9. ich hab mich irgendwie vor dem moment gefürchtet, wo mir schlaghosen wieder gefallen - und heute ist er gekommen ;) die sehen super aus an dir yasmin! :) lg lisi

    AntwortenLöschen
  10. Vielen Dank für den Ausflug in die Vergangenheit... Diese Tattoo-Ketten machen mir momentan wirklich zu schaffen... Ich finde sie einfach grottenhässlich, aber selbstverständlich habe ich die früher auch getragen. Ebenso wie Schlaghosen, Buffalos und U-Boot-Tops :D Den Namen hatte ich schon verdrängt. Bei mir übrigens super hip und angesagt: Fishbone. Hautenge viel zu kurze T-Shirts mit der berühmten fetten Fischgräte auf der Brust :D
    Viele Grüße
    Svenja
    http://www.lovelysuitcase.de

    AntwortenLöschen
  11. Was für ein schöner, erfrischender Post, Yasmin. Ich habe mich beim lesen richtig in die Kindheit zurück versetzt gefühlt und musste mehrmals grinsen und dir nickend zustimmen.
    Das gute, alte Tamagotchi. Ich habe sie abgöttisch geliebt. Ganze 3 Stück hatte ich an der Zahl, von den ausgeliehenen von Freunden mal abgesehen. Mein erstes war ein Hund, in Form einer blauen Hundetatze. Da ich es auch in der Schule verpflegt habe, hat es am Folgetag und nach Gesprächen mit meiner Mutter mein älterer Bruder (!!!!!!) mit in die Schule genommen. Auch er kam in den Genuss von einem hungernden Hund während des Unterrichts.
    Ich frage mich bis heute, was ihm bitte durch den Kopf gegangen sein muss, als er mein Tamagotchi mitgenommen hat und vor allem, was seine Mitschüler gedacht haben (er müsste da ca. 15 gewesen sein).
    Die Titelmelodien meiner Kindheitsserien sind mir noch heute wollbekannt. Egal ob Hanni und Nanni, Pokemon, Sailor Moon, Heidi, Hikari, die Kickers, Sophie und Virginie.. ich kann sie alle noch.
    Die Buffalo Schuhe hatte ich damals auch und auch so weiße klobige Dinger von den Space Girls. Nicht zugvergessen diese XXL Schlaghosen, dicht gefolgt von den weiten Zeltähnlichen Raverhosen.
    Und das gute, alte Modem. Wie herrlich nervig war diese hässliche Verbindungsmelodie? Da erinnere ich mich doch gleich zurück an die ersten Handys, Motorola und Alcatel Telefonzelle, später dann das Nokia 3310.
    So, du merkst, - Du hast mich zurück in die Vergangenheit geschickt. Und bevor ich jetzt noch anfange, mich wieder Trudy zu nennen (The Tribe, kennst du das?) höre ich lieber mit meinem Roman auf und wünsche dir noch einen schönen Sonntag.

    Aber noch kurz zu deinem Outfit. Ich habe letztes Jahr schon die ein oder andere Schlaghose probiert, wirklich anfreunden konnte ich mich mit keiner. Ich muss aber sagen, dass dir deine sehr gut steht. Schön kombiniert!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen.Beleidigungen oder Anstößiges gegenüber meiner Person oder anderen Lesern sind allerdings unerwünscht und werden direkt gelöscht. Vielen lieben Dank ♥