featured Lifestyle Outfit

Weekend in Pictures #5


Ein freies Wochenende in der Heimat, keine genauen Pläne außer mal das neue Schwebestativ ausprobieren zu wollen, ein spontaner Anruf, ob wir Lust auf den Harz hätten und nach nur einer einstündigen Autofahrt sind wir genau dort. Genauer gesagt in Thale auf dem Hexentanzplatz, der so einige Erinnerungen zwischen Heimatkundeunterricht und Märchentheater mit der Familie hervorruft. Zugegeben, ich war nicht gerade wanderrüstig ausgestattet, aber so ist das eben mit spontanen Ausflügen, wenn man nicht vom eigenen Zuhause aus startet. 

Dort oben auf dem windigen Plateau, den Blick in den blauen Himmel und über die Weite des Harzes gerichtet, sind wir ins Gespräch gekommen über die veränderte Wahrnehmung der Natur. Ein Großteil davon ist auch dem Blog geschuldet. Durch die Fotografie sind unsere Sinne geschärft. Wir nehmen Szenen anders wahr, hören auf die Natur, wissen genau, wann das Licht perfekt, der Wind ungünstig, die Blätter in saftigem Grün, die Felder Goldgelb sind. Das war früher nicht so. Als Kind ist man mit anderen Dingen beschäftigt, als Teenie wird man regelrecht ignorant. Wanderurlaub? Um Gottes Willen! Ein Ausflug in die Natur? Och nö, ich will mich doch lieber mit XY treffen. Und heute? Kombinieren wir das einfach! Vielleicht ist es aber auch einfach unsere hektische Welt, die uns nach solchen Ausflügen und Auszeiten verzehren lässt. Das ist, als würde man einen Stop-Knopf drücken können. Wenn man dann da oben auf dem Plateau steht, atmet man tief ein, greift die Hand des Partners und für einen kurzen Augenblick bleibt die Welt stehen. Es gibt nur dich, mich und die Weite. Befreiend, erlösend - einfach wohltuend für die Seele. 

Und wisst ihr, was das Verrückte ist? Wir wollen immer weiter, haben so viele ferne Orte auf unserer Travel Bucket List, dass wir das Naheliegende völlig vergessen. Ich weiß noch, wie solche Reiseziele, die nicht länger als eine Stunde entfernt lagen, die perfekten Klassenfahrtsziele waren. Heute fährt da keiner mehr hin. Weiter, größer, aufregender muss es sein. Und das ist doch irgendwie schade, oder nicht?

Ich glaube, es ist an der Zeit, öfter mal bewusst auszubrechen und bevor man etliche Fernreiseziele anstrebt - die natürlich auch ihre Berechtigung haben - ganz klein vor der eigenen Haustür anfängt und sie wieder wertzuschätzen lernt. Was meint ihr? 


















Neben den Fotoeindrücken des Wochenendes haben wir aber auch das neue Schwebestativ ausprobiert, weswegen ich spontan ein kleines Stimmungsvideo zusammengeschnitten habe. Vielleicht habt ihr ja auch Lust auf eine kleine Auszeit?

Teddyfellmantel - Forever21, einen ähnlichen findet ihr hier // Overknees - Rapisardi, ähnliche gibt es hier // Strickkleid - Asos // Sonnenbrille - Le Specs Bandwagon


Erzählt doch mal von eurer Heimat! Wo kommt ihr her und welche Schätze finden sich direkt vor eurer Nase, die ihr vielleicht viel zu lange nicht mehr besucht habt? 

You Might Also Like

11 Kommentare

  1. Was für tolle Impressionen. Meine Schwester war im letzten Sommer mit Ihrer Familie im Harz und sie waren auch begeistert.

    Bei mir vor der Nase liegt das wundervolle Würzburg und ich habe soviel von meiner eigenen Heimatstadt noch nicht gesehen :(

    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Würzburg war ich auch noch nie. Generell gibt es in Deutschland so viele schöne Ecken, die man echt mal abklappern sollte :)

      Löschen
  2. Ich stimme dir da vollkommen zu.
    Man geht viel zu selten in die Natur. Als Kind war das definitiv anders. Auch finde ich es schade, dass man sich viel lieber Fernreiseziele setzt oder Städte bevorzugt.
    Ich war ehrlich überrascht von den Bildern und dieser wunderschönen Natur. Nicht gedacht, dass es Deutschland ist. Im Norden kennt man das mit den Bergen ja nicht so :D Der Harz wäre auf jeden Fall mal einen Ausflug wert. Vielen Dank für diese Inspiration :)

    LG
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, wenn ich dich inspirieren konnte. Ich hingegen war bisher auch noch nie wirklich im Norden, außer an der Ostsee. Deswegen sollte ich mir da auch mal einen Abstecher überlegen ;)

      Löschen
  3. Huhu,
    finde ehrlich gesagt dein Outfit mit den roten Gummistiefeln im Video hübscher :)
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha wie süß :) Dabei war das ja nicht einmal geplant, sondern einfach nur funktional, weil die Gummistiefel eh bei meinen Schwiegereltern rumstanden :D

      Löschen
  4. ich mag ja solche kleinen Ausflüge in die nähere Umgebung, man kann das finde ich auch super mit weiter entfernten Zielen mixen, also mache ich zb einen Städtetrip von 4-5 Tagen und Reisen zu weiter entfernten Zielen 2-3 Wochen und zwischendurch immer wieder Tagestrips zu 2-3h entfernten Zielen, letztere haben ja auch den Vorteil, dass die Kosten dafür überschaubar bleiben und man deswegen öfter mal aus dem Alltag rauskommt
    ich wohne zb in der nähe von Bonn und fahre dann schonmal ins Siebengebirge oder in die Eifel, wo es wirklich sehr schön ist
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, da gebe ich dir Recht. Der Mix machts, wobei ja solche kleinen Ausflüge auch eine kleine Version des Urlaubsfeelings verschaffen und somit echt toll sind, um zwischendurch Energie zu tanken.
      In der Eifel war ich z.B. auch noch nie :)

      Löschen
  5. Die Bilder sind toll. Als Kind war ich mit meinen Eltern oft im Harz, habe an der Teufelsmauer gespielt oder der Geschichte der Rosstrappe gelauscht. Der Harz ist von meiner Heimat, der Altmark, nicht so weit entfernt. Und wenn ich das weite platte altmärkische Land mit seinen Kleinstädten mal verlassen möchte, dann sind die Berge immer richtig.
    Viele Grüße Bianca

    http://ladyandmum.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin auch ein Altmärker Kind.

    Letztens waren der Herzmann und ich einen Sonntag in Hamburg, wir wohnen in Salzwedel, da sind wir in nichtmal anderthalb Stunden schon in Hamburg. Mein kurzer Trip in die Natur geht für mich meistens an den Arendsee. Wenn ich mich mit Freundinnen treffen möchte und das Wetter ist gut, gehen wir meistens eine Runde rum und trinken danach noch eine heiße Schokolade. Ansonsten liebe ich es, auf dem Deich an der Elbe zu sitzen. Ich bin nicht in SAW groß geworden, sondern im Landkreis Stendal, in einem kleinen Dorf direkt an der Elbe. Da du ja auch aus Sachsen-Anhalt bist Jasmin, wirst du die Gegend ja vielleicht zuordnen können.

    In den Harz könnte ich aber auch mal wieder...wobei, ich muss im Oktober für zwei Tage nach Thale zur Fortbildung...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen.Beleidigungen oder Anstößiges gegenüber meiner Person oder anderen Lesern sind allerdings unerwünscht und werden direkt gelöscht. Vielen lieben Dank ♥