featured Outfit

Das bin einfach nicht ich

Guten Morgen, ihr Lieben!
Als ich kürzlich meine Festplatte durchging, entdeckte ich einen unveröffentlichten Look, den meine Schwester kurz nach Weihnachten von mir geshootet hat. Wenn ich in die Heimat fahre, sind die Kleideroptionen natürlich begrenzt, weswegen ich ziemlich häufig zur Kombination aus karierter Slacks und Lieblingspulli griff. Auch wenn die Karottenhose mittlerweile leider etwas weit geworden ist, trage ich sie unlaublich gern, weil das Material ein schöner derber Winterstoff und einfach mal etwas anderes als die üblichen Jeans ist. Gerade im Frühling zu offenen Schuhen stelle ich sie mir besonders schön vor - für den Moment mussten aber die Stiefeletten ausreichen.

Dann wollte ich außerdem noch kurz ein paar Gedanken zu Fashionweek mit euch teilen, da bereits einige gefragt haben, ob ich nicht auch nach Berlin aufbrechen würde. Auf Snapchat gab es dazu gestern schon mein Statement, das erstaunlich positiv von euch aufgenommen wurde und ich unheimlich viele Snaps gesendet bekam. 

So aufregend die Modewoche von außen auch aussehen kann, habe ich einfach festgestellt, dass sie nichts für mich ist - mehr Schein als Sein. Das soll kein Fashionweekbashing werden, denn sie hat natürlich ihre Berechtigung und ich finde es schön, dass so viele talentierte Künstler die Möglichkeit bekommen, zu präsentieren. Und doch habe ich letztlich alle Einladungen und Events ausgeschlagen. Warum? Ganz einfach - es liegt an mir. Auch wenn das immer etwas merkwürdig klingt, wenn ich sage, dass ich ein introvertierter, schüchterner Mensch bin und gleichzeitig ein Hobby verfolge wie das Bloggen, ist genau das der Hauptgrund. 

Mir fällt es ehrlich gesagt ziemlich schwer diesen Trubel drumherum mitzumachen, in real life auf Personen zuzugehen, ins Gespräch zu kommen, quasi "präsent" zu sein. Auf Veranstaltungen wie der Fashionweek ist aber natürlich auch genau das gefragt. Kontakte herstellen, sich in gewisser Weise selbst promoten und genau das liegt mir nicht. Denn ja, auch wenn man die Mode im Hintergrund genießen kann, geht es doch viel zu oft darum, herauszustechen und für viele der Vollzeitblogger ist es einfach eine Chance, wichtige Geschäftskontakte zu knüpfen. Die Welt da draußen ist hart und wenn man sich behaupten möchte, muss man einfach präsent sein, ins Gespräch kommen, sich zeigen und genau das ist der Part, der mir einfach nicht zusagt. Ich fühle mich dort sehr unwohl, fehl am Platz und kann dann die Zeit einfach nicht genießen. 

Der ganze Trubel, die Aufregung, die Jagd nach den tollsten Outfits ist einfach nichts für mich. Klar macht mir Mode Spaß - aber eben eher im kleineren Stil. Hier mit euch, auf dem Blog, Instagram und Youtube, mit meinen Freundinnen vor dem Kleiderschrank. Bevor ihr euch also denkt "Ist die bescheuert, dass sie trotz Einladungen nicht hinfährt?!" wollte ich kurz aufklären, welche Beweggründe dahinterstecken. Allen die hingefahren sind, wünsche ich aber natürlich eine wundervolle, aufregende Woche und ich bin gespannt, wie das Fazit danach ausfällt.








Hose - River Island*, ausverkauft, eine ähnliche gibt es hier und hier  // Pullover - Mango, on sale!  // Ohrringe - alt, ähnliche findet ihr hier // Ring - Tchibo // Mantel - New Look* oder hier   // Stiefeletten - H&M, alt, ähnliche findet ihr hier

Gefällt euch der Look und könnt ihr meine Gedanken zum Modetrubel nachvollziehen oder schüttelt ihr eher über solche nicht wahrgenommenen Möglichkeiten den Kopf?

You Might Also Like

18 Kommentare

  1. Ich kann deine Beweggründe verstehen und weiß was du meinst.
    Ich war nochnie auf der Fashion Week und werde auch jedes Mal gefragt, warum ich denn nicht bin. Ich würde es mir schon mal anschauen, habe aber irgendwie nie richtig die Zeit gefunden oder eine super tolle Einladung gehabt.
    Also mach dir keine Gedanken! :)
    Man muss nicht überall dabei sein.

    LG Anni

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann dich absolut verstehen und finde es auch gut, dass du dich nicht verstellst nur um "dabei zu sein". Ich glaube für mich wäre das auch nichts - so gerne ich auch mal dort wäre... ich weiß, dass ich nach 1 Tag genug hätte von dem ganzen "Networken" und promoten.

    Und den Look finde ich auch super. Die Hose steht dir total gut!!

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com/

    AntwortenLöschen
  3. Sehr tolles Outfit :-)
    Ich kann deine Gedanken nachvollziehen.

    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin dieses Jahr zum ersten Mal auf der Fashionweek, um mir ein eigenes Bild von dem ganzen Trubel zu machen. Ich kann deine Beweggründe nachvollziehen und finde es charakterlich umso stärker von dir zusagen, dass die Fashionweek nichts für dich ist. Die Kombination aus deiner Hose und dem hellen Pullover und Mantel finde ich übrigens richtig schön an dir <3

    Liebe Grüße
    Luise | www.just-myself.com

    AntwortenLöschen
  5. Das Outfit ist echt toll :-) ich hab gestern deine snapchat Story gesehen und die fashionweek wäre auch nichts für mich :)

    Liebe Grüße Lena

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde deine Einstellung fantastisch!!
    Man muss nicht überall mitmischen und es sollte jeder selbst für sich entscheiden, wo er hin möchte und wohin nicht! Wir sind ja keine Lemminge!
    Deine Beweggründe kann ich sehr gut nachvollziehen und ich finde es toll, dass du so offen damit umgehst!
    Lg Jenny

    AntwortenLöschen
  7. Ich verstehe das SO GUT! Ich bin nämlich genauso. Ich kann einfach nicht auf Menschen zugehen und mir ganz lässig ein Gesprächsthema aus dem Ärmel zaubern.
    Ich war einmal auf der Fashion Week und danach dann auch erstmal nicht mehr. Mir hat nur ein Event so richtig Spaß gemacht und das, weil eine gute Freundin dabei war. Bei den anderen Aktionen stand ich weitestgehend alleine da, weil alle schon irgendwie ihre Clique hatten und ich mich nicht getraut habe, mich dazu zu gesellen.
    Sollten wir beide mal zufällig zur selben irgendwann auf der Fashion Week sein, können wir uns ja zusammen tun. ;D

    Liebe Grüße
    Jülide
    www.lifeandstyleblog.de

    AntwortenLöschen
  8. Die Hose sieht ganz toll aus und auch der Mantel ist ein absoluter Hingucker!

    Liebe Grüße
    Luisa | http://sparklyinspiration.com

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde deine Einstellung wirklich super gut! Schade finde ich irgendwie nur, dass der eigentliche Grund irgendwie ganz oft vergessen wird. Denn es sind ja die hart arbeitenden kreativen Köpfe, die auf der Modewoche die Chance bekommen, ihre Kollektionen der Öffentlichkeit, den Medien vorzustellen, um davon zu leben, was sie tun. Diesen ganzen Fashionweek Zirkus drum herum finde ich wie Du auch ganz merkwürdig, es ist zum Glück nicht ganz so schlimm wie in Paris oder New York, ( da ist es ja fast nicht mal mehr wichtig wie oft Du die Straßen auf und ab läufst um geknipst zu werden, sondern aus welcher Show Du rauskommen musst damit du geknipst wirst) an Berlin finde ich eigentlich so schön, dass es noch irgendwie Bodenständig ist und zumindest die einheimischen immer in Sneakern durchs Zelt huschen :)
    Aber, genau wie Du bin ich viel zu schüchtern und zurückhaltend um auf diesen Veranstaltungen irgendwie auf dem Präsentierteller stehen zu wollen. Klar, Kontakte zu Knüpfen wäre sicher schön, dafür bin ich nicht extrovertiert genug. Am traurigsten finde ich es nur, dass manche Blogger total abwertend anderen gegenüber sind, und neue Leute im Squad es nur schwer haben anerkannt zu werden.... in solcher Umgebung fühlt man sich dann automatisch irgendwie unwohl.

    Liebste Grüße, Patricia

    AntwortenLöschen
  10. Schön, dass du deine Gedanken und Beweggründe so ehrlich mit uns teilst :)

    Herzliche Grüße, Frauke von
    ekulele

    AntwortenLöschen
  11. Ich kann dich gut verstehen und finde es wie immer sehr angenehm, dass du so ehrlich bist und dich nicht verstellst, um dazu zu gehören.

    So alt sind die Ohrringe doch nich gar nicht!? ;-) Ich bewundere sie immer wieder! Leider funktioniert die Verlinkung glaub nicht.

    AntwortenLöschen
  12. Ich verstehe dich absolut - diese Selbstvermarktung ist irgendwie auch so... ich weiß nicht, echt schwierig. Ich könnte das glaube ich auch keinen Meter.

    AntwortenLöschen
  13. Dein Outfit sieht klasse aus. Die Fashion Week reizt mich überhaupt nicht. Ich kann Dich gut verstehen.
    LG
    Ari - Ari Sunshine

    AntwortenLöschen
  14. Hi Yasmin,

    dein Look ist richtig toll. Mal was anderes mit der Karo Hose. :-)

    LG

    Katarina

    www.katyanro.com

    AntwortenLöschen
  15. Der Look sieht super aus. Und deine Gedanken zur Fashion Week kann ich voll nachvollziehen.
    Viele Grüße Bianca

    http://ladyandmum.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  16. Wow, die Bilder sind wunderschön!

    AntwortenLöschen
  17. Ich kann vollkommen nachvollziehen, dass du nicht zur Fashion Week möchtest! Ich würde zwar selbst total gern mal dabei sein, aber denke auch, dass ich eher eingeschüchtert wäre, denn Small Talk etc. liegt mir einfach gar nicht!
    Das Outfit finde ich super schön und gemütlich <3

    Liebe Grüße,
    Annika von TheJournalite.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  18. Die Hose ist ein absoluter Traum und steht dir wunderbar.
    Das du nicht zur Fashion-Week fährst ist doch total in Ordnung. Von außen wirkt das ganze immer ziemlich oberflächlich und es ist schade, dass es auch 'intern' so ist. Ich würde mich dort auch total unwohl fühlen.
    Alles Liebe, Jasmin von copperymoments

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen.Beleidigungen oder Anstößiges gegenüber meiner Person oder anderen Lesern sind allerdings unerwünscht und werden direkt gelöscht. Vielen lieben Dank ♥