featured Rezept

One Pot Pasta mit Bärlauch

Einen schönen Donnerstag, meine Lieben!
Ich hatte mir gedacht, zukünftig mehr Rezepte mit euch zu teilen, weil ich super gern koche und auf Instagram auch häufig nach der Zubereitung gefragt werde. Vielleicht wird daraus ja eine wöchentliche Kategorie am Donnerstag, was meint ihr?
Das heutige Rezept zählt jedenfalls zu den super schnellen und einfachen. Oftmals ist ja gerade der fehlende Zeitfaktor Killer, wenn es darum geht, frisch zu kochen statt wieder einmal zum Takeaway Sushi zu greifen. Und weil ich weiß, dass es eben bei den meisten an Zeit mangelt, möchte ich euch das One Pot Pasta Rezept mit Bärlauch teilen. Übrigens auch eine sehr studentenfreundliche Mahlzeit für den kleinen Geldbeutel ;)

One Pot Pasta ist ja auch so ein Foodblog und Pinterest Phänomen, was ich erst kürzlich entdeckte. Warum bin ich eigentlich nicht schon früher darauf gekommen, einfach alle Zutaten in einen Top zu werfen, statt verschiedene einzusauen? Genial!
Was ihr für die Pasta für ungefähr 3-4 mittlere Portionen braucht
ca. eine halbe Tüte Pasta eurer Wahl, am besten eignet sich Pasta mit einer Garzeit von ca. 10min
1 Bund Bärlauch, grob gehackt, alternativ geht natürlich auch Basilikum oder andere frische Kräuter
200g Frischkäse
250ml Schlagsahne
Wasser
Salz, Pfeffer, Gewürze eurer Wahl
TK Erbsen
wenn ihr mögt, noch eine Handvoll Schinkenwürfel

Zubereitung:
Wie der Name schon sagt, werft ihr einfach alles in einen Topf. Hackt den Bärlauch recht grob und gebt all die Gewürze hinzu. Füllt das Ganze mit Wasser auf, bis die Zutaten gerade so bedeckt sind. Wenn ihr unsicher seid, nehmt lieber etwas weniger und füllt später nach. Im Idealfall saugen die Nudeln das ganze Wasser auf. Lasst die Zutaten aufkochen und stellt die Hitze dann etwas herunter, so dass die Pasta ca. 10-12min leise vor sich hinköchelt. Ca. 5min vor Schluss gebt ihr den Frischkäse und die Sahne hinzu und lasst diese mitkochen. Falls eure Flüssigkeit noch nicht vollständig aufgesaugt sein sollte, könnt ihr immer etwas vorsichtig abschöpfen oder aber ihr dreht die Hitze noch einmal kurz hoch, so dass das Wasser verdampft. Wenn die Nudeln bissfest sind und ihr mit der Konsistenz eurer Soße zufrieden seid, war es das auch schon. Ich sagte ja, super fix und einfach. Lasst es euch schmecken :)

Und falls ihr jetzt Lust auf noch mehr Food Inspiration habt, schaut euch gern mein neues Food Diary an, welches ich gestern auf meinen Youtubekanal gestellt habe. Falls euch Rezepte besonders interessieren, lasst es mich in den Kommentaren wissen. Ganz viel Spaß beim Nachmachen und wir lesen uns morgen mit den Friday Five wieder.

You Might Also Like

12 Kommentare

  1. Sieht sehr, sehr lecker aus!

    Liebe Grüße
    July

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht super super lecker aus! Ich liebe sowieso alles in Kombinatin mit Nudeln und freue mich über jedes Rezept :)
    Die Idee mit der Kategorie find ich prima ;)

    Ganz liebe Grüße Dilara
    von www.dilarafeenstaub.wordpress.com

    AntwortenLöschen
  3. Wow, wow, wow!!! Das sieht sooo gut aus!!
    One Pot Pasta ist wirklich eine tolle Erfindung, bisher habe ich es nur mit Tomatensauce versucht, Frischkäse ist aber auch eine super Idee!
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  4. der Ofenfisch <3 das Rezept haett ich gern nochmal naeher erklaert :)

    AntwortenLöschen
  5. oh das sieht super lecker aus, darauf könnt ich jetzt auch <3
    LG*


    Nathalie von Fashion Passion Love ♥

    AntwortenLöschen
  6. Oh wie lecker das aussieht. Da bekomme ich gerade richtig hunger. Dein food diary ist auch mal wieder klasse geworden :)

    Herzliche Grüße, Frauke von
    ekulele

    AntwortenLöschen
  7. Ein super Rezept. Das speichere ich sofort ab.

    AntwortenLöschen
  8. Yummy, das sieht einfach großartig aus.

    Love Minnja - minnja.de

    AntwortenLöschen
  9. Awww soo lecker :3

    Liebe Grüße <3
    Von http://thislifeisprettyamazing.blogspot.de/?m=1


    AntwortenLöschen
  10. Diese One Pot Pasta ist einfach so praktisch - alles in einen Topf und Zeit und Geschirr zum spülen zu sparen, ist genau das, was ich brauch, wenn's mal schnell gehen muss ;) Sieht auch wirklich sehr lecker aus, ich hätte nix gegen eine neue Kategorie auf deinem Blog :)

    AntwortenLöschen
  11. Sieht super lecker aus.

    Liebe Grüße Christina
    http://rooftopstyle.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen.Beleidigungen oder Anstößiges gegenüber meiner Person oder anderen Lesern sind allerdings unerwünscht und werden direkt gelöscht. Vielen lieben Dank ♥