Rezept Studentenfutter

Granatapfel- Birne-Salat



Einen schönen Sonntag, meine Süßen!
Beim Durchstöbern meiner Festplatte habe ich doch glatt einen vergessenen Ordner mit einem schnellen Salat-Rezept entdeckt. Vor ein paar Wochen wollte ich meinen Salatteller etwas auffrischen und eine winterliche Variante mit Granatapfel ausprobieren, die ich auf Pinterest (wo sonst?!) gefunden habe. Ich bin, was Salate angeht, ein Phasen-Esser. Soll heißen, ich peppe meinen Basicsalat, der in der Regel aus Rucola, Tomate und Feta besteht, je nach Saison mit unterschiedlichen Zutaten wie Bacon, Erdbeeren, Wassermelone oder eben auch Granatapfelkernen auf, die dann nicht fehlen dürfen. Habe ich einmal eine Lieblingskombi gefunden, wird die dann immer wieder gegessen, bis ich sie nicht mehr sehen kann und die nächste Phase beginnt :D Seid ihr auch so komische Esser?

Granatapfel gehört bei uns in der Familie aufgrund des arabischen Ursprungs meines Papas schon seitdem ich Denken kann zum Must-Have-Winter-Obst mit seinem hohen Kalium-, Vitamin C- und Eisengehalt. So nervig es auch ist, die kleinen Kerne aus der Schale zu lösen (Tipp: entfernt die Kerne in einer Schüssel Wasser, dann spritzt der Saft nicht so, die Häutchen lösen sich vom Kern und schwimmen an der Oberfläche), so sehr lohnt sich die friemlige Arbeit aber. Ich liebe den je nach Sorte eher süßen oder säuerlichen Geschmack der kleinen festen Kerne, die jedes Gericht aufpeppen oder auch einfach so gelöffelt werden können. Bevor die Granatäpfel also nach und nach von den Obsttheken verschwinden und Platz machen für all das schöne Sommerobst (schaut euch gern auch mal meinen sommerlichen Mango-Salat an), wollte ich die kleine Inspiration mit euch teilen.
Wie bei so vielen Salaten ist es natürlich mehr ein Zusammenschnippeln als wirkliches Rezept, aber genau das ist ja das Schöne. Ruckzuck fertig und unkompliziert, gefällt mir stets am besten und bringt ein wenig Pepp in den immer gleichen Salat. Das Dressing könnte man je nach Vorliebe natürlich noch abwandeln, ich bin jedoch bei meinem Liebling Balsamico geblieben. 
Zutaten für den winterlichen Granatapfel-Salat
1 Hand voll Rucola, Baby-Spinat macht sich hier auch sehr gut
1 paar Scheiben süße Birne
1 Hand voll Granatapfelkerne
Gemüse eurer Wahl - ich habe noch Paprika und Cherrytomaten hinzugefügt
etwas Fetakäse
Nüsse eurer Wahl - Walnüsse eignen sich besonders gut, ich hatte aber nur Sonnenblumenkerne da
Dressing eurer Wahl - ich habe einfach etwas Balsamico und Olivenöl gemixt
Seid ihr Salat-Esser oder kommt dieser nur als Beilage in Frage? Außerdem würde ich mich sehr freuen, wenn ihr mir eure liebsten Salat-Variationen verratet, um etwas Abwechslung auf den Teller zu bringen. Auf welche Zutaten könnt ihr nicht verzichten, auf welches Dressing schwört ihr?

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Uii der sieht aber wirklich lecker aus *-*

    Liebe Grüße <3
    Von http://petiteecherieee.blogspot.de/?m=1

    AntwortenLöschen
  2. Den muss ich nachmachen. Salat ist für mich eher eine Beilage oder etwas für abends, sofern ich gut zu Mittag gegessen habe...

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht unheimlich lecker aus und wird auf jeden Fall nachgemacht. Vor allem im Sommer liebe ich solche Salate.

    Liebste Grüße
    Luise von www.just-myself.com

    AntwortenLöschen
  4. Das schaut auf alle Fälle super lecker aus und Granatapfel ist ja wirklich eine absolute Powerfrucht :)
    Ich habe heute auch einiges an Essen der letzten Wochen gepostet, vielleicht magst du ja mal schauen, was ich liebe?!

    Herzliche Grüße, Frauke von
    ekulele

    AntwortenLöschen
  5. Nie bin ich auf die Idee gekommen, Granatapfel oder Birne in einen Salat zu schnippeln. Dabei liebe ich beide Früchte sehr. Ich muss das uuuunbedingt ausprobieren.
    Danke für die Inspiration :)

    Ich esse Salat z.B. auch gerne mit Kichererbsen drin. Oder was auch lecker ist, wenn man Gnoccis dazugibt (z.B. wenn vom Vortag welche übrig sind einfach kalt mit zum Salat geben), geht auch mit Erbsenschoten oder grünen Bohnen. Schmeckt richtig gut :)

    Schönen Sonntag, Yasmin :)

    AntwortenLöschen
  6. Super lecker, gab es heute bei mir auch - wenn auch in sehr abgewandelter Form... ;)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen.Beleidigungen oder Anstößiges gegenüber meiner Person oder anderen Lesern sind allerdings unerwünscht und werden direkt gelöscht. Vielen lieben Dank ♥