Gedanken Outfit

Die Sache mit der Motivation


Motivation ist eine komische Sache. Schubweise überrascht sie einen in einem  unerwarteten Moment. Kommt und geht wie sie möchte und das am liebsten für die nicht ganz so wichtigen Dinge des Lebens. Vor Deadline-Abgaben, wichtigen Uni-Erledigungen oder sei es nur der lästige Haushalt drückt sich die Gute aber gerne mal vor der Pflicht. Versteckt sich ganz hinten in der dunkelsten Ecke des Hirns und macht einfach gar nichts. Ganz schön schwierig, ja man könnte fast meinen kompliziert und zickig diese Motivation. Als kleiner Kontrollfreak kann ich diese Ungewissheit überhaupt nicht leiden. Kann ich heute noch mit Motivationsschüben rechnen, die mich einen Satz nach vorne bringen oder geht die Arbeit nur zähflüssig voran? 
Alles eine Sache der Einstellung könnte die ein oder andere von euch behaupten. Und wenn ich auch ein großer Fan von mind control bin und meine grauen Zellen gerne mal austrickse, indem ich meinem Spiegelbild an grauen Tagen ein fettes Grinsen entgegen setze, funktioniert das Prinzip bei der Motivation nicht ganz so gut. Ich sage ja gar nicht, dass sie nie vorhanden ist, nur viel zu gerne an den falschen Stellen. 1000 Blogideen, wenn ich eigentlich an meiner Examensarbeit schreiben sollte, plötzliche Haushaltsfee, wenn eigentlich ein großer Lernberg vor mir steht usw. ihr kennt das Spielchen. Motivation scheint man nicht in allen Lebensbereichen zu bekommen. Gezielt sucht sie sich Projekte, in die sie ihre pulsierende Energie stecken möchte und konsumiert dabei die Lust und Freude an allen anderen Dingen. Normalerweise geht die Rechnung immer so auf, dass es 1:0 für die Freizeitaktivitäten steht. Null Antrieb bei den wichtigen Aufgaben und sprudelnde Leidenschaft für die schönen Dinge des Lebens. 
Umso überraschter bin ich über das anhaltende Motivationshoch in Sachen Examensarbeit. Ein Grund, warum es hier die letzten Tage etwas stiller war und vermutlich auch noch phasenweise still bleiben wird bis Ende Januar. Auch wenn ich einige Themen in petto habe, möchte ich das verdammte Ding endlich fertig in den Händen halten und schreibe derzeit in Akkord. Kein Wunder also, dass die Luft raus ist, wenn es darum geht, nach links und rechts zu schauen. Ich sagte ja, die gute Motivation ist konsumierend und kann sich nur auf eine Sache konzentrieren. Bevor sie also wieder einmal plötzlich verschwindet, höre ich jetzt auf mit Tippen und setze mich wieder an meine Arbeit. So ein seltenes Hoch muss schließlich ausgenutzt werden ;)






Wie ist das denn bei euch mit der Motivation? Habt ihr sie relativ gut unter Kontrolle und könnt sie bewusst hervor kitzeln mit ein paar Tricks oder kommt und geht sie eher so wie bei mir? Und wie gefällt euch mein Outfit mit meinem neuen Lieblingshut?

Cape - New Look // Rollkragen - Gina Tricot // Hut - River Island // Jeans - Topshop Leigh // Stiefeletten - Tamaris* // Tasche - Tamaris* // Ringe - Asos

You Might Also Like

15 Kommentare

  1. Hihi ich kenne das Gefühl gut! Mir fallen auch immer tausend Dinge ein, die ich zu erledigen habe, wenn ich eigentlich lernen sollte. Dabei stelle ich immer wieder fest: Wenn ich einmal anfange mit dem lernen, dann packt mich auch die Motivation und die Zeit vergeht flott. Also vielleicht muss man manchmal sich einfach sagen "Okay, setz dich jetzt hin und tu für 30 Minuten was" und dann schaust du auf die Uhr und merkst dass du sogar schon 60 Minuten an der Arbeit sitzt :)

    Liebe Grüße!
    Rabea
    www.thegoldenkitz.de

    AntwortenLöschen
  2. Guter Ansatz von Rabea und mir geht es natürlich ganz genauso, also nutze die Situation und Motivation aus solange sie da ist :) Ich hoffe, meine kommt heute Abend vorbei - ich müsste nämlich dringend lernen :)
    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, deine Motivation hat sich beim Lernen nicht verabschiedet :) Viel Erfolg noch!

      Löschen
  3. Das mit der Motivation kenne ich nur zugut. Sie kommt und geht wirklich wann sie möchte und man kann sie auch nicht so leicht steuern. Des weiteren liebt sie nur die Dinge, die einem Freude bereiten und drückt sich vor den unangenehmeren Sachen des Lebens. Ich freue mich sehr für dich, dass es momentan so gut läuft mit deiner Examensarbeit. Ich drücke dir weiterhin die Daumen.

    Liebste Grüße
    Luise von www.just-myself.com

    AntwortenLöschen
  4. Ich muss grinsen :-)
    Wie passend ist doch dein Artikel, denn genau jetzt sitze ich eigentlich auch an einer Hausarbeit, die ich heute fertig schreiben wollte. Aber die Motivation, mal schnell zu schauen, ob es neue interessante Posts gibt, war für einen kurzen Moment einfach größer.
    Lg, Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha wie das eben immer so ist ;) Dann noch viel Erfolg bei deiner Arbeit!

      Löschen
  5. Es freut mich, dass deine Motivation noch immer anhält! Gerade in Klausurphasen und während der Projektarbeitsphasen verabschiedet sich meine gerne mal. An solchen Tagen setze ich mir kleine Ziele. Beispielsweise stelle ich eine Eieruhr auf 20 Minuten und nehme mir vor, in der Zeit noch zwei weitere Seiten zu schreiben oder Ähnliches. Meistens bin ich danach wieder im Arbeitsfluss und hänge weitere 20 Minuten dran. Wenn es mal gar nicht geht, gönne ich mir einfach ab und an auch eine Pause. Das ist dann meistens genau das Richtige! :)

    Liebe Grüße

    Fräuleins Tagebuch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Tipp klingt super, den werde ich morgen direkt mal ausprobieren. Vielen Dank für deinen Kommentar :)

      Löschen
  6. Jaja das mit der Motivation ist bei mir auch manchmal ein Problem.
    Zum Glück schaffe ich es meistens nach einer kleinen Pause und dem hintergedanken im Kopf, dass es bald vorbei ist, mich immer neu zu motivieren.
    Dein Outfit gefällt mir übrigens wie immer sehr gut !

    xx Julia

    http://www.followthefashionrookie.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Mptivation ist immer so eine Sache, beim Stoff zusammenfassen bin ich immer total motiviert und sobald es dann ans Lernen oder Hausarbeit schreiben geht ist sie irgendwie verpufft. Da hilft bei mir dann nur noch der Zeitdruck :D
    Dein Outfit gefällt mirbsehr gut :)
    Liebe Grüße Leni :)

    AntwortenLöschen
  8. Ja, die Sache mit der Motivation....
    Sehr schönes Outfit!!<3
    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  9. Ja ja die liebe Motivation. Wir lieben und wir hassen uns. Bei mir überrascht sie mich immer mitten in der Nacht, wenn ich auf einmal Lust bekomme die Wohnung sauber zu machen. Sonntags dagegen lässt sie mich meistens komplett in Ruhe und schafft es sogar mich im Bett festzhalten. :D

    Sehr schönes Outfit mit dem Cape, gefällt mir sehr gut. :)

    LG
    Steffi

    http://thesimplemess.com

    AntwortenLöschen
  10. Also erstmal: Das Outfit gefällt mir richtig gut. Ich mag es wie der Hut und das Cape/Schal ein eigentlich schlichtes Outfit mit Jeans und Pulli so schön aufwerten.
    Mit der Motivation ist es leider bei mir so, dass sie mich im Bezug auf die Uni im Moment echt im Stich gelassen hat. Ich müsste eigentlich für die nächste Prüfung lernen und obwohl ich das Fach echt spannend finde, kriege ich mich einfach nicht aufgerafft, anzufangen. Naja der Anfang ist eh immer das Schlimmste und morgen gehts dann endlich los (hoffentlich ;) )
    Ich hoffe wenigstens dir bleibt die Motivation erhalten!
    Liebste Grüße,
    Sandra von http://verzauberei.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen.Beleidigungen oder Anstößiges gegenüber meiner Person oder anderen Lesern sind allerdings unerwünscht und werden direkt gelöscht. Vielen lieben Dank ♥