Fit&Healthy Sarah

[FIT & HEALTHY] Brokkolisuppe


Hallo ihr Lieben,
ich muss zugeben mir haben allein schon diese 3 kleinen Worte etwas gefehlt. Aus diesem Grund bin ich auch auf Yasmins Angebot, Gastbeiträge zu schreiben gern zurückgekommen. Für alle, die mich noch nicht kennen: "Hallo ich bin Sarah". Ihr könnt auch gerne hier oder hier mal klicken. Für alle andere gilt: „Hallo schön euch wiederzusehen“ :)


Zunächst einmal kurz dazu, wie wir beide uns das vorgestellt haben. Rund zweimal im Monat versorge ich euch nun mit Beiträgen unter der Rubrik „Fit&Healthy“ mit leckeren Rezepten, meinen liebsten Sportübungen, vielleicht auch mal Sportoutfits oder eben anderen Sachen, die unter diese Rubrik fallen. Ich hoffe, ihr sitzt jetzt nicht mit verleierten Augen vor eurem Laptop und wollt wegklicken. Ja ich weiß, dieser ganze Gesundheits - und Sportwahn hängt manchen schon aus den Ohren heraus. Ich möchte euch auch keine Weisheiten predigen, was ihr essen solltet und lieber nicht oder euch Wundermittel ans Herz legen, wie man in 30 Tagen „skinny & lean“ wird. Schließlich bin ich auch kein Fitnessguru, trage nicht Kleidergröße 36, verlor nicht 30 kg, habe keinen Six-Pack oder den perfekten Apfel-Po. Sondern trage meistens in Hosen die 38-40, nasche auch gern Süßes, hasse es eigentlich laufen zu gehen, ärgere mich oft über Schwabbelarme oder Beine und bin leider Gottes nicht mit dem Stoffwechsel gesegnet, bei dem man Schoki & Co. en masse essen kann, ohne dass die Jeans nach geraumer Zeit zwickt. Also der normale Wahnsinn eben. Dennoch habe ich Spaß daran mich zu bewegen, mich zu verausgaben, mich danach zu freuen, etwas getan zu haben und das mit einem selbst gekochten leckeren und gleichzeitig gesunden Essen zu belohnen – und genau daran möchte ich euch gern teilhaben lassen und mich gemeinsam mit euch über die kleinen Freuden des Fitnesslifestyles austauschen. Und je nachdem wie es bei euch ankommt, kommen vielleicht im Monat 1-2 Posts mehr dazu oder ich lasse euch damit wieder in Ruhe ;)

Zum Einstand sozusagen gibt es ein leckeres und leichtes Süppchen. Vor allem in den kommenden Herbstmonaten gibt es sicherlich nicht nur bei mir vermehrt Suppen, weil die einfach wunderbar von innen wärmen und man sich aber gleichzeitig nicht, in den eh schon motivationslosen Monaten, noch träger fühlt. Den Anfang macht ein Brokkolisüppchen, was in null-Komma-nix zubereitet ist und sowohl für Veganer und Vegetarier geeignet ist.
Zutaten:
Brokkoli
Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Chili
Gemüsebrühe
Kokosmilch und Kokosraspeln
Curry, Muskat, Pfeffer
frische oder TK Kräuter
(optional Garnelen)
Zunächst kocht ihr den Brokkoli wie gewohnt. In der Zwischenzeit schneidet ihr die Zwiebel und die Knoblauchzehen (wir haben zwei große Zehen genommen) in kleine Stücken und dann dünstet ihr beides am besten mit Kokosöl an.
Gebt dann den gekochten und grob geschnittenen Brokkoli, eine Dose Kokosmilch sowie etwas (je nach dem wie ihr die Konsistenz mögt)von dem Kochwasser des Brokkolis mit hinzu.
Dabei könnt ihr noch etwas Gemüsebrühe mit untermischen, werft die Chilischote mit in die Suppe und lasst das Ganze aufkochen.
Da ich recht empfindlich bin was scharfes Essen anbelangt, koche ich die Chilischote nur ein paar Minuten mit und nehme sie vor dem Pürieren wieder heraus.
Wer es jedoch gern sehr "spicy" mag, dünstet die Schote zusammen mit den Zwiebeln und dem Knoblauch an.
Nun wird alles noch püriert - je nachdem wie cremig oder stückig ihr es mögt.
Zum Würzen habe ich Muskat, Pfeffer, Curry, TK Kräuter(Petersilie&Gartenkräuter) und etwas Limetten Abrieb genommen. Aber dabei solltet ihr einfach auf euren Geschmack vertrauen.
Um den Kokosgeschmack noch etwas herauszukitzeln, wurden spontan noch ein paar Kokosraspeln untergehoben.
Und schon ist das leckere und kalorienarme Cremesüppchen fertig!
Wer noch gern etwas zum "Beißen" hat, kann sich als Zugabe ein paar Garnelen anbraten.
Wichtig hierbei ist, dass ihr sie vorher gut wascht und richtig trocken tupft, damit sie schön knusprig werden. Die Garnelen werden zusammen mit Knoblauch in Kokosöl(oder Olivenöl) kurz angebraten und mit etwas Chili und Cayennepfeffer gewürzt. Bon Appetit!

Ich hoffe, ich konnte euch mit dem Rezept etwas Lust auf ein leckeres Süppchen machen. Eigentlich gab es dazu noch einen kleinen Nachtisch, aber da ich euch nicht gleich mit Rezepten voll bomben wollte, poste ich diesen dann separat. Ihr könnt euch schon mal auf einen weihnachtlichen Vorgeschmack einstellen.
Hoffentlich freut ihr euch genauso wie ich auf weitere leckere Rezepte und andere Sachen aus der Kategorie [FIT&HEALTHY]. Falls ihr schon Fragen, Anregungen, Kritik oder ähnliches habt, dann immer her damit!
Eure Sarah

BLOGLOVIN // FACEBOOK // TWITTER 

You Might Also Like

13 Kommentare

  1. Oah wie lecker das aussieht!! Ich bin auf mehr von dir gespannt. :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sarah, freue mich schon auf deine Beiträge, mache selbst sehr viel Sport, bin aber keine "36"! Finde es toll wie du das beschrieben hast :)

    Wunderschönes Wochenende!

    LG aus Österreich
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  3. Yummy, sieht die lecker aus! Brokkoli ist einfach schon immer mein Lieblingsgemüse :)

    AntwortenLöschen
  4. Das hört sich sehr lecker an und das Bild schaut auch so aus :D das wird notiert und probiert!

    AntwortenLöschen
  5. Wow, das sieht richtig gut aus, da bekommt man direkt appetit.
    Ich finde die Idee von Euch beiden richtig klasse und freue mich, auch wieder was von Dir zu lesen.
    Weiter so! :)

    AntwortenLöschen
  6. Besonders mit den Garnelen sieht das ja traumhaft lecker aus!

    AntwortenLöschen
  7. schön wieder was von dir zu lesen:) freue mich schon auf mehr!
    die suppe werde ich die tage direkt mal test:D

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde solche Beiträge immer noch sehr interessant. Freu mich auf mehr. LG Jacqueline aus Wien

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Sarah, dein Gesicht hier - so vertraut! Schön dass du ab und an wieder dabei bist :)
    Super Rezept, werde ich kommende Woche direkt mal ausprobieren.
    Eure Idee mit der fit&healthy Reihe finde ich sehr gut!!
    Liebe Grüße, birthe

    AntwortenLöschen
  10. Die Suppe sieht total lecker aus. Ich finde die Kategorie super.

    AntwortenLöschen
  11. Oh, das ist ja schön, dass du wieder auf dem Blog auftauchst. :)
    Liebe Grüße, Becci

    AntwortenLöschen
  12. Freu mich sehr über deine Kategorie! Gerne mehr davon. Mich nerven Beiträge u Anregungen in dieser Kategorie noch überhaupt nicht....kann eigentlich gar nicht genug davon bekommen. Darum freu ich mich total über deine Gastbeiträge. Können auch gern mehr als zwei im Monat sein :)

    AntwortenLöschen
  13. Sehr lecker - aber kalorienarm bestimmt nicht :D Eine Dose Kokosmilch? Seeehr fett! Ich empfehle nur einen Schuß Kokosmilch, und für die cremige Konsistenz dann lieber 2 Kartoffeln :P
    lg
    Esra

    http://nachgesternistvormorgen.de/

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen.Beleidigungen oder Anstößiges gegenüber meiner Person oder anderen Lesern sind allerdings unerwünscht und werden direkt gelöscht. Vielen lieben Dank ♥