Gedanken Outfit

Wann haben wir angefangen, das Schlechte im Menschen zu vermuten?


Unsere Großeltern sagen es immer wieder: früher war alles anders. Sicherer. Die Kinder konnten auf der Straße spielen. Unbeaufsichtigt. Eltern waren gelöster, irgendwer gibt schon acht, passt auf und überhaupt: was soll schon passieren? Heutzutage eile ich nach Mitternacht gehetzt durch die Straßen vom Mädelsabend nach Hause. Das Handy am Ohr, um meinen Freund zu hören. Mit schnellem Schritt und den Blick immer wieder heimlich über die Schulter geworfen. Ja, ich schrecke manchmal sogar vor meinem eigenen Schatten zurück. Man weiß ja nie. Da ist dieser betrunkene Typ, der einen komischen Blick zuwirft. Die Nachrichten sind voll davon. Wieder ein verschwundenes Kind in der augenscheinlich harmonischen und friedlichen Nachbarschaft. Wieder ein Durchgeknallter, der Menschen sinnlos abschlachtet wie Vieh. Ja, man könnte meinen, ich sei ein Schisser, vielleicht auch paranoid. Vermutlich liegt das an meiner Leidenschaft für Criminal Minds und diversen Psychothrillern, die ich mit Spannung aufsauge und die anscheinend doch nicht eiskalt an mir abblitzen. Warum ich euch all das erzähle? Weil mir letzte Woche das Herz in die Hose gerutscht ist. 
Es klingelte an der Tür und mein Freund nahm einen Strauß wunderschöner Rosen entgegen. Er war erfreut und dachte, ich bekäme von einer PR Agentur eine nette Geste. Als ich das Briefchen öffnete, staunte ich nicht schlecht - ein handgeschriebener Brief (männlicher Verfasser) von einem heimlichen Verehrer mit lieben Komplimenten. Erst dachte ich, ach was für eine witzige PR Aktion, bis ich vergeblich nach einem Kontakt, Mail oder offiziellen Zeichen suchte. Dann spürte ich meinen Puls rasen. Fragte meine Bloggermädels, ob sie auch so etwas bekommen hätten und was sie davon halten. Unsere Meinung war eindeutig: das muss irgendein Fan sein, ein Typ, der meinen Blog liest und sich vielleicht in mich verguckt hat. Ich bekomme sonst nie Blumen außer von meinem Freund, meiner Familie zum Geburtstag oder von mir selbst. Das soll nicht heißen, dass ich mich sonst wie toll fand, aber mal ehrlich: was hättet ihr gedacht, bei einem handgeschrieben Brief von einem Verehrer ohne Absender oder Sonstiges? Erst fühlte ich mich geschmeichelt, aber je länger ich nachdachte, umso verrücktere Horror-Szenarien spielten sich in meinem Kopf ab.  Beobachtet mich wer? Die Blumen bekamen auf einmal einen faden Beigeschmack, verloren ihre Leuchtkraft. Ich wusste, dass ich überreagiere und doch blieb da die Ungewissheit. Irgendwie albern, aber eben auch ein "was wäre wenn". 
Ich bin Bloggerin, breite einen Großteil meines Lebens vor euch aus. Ich bin ein teilweise offenes Buch, freiwillig, aber dennoch mit einem Stück Privatsphäre, das ich mir wahre. Ja, genau genommen ist dieser Post auch schon wieder zu viel des Guten, ein Blick hinter die Kulissen. Ist es dann verwerflich, wenn man sich in Zeiten des Stalkings und Co. mit solchen Themen auseinandersetzt ? Ich denke nicht. Am nächsten Morgen öffnete ich übrigens meine Facebook-Seite und sah ein Foto bei Lina Mallon. Mit Blumenstrauß. Vom geheimen Verehrer. Ich schaute zweimal. Mein Herz rutschte wieder in die Hose. Ich wusste nicht, ob ich Lachen oder Weinen sollte. Erleichterung und Scham. Es handelte sich tatsächlich "nur" um eine süße PR Aktion von Coca Cola. Ihr wisst nicht, wie ich mich in dem Moment gefühlt habe. Den Rest des Tages musste ich übrigens wie irre lachen, als ich die Blumen sah und ja, jetzt konnte ich mich freuen. Sie bewusst in unser Schlafzimmer stellen.
Mit etwas Abstand fragte ich mich dennoch: wann haben wir angefangen, nur das Schlechte im Menschen zu sehen? Warum vermutet man stets etwas Böses? Kann Gesten nicht einfach so annehmen statt sie direkt zu hinterfragen und was für einen Unterschied macht es, ob der Absender weiblich oder männlich ist? Wieso fühlte ich mich sofort bedroht? Liegt es an unserer Gesellschaft oder bin ich einfach nur unnormal paranoid? Auf Instagram mussten viele herzlich lachen über die Story. Aber ich wette, wenn ihr selbst in der Situation gewesen wärt, hättet ihr auch gegrübelt, wenigstens ein bisschen. Gelernt habe ich jedenfalls einiges daraus: Situationen nicht sofort als Bedrohung zu sehen, aber auch, mir bewusst zu machen, was ich hier eigentlich doch von mir offenbare und zu welchem Preis. 




 

Natürlich möchte ich auch noch kurz ein paar Worte zum Outfit verlieren. Ich würde es die "liebe Enkelin Kombi" taufen. Ihr wisst schon, ein typisch süßes Outfit für Familienfeiern, wo man hübsch anzusehen sein soll, nicht zu overdressed, nicht zu auffällig, aber eben nett. Das schlichte weiße Kleid mit dem raffinierten Rücken kam mir da genau recht. Kombiniert mit meinem derzeit aller-allerliebsten Blazer (er ist sooo Yasmin!) und ein paar Silberakzenten genau das richtige. Ach und außerdem bin ich erst einmal aus der kamerafreien Zone heraus. Meine liebe Freundin hat mir nämlich netterweise ihre Nikon geliehen, womit diese Bilder entstanden sind. Von Canon auf Nikon ist es zwar schon eine ganz schöne Umstellung, wenn man erst einmal Knöpfchen sucht und das geliebte 50mm Objektiv fehlt, aber ich bin froh, dass ich doch keine Zwangspause machen muss ;) Ich hoffe, ihr auch! Außerdem lernt man das Instrument, welches hier auf dem Blog ja doch die heimliche Hauptrolle spielt, erst einmal richtig zu schätzen. Ohne Kamera? Ohne mich! Ich fühle mich regelrecht nackig und freue mich schon unendlich auf unser Schätzchen. Nicht zuletzt deswegen, weil ich ein wenig gespart habe und mir endlich das Sigma 50mm 1.4er Objektiv für noch schärfere und bessere Fotos kaufen werde, sobald das Baby aus der Reparatur zurückkommt. Ich bin ja schon so hibbelig :D
Kleid - Sheinside* // Blazer - Opus Fashion* oder auch hier // Kette - Etsy // Pumps - Asos

Jetzt aber Hand aufs Herz! Wie hättet ihr auf die Rosen reagiert? Und was sagt ihr generell zum Thema Privatsphäre und Bloggen. Schließt es sich von vornherein aus, weil man ja doch recht öffentlich lebt oder wie seht ihr das?
Bilder oder Fotos hochladen

You Might Also Like

14 Kommentare

  1. Ich denke, ich hätte mich auch erschrocken und ich finde auch, dass es vielleicht nicht hätte sein müssen, Blumen komplett ohne Absender zu schicken, bzw. zu behaupten sie wären von einem heimlichen Verehrer. Das geht für mich dann doch zu weit. Und ich denke auch, dass etwas Paranoia ganz gesund ist ;)
    Also wir schützen unsere Privatspähre dadurch, dass wir uns einfach nicht zeigen ;) auf jeden Fall nicht unsere Gesichter. Dafür muss man dann zwar Abstriche machen, was Mode präsentieren angeht, aber das nehmen wir dafür in Kauf.

    Liebe Grüße,
    Maria von fashion-inspires.me

    AntwortenLöschen
  2. ich finde die aktion total süß :)
    der strauß ist wunderschön, genau wie deine bilder <3

    LG*

    Nathalie von Fashion Passion Love ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ich hätte wohl genau so reagiert. Und wie Maria auch schon geschrieben hat. Ein bisschen Paranoia ist sicherlich gesund. Aber die Idee finde ich schon gut! Und der Straus ist einfach nur wunderschön.

    Das Outfit steht dir natürlich auch wieder mal super. Du kannst einfach alles tragen und siehst immer wunderbar elegant und sympatisch aus. Das ist eine Kunst. :)
    Hab einen wunderschönen Tag!

    Liebe Grüße, Maike
    http://passion-pictures-and-philosophy.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Ich hätte mich nicht erschrocken, wenn ich die Blumen bekommen hätte; denn ich kann den Kreis der Leute die mich und meine Adresse kennen sehr gut einschränken. Ich bin in keinem Netzwerk registriert, führe keinen Blog, meine Adresse ist nirgendwo zu finden. Und das ist für mich auch ein wichtiger Teil meiner Privatsspähre. Ich hätte das Gefühl sie würde verletzbar werden, wenn ich meine Anschrift veröffentliche und somit jedem das Wissen gebe wo man mich finden kann.

    Möglicherweise würde ich dann tatsächlich paranoid werden, wenn ich wüsste irgendjemand Unerwünschtes (und leider gibt es da draußen einige Geisteskranke die darauf aus sind andere (körperlich) zu verletzten) könnte vor meiner Tür auf mich warten......gruselig!

    Aber by the way eine gute Marketingstrategie von Cola mit den Blumen! So kommt man auf jeden Fall mit mehreren Leuten ins Gespräch über die Marke, wenn das Rätsel gelöst wurde und teilweise, wie nun auch auf deinem Blog, im öffentlichen Raum <- so schließt sich der Kreis meines Kommentars ;)

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube es gibt heute nicht mehr Verbrechen als früher, aber durch die Medien kommt ans Licht, was früher verborgen blieb. Ich glaube daher auch nicht, dass die Leute heute schlechter sind als die vor hundert oder zweihundert Jahren. Aber die Medien geben halt gerade den Stalkern eine neue Möglichkeit und daher kann ich deine Angst schon verstehen. Ich kenn diese Paraonia auch, also vor allem wenn ich nachts allein unterwegs bin, da würde ich am liebsten nur noch rennen!

    Das Outfit ist übrigens sehr schön, das Kleid ist zauberhaft :)

    Liebe Grüsse
    Leonie

    www.toutequejaime.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
  6. Ein toller Beitrag! Das ist eine Geschichte wie sie das Leben schreibt. Ich habe auch sofort etwas unheimliches dahinter vermutet. Aber nur, weil es sie tatsächlich gibt - die schlechten Menschen. Natürlich gerät auch schon einmal jemand falsches ins Visier. Das zeigt die Blumen-Aktion mehr als deutlich. Dennoch: sicher ist sicher...

    AntwortenLöschen
  7. Sehr netter Beitrag und super tolle Fotos! <3
    LG
    Stefi

    AntwortenLöschen
  8. Ach wie du ja sicherlich schon weißt hätte ich genauso reagiert :D Wir waren ja alle panisch in unserer Gruppe! Aber dafür sind jetzt die Bilder umso schöner geworden und zum Glück hat sich das Ganze ja als so eine nette Überraschung von Cola aufgelöst! :)

    Liebste Grüße ♥ Joana
    TheBlondeLion

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Yasmin. Ich finde es bedauerlich, dass es jungen Frauen mulmig wird, wenn sie Blumen ohne Absender geschenkt bekommen. Auch ich bin der Ansicht wie Leonie, dasss die Zahl der unangenehmen Begegnungen damals und heute annähernd gleich sind.Heute werden mehr Blasen gemacht.Ich stimme Dir zu, in meinem Mitmenschen zunächst generell das Beste zu sehen.Dazu ein ca. 35 jahre alte Gechichte.... Ich bin nächtens auf dem Heimweg von meiner Freundin. Ab der Goetheschule habe ich das Gefühl, dass mir jemand nachsteigt.Ich bleibe stehen, drehe mich rum und gehe die 20 Schritte auf den Mann zu und spreche ihn an. Ich bitte ihn, mich zu begleiten, weil mir in der Dunkelheit mulmig ist und ich mich in seiner Begleitung sicherer fühlen würde. Der kurz verdutzte junge Mann lächelt, fühlt sich ritterlich, begleitet mich und verabschiedet sich höflich..... Also, Ihr jungen Frauen, nicht gleich das Schlechteste denken . Herzl
    . CAW

    AntwortenLöschen
  10. Du siehst toll aus mit der Brille und das auf all deinen Bildern! :) Ich trage meine so selten und auf Fotos ist es mir fast unangenehm :/

    AntwortenLöschen
  11. Das Outfit und der Post sind toll!! Was trägst du für eine Größe in dem Blazer? Fällt er groß aus?
    Lg Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia :)
      Ich trage dort eine 36, weil es leider keine 34 im Showroom gab. Der Blazer soll aber generell eher oversized sitzen und ist ja auch vom Schnitt her so. Also falls du es etwas enger magst, nimm am besten eine Größe kleiner.
      Liebe Grüße

      Löschen
  12. Ich hätte mich sicherlich auch erschrocken. Man hört einfach zu viele schreckliche Dinge, die man leider nicht ausschließen kann. Ich finde also nicht, dass du paranoid reagierst, wenn du im dunklen lieber deinen Freund am Ohr hast, oder einen anonymen Blumenstrauß bekommst.
    Ich habe Anfang des Jahres zwei mal (neue) Feinstrumpfhosen geschickt bekommen und habe auch jedes mal wie ein Schwein ins Uhrwerk geguckt, weil kein Absender und keine Karte dabei war.Hat sich nie aufgeklärt, soll aber in Österreich auch so gewesen sein soll. Komische Sache.

    Der Strauß ist so schön, da haben sich das liebe Coca Cola Team & Fleurop wirklich Mühe gegeben.
    Und dein Kleid gefällt mir richtig gut, super kombiniert.

    Liebst
    Jane von Shades of Ivory

    AntwortenLöschen
  13. Die Geste mit den Blumen ist ja richtig süß :) aber ich glaub da würde sich jeder Gedanken machen, wenn man die Blumen 'einfach so bekommt'. Criminal Minds ist aber auch einfach zu gut und immer so spannend..
    Tolles Outfit! Steht dir richtig gut - wie immer :)

    www.redlipsandblueberries.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen.Beleidigungen oder Anstößiges gegenüber meiner Person oder anderen Lesern sind allerdings unerwünscht und werden direkt gelöscht. Vielen lieben Dank ♥