Studentenfutter

[Studentenfutter] fruchtiger Sommersalat mit Mango-Chili-Dressing und Sesamhühnchen


Knalliger Sonnenschein, leicht gebräunte Haut, der Duft von reifen Weizenfeldern, zirpende Grillen, gemütliche Abende am See mit Freunden, ein Roadtrip mit dem Liebsten mit laut aufgedrehter Musik, Picknick im Park, 1000 Kugeln Eis in verschiedensten Sorten, Sand zwischen den Zehen, vom Meerwind verwuscheltes Haar, Sonnenbrand auf der Nase, der Geruch der Lieblingssonnencreme, ein leichter Sommerduft auf der Haut, das leise Summen der Mücken, die allabendliche Joggingrunde in der Natur, ausgedehnte Fahrradtouren am Saaleufer, fröhliches Lachen im Pool, Smoothies, noch mehr Eis und ganz viel Lebensfreude. Ich könnte ewig so weiter machen. Sommer pur! Als Sommerkind verzichte ich -wie viele andere auch- liebend gern auf deftige Kost, vernasche Melonen zum Mittag, esse Eis zum Frühstück und möchte am liebsten Leichtigkeit auf meinem Teller. Da der immer gleiche Salat aber mit der Zeit langweilig wird, habe ich euch heute den Sommer in Salatform mitgebracht. Super einfach, super fruchtig, leicht und dennoch sättigend. Probiert es einfach mal aus!
Den fruchtigem Salat mit Mango-Chili Dressing und Sesamhuhn habe ich neulich bei uns in der Kleinstadt in einem Imbiss entdeckt. Den musste ich ausprobieren und nachdem ich die Einzelzubereitungen im Internet entdeckt habe, schmiss ich sie zusammen und entwickelte den Salat. Die Mini-Schinken-Wrap-Röllchen aus dem Originalsalat habe ich weggelassen, die Mandarine mit Nektarine und Erdbeeren ausgetauscht und et voila - hier habt ihr ihn!
Zutaten für das Mango-Chili-Dressing
1 kleine Mango
Salz 
Pfeffer
Chili
3El Weißweinessig 
1El Honig
90ml Pflanzenöl
Zutaten für das Sesamhühnchen
2 Hühnerbrüste
2 EL Tahina Paste (Sesampaste, die es meist in Asialäden, kleinen türkischen Läden oder in gut sortierten Supermärkten gibt)
3EL Sesam
Zutaten für den Salat
Salatblätter nach Belieben (ich habe Rucola und Feldsalat gewählt)
eine Hand voll Cherrytomaten
1 rote Paprika
etwas Mais
eine Hand voll Erdbeeren, 1 Nektarine oder sonstiges Obst
 nach Belieben noch Nüsse oder Sonnenblumenkerne
Zubereitung des Dressings
1. Schält die Mango und püriert sie ganz fein.
2. Vermengt die Gewürze mit dem Honig und dem Essig.
3. Gebt das Püree hinzu.
4. Zum Schluss kommt das Öl hinzu. Vermixt alles mit einem Schneebesen, bis sich die Masse gut miteinander vermengt hat
Zubereitung des Hühnchens
1. Röstet die Sesamkörner in einer Pfanne ohne Öl
2. Gebt die Sesampaste und die Sesamkörner jeweils in ein flaches Gefäß
3. Wälzt die Hühnerbrüste erst in der Paste, dann im Sesam und bratet sie 5min in der Pfanne an
4. Gebt die Hühnerbrüste in eine ofenfeste Form für ca. 15Minuten in den Ofen
5. Zerschneidet die fertig gegarte Hühnerbrust in mundgerechte Stücke und verteilt sie auf eurem Salat
Beim Anblick der Bilder bekomme ich jetzt schon Appetit. Wer bis jetzt immer noch an der unschlagbaren Kombi von scharfem Rucola, saftigen Tomaten und süßem Obst zweifelt, sollte definitiv den Salat ausprobieren. Es gibt nichts besseres als Geschmacksexplosion in Form eines leckeren Sommersalats, der die unterschiedlichsten Geschmäcker vereint. Viel Spaß beim Nachmachen und Guten Appetit!
Bilder oder Fotos hochladen 
 

BLOGLOVIN // FACEBOOK // TWITTER  

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. yummy ;D richtig lecker sieht das aus ;D

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht sooo lecker aus! Bekomme jetzt schon direkt Hunger :) Und die Food-Fotos sind super schön geworden :)

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das sieht aber lecker aus! Genau das richtige für das schöne Wetter!

    LG Vanessa von
    FashionArtTricota

    http://fashiooon-art-tricota.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Oh mann sieht das gut aus *_*
    Ich steh eig nicht so auf die Kombination von süß und herzhaft, aber da sich die Mango nur im Dressing befindet stell ich mir das super lecker vor. YUMMY! :)

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht ja hamma aus! Da bekommt man sofort wieder Hunger, obwohl man ja eigentlich satt ist :D

    http://orryginal.com/

    AntwortenLöschen
  6. Ein Rezept so richtig nach meinem Geschmack. Das muss ich unbedingt mal ausprobieren, sieht super lecker aus.
    Viele Grüße Hannah :)
    http://celebritiesandfashionnews.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen.Beleidigungen oder Anstößiges gegenüber meiner Person oder anderen Lesern sind allerdings unerwünscht und werden direkt gelöscht. Vielen lieben Dank ♥