Fitness Outfit

Wenn ein Sportmuffel versucht sportlich zu sein


Hallo meine Lieben,
erst einmal muss ich mich bei euch bedanken. Ihr seid die besten Leser überhaupt und ich habe mich wahnsinnig gefreut über die Kommentare unter dem letzten Post. Ihr habt mir ein Lächeln auf die Lippen gezaubert und mich aufgemuntert. Und noch viel mehr freut es mich, dass ihr es zulasst und akzeptiert, dass ich auch solche traurigen Momente mit euch teile. Ich habe lange gezweifelt, ob das hier die richtige Plattform dafür ist, aber das Niederschreiben hilft und ich denke, dass wir alle irgendwann mal in einem solchen Tief stecken und gegenseitige Unterstützung gebrauchen können. Vielen Dank also dafür, dass ich ich sein darf und ihr bereit seid, mehr zu sehen als nur Schühchen und Glitzer. 

Die Brücke zum eigentlichen Thema zu schlagen, ist jetzt etwas unglücklich gelaufen, aber ich stürze mich dennoch mal hinein. Ich bin eine faule Socke. Wenn es um Sport geht. Ich habe keinen Spaß daran wie andere, die Sport wie Luft zum Atmen brauchen und sich freiwillig im Sportverein anmelden, sondern sehe es immer als Last, als nerviges Übel und ja, auch als Mittel zum Zweck. Jedes Jahr aufs Neue meldet sich dann pünktlich zur Bikini-Saison mein schlechtes Gewissen, dass ich ja mal was machen könnte. Auch eine Sache, die mich seit Jahren nervt, ist mein Winter- und Sommergewicht. Gibt es unter euch Ernährungsexperten oder Mediziner, die mir erklären können, wieso ich bei gleicher Ernährung und Bewegung seit 6 Jahren im Winter immer 2-3kg weniger wiege als im Sommer? Das kann doch nicht nur an der Kälte liegen! Damit einhergehend, bin ich im Winter immer sehr zufrieden und im Sommer störe ich mich an den Mini-Baustellen. Da diesen Winter dann auch noch vermehrt Schwindel, Kopfschmerzen und Dauermüdigkeit hinzukamen, entschied ich, dass ich wohl oder übel was machen muss. Meiner Gesundheit wegen!

Ok...das mit den Planks üben wir nochmal :D

Meine Strategie? Unisportkurse! Ja, schon 1000x probiert und dann doch nie hingegangen, versuchte ich also nochmal mein Glück und meldete mich für 1h Latin Dance Workout an - ein Mix aus lateinamerikanischen Tänzen und Gymnastik (sowas wie Zumba). Auch wenn ich jeden Mittwochabend aufs Neue denke: "Och neee! Ich muss ja zum Sport und würde viel lieber rumgammeln" bin ich am Ende jedes Mal froh und empfinde auch ein klitzekleines bisschen Freude dabei. Das Training ist intensiv und unsere Trainerin macht am Ende meist noch eine Viertelstunde gezieltes Bauchmuskeltraining mit uns, aber es fühlt sich eben nicht so direkt wie Sport im klassischen Sinne an, weil wir eben tanzen. 
Hinzu kommt eine Stunde Badminton-Training, für welches ich mich mit meinem Freund angemeldet habe, damit er mich in den A... treten kann. Das heißt, dass ich seit April regelmäßig 2x wöchentlich Sport treibe.

Da es sich bei beiden Kursen um Cardio handelt, mache ich seit einiger Zeit auch gezieltere Übungen, um verschiedene Muskelgruppen zu trainieren. Bei mir sind das in erster Linie ein paar Bauchübungen und vor allem Übungen für die Beine, um diese etwas zu straffen. Dabei hilft und motiviert mich meine pinke Yogamatte und Cassey von Blogilates. Ich brauche einfach so eine Trainerin, die sagt, wo es langgeht und immer schön mitzählt. Ich hasse es, wenn man so Übungen macht und man nicht weiß, wie lange man noch aushalten muss. Cassey hingegen macht immer schön Countdowns, so dass ich motiviert werde, noch durchzuhalten. Ich kann euch nur empfehlen, mal auf ihre Website zu schauen, euch für den Newsletter anzumelden und damit das monatliche Passwort für ihre Monats-Trainingspläne zu bekommen. Sie stellt nämlich für jeden Tag des Monats ein etwa 1stündiges Training gezielter Bereiche zusammen, die ihr dann mit Hilfe der Videos trainieren könnt. Das mache ich ganz gerne, auch wenn nicht jeden Tag, da mir das zu viel wäre. Ich habe euch mal ein Beispielvideo mit eingefügt, genauso wie 2 Videos aus der get healthy with me Reihe meiner derzeit liebsten Youtuberin Tess Christine, die einen wahnsinnig schönen Körper hat.

                        
                      

                       Zu guter Letzt fehlt natürlich noch eine Extra Portion Motivation. Bei mir erfolgt das -wer hätte es gedacht?- in Form von einem coolen Sportoutfit. In erster Linie sollte es natürlich funktional sein, aber darf dabei auch schön farbenfroh und leuchtend sein. Dann macht das Ganze gleich viel mehr Spaß. Beim derzeitigen Wetter setze ich auf meine 3/4 Hose, die schön eng anliegt, aber nicht unangenehm ist, im Hochsommer trage ich dann meist kurze Hosen. Ein Sport-Bh, damit nichts verwackelt und ein lockeres Sporttop machen die Sportgarderobe perfekt. Richtiges Schuhwerk ist natürlich auch super wichtig. Früher hatte ich immer nur so billig Schuhe von H&M, bei denen man schon gemerkt hat, dass es dem Fuß absolut nicht gut tut. Im DefShop habe ich mir dann die Nike RosheRuns ausgesucht in diesem hübschen Peachton. Sie laufen sich wunderbar leicht, hängen nicht wie ein Klotz am Bein und seitdem gehe ich auch gerne wieder joggen...bzw. fange langsam wieder damit an. So bequem sie auch sind, könnte man meinen, dass ich sie auch im Alltag anziehe. Das ist aber ein Punkt, der bei mir irgendwie gar nicht geht. Ich habe sie schon an vielen Mädels gesehen, wo sie echt gut aussehen, aber an mir wirkt das so fehl am Platz, dass ich Sneakers eben doch nur zum Sport verwende. Wie ist das bei euch? Tragt ihr sie ausschließlich für sportliche Akitivitäten oder könnt ihr auch im Alltag nicht ohne?


Meine Lieblings-App fürs Laufen ist runtastic, da man damit sämtliche Daten, Zeiten, Kilometer aufzeichnen und abspeichern kann.
Sporttights, Sport BH - H&M (beides alt) // Nike RosheRun - Defshop // Tanktop - Gina Tricot*
Ich dachte, es wäre mal ganz interessant, meine derzeitige Sportroutine zu teilen. Vor allem auch, weil ihr jetzt wisst, was ich mache und ich mich damit selbst motivieren kann, dranzubleiben. Ich kann ja nicht groß hinausposaunen, dass ich Sport treibe und lasse es dann einfach wieder schleifen :D Wie steht ihr denn zum Thema Sport? Braucht ihr es zum Leben oder gehört ihr auch eher zu faulen Sorte? Ich finde ja alles ok, so lange es nicht in diesem Fitnesswahnsinn ausufert. Gesunde Ernährung, eine gesunde Einstellung zum Leben und die nötige Portion Fitness ist ja immer gut und unterstützenswert, manche Leute mutieren aber leider ab und an zu "eat clean" Missionaren oder Fitnesswütigen, bei denen das Ganze schon einen bitteren Beigeschmack bekommt und meiner Meinung nach vorsichtig zu genießen ist.
Habt einen tollen Tag!
Bilder oder Fotos hochladen 


BLOGLOVIN // FACEBOOK // TWITTER  //  MYSTYLEHIT

You Might Also Like

16 Kommentare

  1. Toller Beitrag! Hat mir sehr gut gefallen :)

    ich gehöre auch zur faulen Sorte und muss mich regelrecht zwingen ins Fitnessstudio zu gehen. Zwar hat sich das mittlerweile eingependelt, denn wenn man erstmal dort ist, gehts schon.
    Aber wenn man gezielt, auf gesunde Weise, einiges an Gewicht verlieren möchte, geht es halt einfach nicht anders. Und ich komm momentan mit meinen Einheiten pro Woche gut zu recht. Auch wenn ich mich wirklich dazu durch ringen muss :)

    Liebe Grüße von Ella loves

    AntwortenLöschen
  2. ich bin auf jeden fall eher sportmuffelfraktion - gehe vllt einmal die woche ne stunde inlineskaten das war's. mir fällts leichter sehr auf meine ernährung zu achten, als meinen pöter vor die tür zum sport machen zu animieren.

    liebste grüße anni von annimierdame

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Yasmin,
    ich gehörte Jahrelang zur absoluten Sportmuffelfraktion!! Seit ca. 6 Jahren mache ich nun regelmäßig Sport. Dazwischen mal ein Jahr weniger, aber die letzten zwei Jahre wieder konsequent mind. 3 mal pro Woche. Ich muss allerdings auch dazu sagen, dass ich mal stark übergewichtig war und da natürlich auf keinen Fall wieder hin will. Anfang des jahres habe ich Clean Eating entdeckt und einfach festgestellt, dass es sich gut in den Alltag integrieren und ich mich nicht so wahnsinnig umstellen muss, außer beim Zucker. Leider war ich ziemlich zuckersüchtig (ein Tag ihne Süßigkeiten?? Lieber sterben!) aber das hab ich damit super in den Griff bekommen. Ich gehöre mit Sicherheit aber nicht zu den Missionaren, es gibt viele andere die mit einer anderen Essensweise besser klar kommen. Jeder muss das richtige für sich finden. Machst du eigentlich jedes mal das volle Programm von Cassey (also jedes Mal ne Std. ) oder suchst du dir nur ein paar Übungen raus? Ich finde sie auch ziemlich gut, allerdings habe ich keine Zeit jeden Tag 1 Std. dem Kalender zu widmen. Abgesehen davon, bin ich auch nicht sooo der Fan von Kursen - alles was sich für mich nicht für Sport anfühlt macht mir irgendwie kein Spaß, also genau das Gegenteil von dir :D

    Zu dem Sneaker-Thema: Die gibts bei mir NUR beim Sport oder wenn ich halt mal flache Schuhe brauche, wie bei unserem Umbau zur Zeit zum Beispiel. Ansonsten hab ich eigentlich immer irgendwie Absatz-Schuhe an :DD

    AntwortenLöschen
  4. Mal eine andere Seite von dir, super! Uni Sport finde ich eine günstige alternative. Schade ist bei uns nur, dass es dort so unpersönlich zugeht. Aber wenn man ne Freundin oder den Liebsten mit nimmt geht es ja. Mein Schweinehund ist riesig, aber du Lust zum Sport und die Sucht nach dem Gefühl danach noch viel größer! Deshalb gehe ich regelmäßig laufen und zu Sportkursen. Ich teste da immer wiedder gerne was neues aus von Zumba zu Hot Iron, damit es bloß nicht langweilig wird und man wieder eine Ausrede findet. :)

    Und alles damit wir auch mit 45 noch knackig auf unseren Fashion-Blogger-Fotos aussehen ;)

    AntwortenLöschen
  5. Ich mache, seit ich denken kann, Sport: Früher war ich schwimmen, mittlerweile turne ich. Training hab ich da 2-3 Mal die Woche und wenn ich manchmal nur ein Mal gehen kann, deprimiert mich das schon regelrecht. Ich brauche das einfach, mich so richtig auszupowern! Und weil ich daran so viel Spaß habe, mache ich noch den Uni-Sportkurs Zumba :) Und am Wochenende, wo Verein und Uni-Kurs nicht stattfinden, geht es dann in die Heide zum Joggen und Biken. Das Fahrrad ist eh mein täglicher Begleiter hier in Halle. Ich brauche den Sport einfach zum Ausgleich der geistigen Uni-Arbeit. Und hinterher gönnt man sich dann auch mal 'ne richtig große Portion leckerer Spaghetti :)))

    Liebe Grüße,
    Jasmin

    AntwortenLöschen
  6. hach ja sport. ich zwinge mich auch jeden tag dazu. aber wenn ich erst mal dabei bin macht es spaß!

    lg
    http://rockinglace.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Ich gehöre eindeutig zu der faulen Sorte! Ich versteh das genauso wenig, wie Leute sagen können "Ohne Sport kann ich nicht leben!"... Manchmal raff ich mich nur wegen meines schlechten Gewissens doch auf, aber das passiert wirklich selten.
    Toller Post!

    Liebe Grüße
    Jülide
    www.juelide.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  8. Sehr toller Eintrag. :D
    Ich gehöre leider auch zu den Sportmuffeln.. Aber ich habe vor ein paar Wochen auch beschlossen, dass ich definitiv was tun muss, nicht nur für meine Figur, vor allem für meine Gesundheit. Ich hoffe habe mich auch vor drei Tagen bei Blogilates von Cassey angemeldet und den Beginners Calendar jetzt eine Woche durchgezogen - und es hat tatsächlich Spaß gemacht! Ich muss jetzt leider erstmal 2 Wochen mit dem "Sport" aussetzen und hoffe, dass ich mich nach den zwei Wochen wieder dazu motivieren kann anzufangen.... Ich würde mich mega freuen, wenn du in Zukunft öfters solche Blogeinträge zum Thema Sport schreiben würdest. :D

    Mach weiter so! Dein Blog und deine Videos sind wirklich Spitze. :*

    AntwortenLöschen
  9. Ich war lange ein Sportmuffel, aber seit ich das ganze mit meinen Mädels zusammen durchziehe klappt es super und macht mir wirklich Spaß :) Fand den Eintrag klasse zum Lesen - und die Youtube Videos werden direkt mal getestet! :)

    Hier stimmt mal wieder alles meine Liebe! Lederjacke und Schuhe, beides in meinen Augen perfekt und an dir sieht es klasse aus!

    Liebste Grüße ♥ Joana
    TheBlondeLion

    AntwortenLöschen
  10. Musste richtig schmunzeln über deine Fotos. Süß wie du lachst auf dem zweiten Foto - richtig hübsch! :)
    Ich war früher eher ein Sportmuffel, momentan bin ich aber richtig süchtig danach. Je mehr Sport man macht, desto mehr braucht man ihn irgendwie auch. Ich werde richtig zappelig, wenn ich zwei Tage hintereinander mal keine Bewegung hatte....
    Diesen Winter war ich jeden zweiten Tag im Fitnessstudio. Da ich mittlerweile bei dem schönen Wetter aber auch gerne wieder jogge, sportle ich momentan etwa 5 mal die Woche. Bei dem vielen Sport braucht man natürlich auch jede Menge Sportoutfits ;) (gute Ausrede zum Shoppen )
    Gestern hab ich auch einen Blogpost mit einem Sportoutfit verfasst. Auch ich trage auf den Fotos Roshe Runs, nur ein bisschen knalliger als deine. Da ich sie aber noch recht neu habe, hab ich sie bisher nur ins Fitness und nicht zum Laufen getragen..... Werde sie aber auf jeden Fall noch dafür testen!

    Liebste Grüße
    bluemchenable.de

    AntwortenLöschen
  11. Solche Posts habe ich auch einige in der Pipeline :D Aber Nikes, vor allem Roshe Run, sind schon eigentlich eher als Freizeitschuh und nicht zum Sport (vor allem Laufen) gedacht, Liebste, da kann man sich (durch die ungefederte und bei Roshes zu hohe Sohle) ziemlich den Rücken und die Gelenke kaputt machen ... :O Wollte ich dir nur mal da lassen. Ja, ich weiß, ich habe auch welche :D

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Yasmin,

    ersteinmal finde ich den Post einfach super toll, ein wenig musste ich aber auch schmunzeln, du schaust selbst so - mach ich das jetzt wirklich - und das ist einfach nur herrlich. Ich selber gucke in den Spiegel und denke, du müsstest aber mal wieder. Und dann kommt wieder eine Portion regen dazwischen, oder zwei Kugeln Eis. Meine Sportschuhe trage ich außschließlich zum Sport bis auf meine Converse Sneakers kommen auch keine anderen Tagsüber an den Fuß. Leider bin ich nicht mehr in einem Studio, wo ich wirklich mindestens 3 mal die Woche war, aber das wird sich wieder ändern. Wenn meine zwei Wochen des wartens um sind werde ich wieder mindestens 3 mal die Woche schwimmen gehen und am besten an den anderen Tagen joggen oder etwas Joga um mich einfach Fit zu halten, motiviert zu bleiben und mich wieder wohl zu fühlen. Aber bis morgen werde ich wohl noch warten, ich hab ein wenig Angst, dass das Wasser mein neues Tattoo zerstört ...

    Liebste Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
  13. Hahahaa, so lustig, die Bilder! "3 Kalorien", lol :D ich HASSE Sport! Hab aber Ballett für mich entdeckt! Und das macht sogar richtig Spaß und ist extrem anstrengend :)
    lg
    Esra

    http://nachgesternistvormorgen.de/

    AntwortenLöschen
  14. Hey, mir geht es ähnlich und ich muss mich auch immer zwingen :) Ich würde dir zum joggen aber wirklich richtige Joggingschuhe empfehlen und keine RosheRuns. Die hohe Sohle ist gar nicht gut für den Fuß (beim Joggen. In der Freizeit habe ich auch gerne meine RosheRuns an). Ich habe mich damals für meine Joggingschuhe im Fachhandel beraten lassen und mir Nike Fitsoles gekauft, weil die gut zu meinem Fuß passen. Da lohnt es sich auch mal, eine Laufanalyse zu machen, um den perfekten Schuh für deine Fußform zu finden.

    Weiterhin viel Motivation wünsche ich dir :)

    AntwortenLöschen
  15. Dafür das du so ein Sportmuffel bist, siehst du aber ziemlich sportlich aus! Weiter machen - Sport macht glücklich und wenn sich die ersten Ergebnisse fühlen lassen, dann gleich noch mal doppelt so viel Spaß!
    Big Hug
    Hella von advance-your-style.de

    AntwortenLöschen
  16. Ob Laufen, Fitnessstudio oder Home Workout, ich bin seit längerem eine echte Sport-Süchtige. Einen Tag ohne kann ich mir mittlerweile nicht mehr vorstellen. Toll, dass du den Sport auch ein bisschen für dich entdeckt hast.

    xx Sarah

    www.sarahvonh.com

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen.Beleidigungen oder Anstößiges gegenüber meiner Person oder anderen Lesern sind allerdings unerwünscht und werden direkt gelöscht. Vielen lieben Dank ♥