Gedanken

Be positive!


Neulich saß ich allein und nicht besonders gut gelaunt in unserer Wohnung, weil ich eine nervige Ausarbeitung fertig stellen musste. Dann erblickte ich die rosa Tulpen auf dem Esstisch, die mir Stefan den Tag zuvor mitgebracht hatte und ein Lächeln glitt über meine Lippen. In dem Moment wurde mir klar, dass ich so etwas viel zu selten mache. Bewusst Momente genießen, sie schätzen, die kleinen Dinge erkennen und sich darüber zu freuen, statt vom alltäglichen Frust aufgefressen zu werden.
Überall wo man hingeht, sieht man in diese grimmigen, genervten, teilweise gehetzt wirkenden Gesichter und das Schlimme daran? Diese negative Attitüde färbt ungewollt ab, wenn man nicht ganz stark aufpasst oder der Positivmensch in persona ist. Die Deutschen sind in der Hinsicht ein komisches Völkchen, meckern, beneiden und sich selbst bemitleiden klappt immer, denn ein Grund ist schnell gefunden. Ein gekonntes Lachen über eine komische Situation gibt es dabei selten. Traurig eigentlich. So gehöre auch ich zu den Menschen, die in der Straßenbahn genervt die Augen verdrehen, wenn die Luft stickig, die Menschen unhöflich, der Typ hinter mir wieder einmal lauthals in sein Telefon schreit und die Oma sich beim Aussteigen in die Bahn zwängt, bevor alle anderen aussteigen können. Was ist nur los mit uns? Warum vergeuden wir unsere kostbare Zeit, in dem wir uns ärgern, bei anderen Fehler suchen, das Schlechte betonen und das Gute darüber glatt vergessen? Manchmal möchte ich uns alle schütteln, eine Portion Lebenslust und Gute-Laune-Trunk verteilen.
Als mich mein Freund -die Gelassenheit in Person- mal wieder auf meinen inneren Grummel hinwies, habe mir fest vorgenommen, das zu ändern. Gelassener zu werden, nicht so sehr darauf zu achten, was andere meiner Meinung nach falsch machen und aufzuhören, mich zu sehr auf störende Dinge zu konzentrieren.
Stattdessen möchte ich umdenken, mich selbst herausfordern und versuchen, in jedem Augenblick, sei er auch noch so unschön, etwas Positives zu sehen. Ganz nach dem Prinzip "Nimm etwas Negatives und wandle es in positive Energie um". So kann man Physik doch auch betrachten oder? Wenn man fest daran glaubt und aus altbekannten Meckermustern ausbricht, sich nicht von der Masse tragen lässt, sondern mit einem Lächeln auf den Lippen gegen den Strom fließt, kann das funktionieren. Schaut euch Luise an. Sie ist in dieser Hinsicht mein großes Vorbild. Mir fällt kein Mensch ein, der eine so positive Ausstrahlung besitzt und diese quirlig-bunt und fröhlich weiterverbreitet. Wir brauchen mehr solcher Menschen! Mit so einer positiven Grundeinstellung kann sich das Leben doch nur schöner, bewusster und vor allem leichter leben lassen oder?  
Das restliche Outfit gibt es Montag zu sehen, der Textpost war mir erstmal wichtiger ;)
Denn liegt der Fokus auf den schönen Dingen, diesen kleinen, unauffälligen wie dem extra großen Stück Schokolade, was der Eismann auf die Waffel packt, das ernst gemeinte Lächeln der Kassiererin beim späten Lebensmitteleinkauf oder die Freude der Omi, die sich über einen Plausch in der Bahn mit dir Unbekannten freut, sollte sich das doch auch langfristig auf uns und unsere Lebenseinstellung auswirken. Dann sollten wir ungezwungener und freier leben können, ohne Gedanken über das Urteil anderer, wenn wir vollkommen durchdrehen und aus Lust an der Freude die verrücktestens Dinge treiben. Für 2014 habe ich mir also vorgenommen, über kleine, ärgerliche Situationen entspannt hinwegzusehen, mich nicht aus der Ruhe bringen zu lassen, offen zu sein für jedes positive Zeichen. Diese zu erkennen, zu nutzen, in mich aufzusaugen und daraus ingesamt fröhlicher zu werden, eine bessere Version meiner selbst. Der nächste Schritt wäre dann, ein Stück dieser Kraft weiterzugeben in Form von Komplimenten oder einem Lächeln für die liebe Blumenverkäuferin. Kein einfaches Vorhaben, aber der Wille ist da!
Seid ihr dabei bei der Aktion "mehr lachende Gesichter und weniger Grummelfalten", "mehr Zusammenhalt, statt sich gegenseitig das Leben zur Hölle zu machen", "an sich selbst zu arbeiten, statt eigenen Frust auf andere zu projizieren"? Raus mit euch und schenkt eurem Gegenüber ein strahlendes Lächeln statt Grummelgesicht und Zornesfalten!
Bilder oder Fotos hochladen
 

BLOGLOVIN // FACEBOOK // TWITTER  //  MYSTYLEHIT

You Might Also Like

12 Kommentare

  1. Schöner Beitrag :) Ich bin zum Glück ein grundsätzlich positiver Mensch, mich bringt so schnell nichts aus der Ruhe :)

    AntwortenLöschen
  2. Ein schöner Post - du hast so recht!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Alessa

    AntwortenLöschen
  3. super post! bin dabei :-D
    müsste doch machbar sein wenn man einfach bewusster drauf achtet, und die eigene lebensqualität wird denk ich auch enorm steigen!! danke für den tollen anstoß!

    The Fashion Menue

    AntwortenLöschen
  4. ach ja, süsses outfit und hammer blütenbild! da kriegt man ja direkt gute laune nur vom bilder angucken^^

    AntwortenLöschen
  5. sehr schön! ICH BIN DABEI, schon seit Jahren (zum Glück!) :-)))) smile smile cheeese :-D hehe...

    AntwortenLöschen
  6. So ein toller Beitrag! Ich bin zum Glück eine von denen die immer sehr positiv denken und viel lachen, aber auch ich merke, dass diese ''Gabe'' bzw. Eigenschaft im Winter etwas verblasst. Dann erwische ich mich immer häufiger dabei, wie ich Menschen ohne Grund anmaule und mit grimmigem Gesicht durch die Straßen laufe. Zum Glück ist das aber immer nur kurzzeitig und spätestens mit den ersten Sonnenstrahlen und Frühblühern bin auch ich wieder am Strahlen :)
    Liebste Grüße ♥ Leonie

    AntwortenLöschen
  7. Deine Worte sind sooo wahr! Oft ertappe ich mich selber, wie ich meinen freund einfach grundlos anmaul, weil mein arbeitstag so stressig war, total grundlos. Sich über die kleinen Dinge des Lebens freuen, manchmal klappt es aber oftmals leider nicht. Wie du schon sagtest man sollte viel eher auf die positiven Dinge achten. Und die Menschen, die uns auch in solchen Situationen noch "ertragen", sollten ein dickes Danke von uns zu hören bekommen!

    einen schönen Sonntag wünsch ich dir liebe yasmin ;)

    AntwortenLöschen
  8. Wirklich ein guter Vorsatz...ich neige immer dazu mir zu sehr Gedanken über alles zu machen und dadurch bin ich auch oft ein kleiner Griesgram ;)

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin erst gerade (durch Luise) auf den Post gestoßen, aber du hast wirklich recht! Und gut, dass du dir das ehrlich eingestehst und darauf aufmerksam machst! Danke für diese Worte :)
    Liebe Grüße,
    Malika
    alislittleworld.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,
    total lieber post von dir :) Lese sie schon seit mind. 2 Jahren & ihre gute Laune steckt wirklich an :)
    Darf ich dich fragen welche Schriftart das ist, die du in den Bildern benutzt hast?
    Würde die Schriftart gerne als Tattoo verwenden, aber keiner kann mir sagen wie sie heißt :(
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aki :)
      Vielen Dank für das liebe Feedback. Die Schriftart heißt Signerica, die kannst du ganz einfach runterladen :)

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen.Beleidigungen oder Anstößiges gegenüber meiner Person oder anderen Lesern sind allerdings unerwünscht und werden direkt gelöscht. Vielen lieben Dank ♥