Fotografie

Jahresrückblog 2013


Nach dem modischen Rückblick möchte ich heute noch ein wenig privater werden und euch an meinen Höhe- und Tiefpunkten teilhaben lassen. 
So richtig kann ich 2013 nicht beschreiben, mir fällt es schwer zu sagen, das war ein gutes Jahr oder ein schlechtes. Denn so einfach ist es nicht. Es war vor allem eins: abwechslungsreich und turbulent. Die erste Hälfte verlief sehr positiv, alles noch in geraden Bahnen, nach einem langen Winter war ich bereit für Neues, saugte Frühlingsgefühle auf und erlebte unter anderem einen wunderschönen Urlaub in Italien. Der Sommer war dann geprägt von Entscheidungen. Entscheidungen, die mich auch jetzt noch ins Grübeln bringen. Generell würde ich die zweite Hälfte als Grübelhälfte bezeichnen. Nie kamen mir so viele Dinge in den Kopf, eine regelrechte Achterbahnfahrt war das. 2013 - ein Jahr erwachsener Entscheidungen, für die ich noch nicht bereit war. Vom Loslassen, der Wahl des richtigen Weges, aber was ist eigentlich richtig? Ich habe Freundschaften hinter mir gelassen, wie Schuhe aus denen ich herausgewachsen bin. Denn so fühlte es sich an. Eine Entscheidung, bei der ich heute noch nicht weiß, ob sie richtig war. Denn ab und an spüre ich dieses nagende Loch der Einsamkeit in Momenten des Stillstandes. Hochgefühle, Arbeitserfolge beim ersten langen Schulpraktikum und Glücksmomente wurden abgelöst von Stress und Hektik. Ich zog mit dem (auch wenn es unfassbar kitschig klingt) Mann meines Lebens zusammen, der mich stets auffängt, wenn ich mich im freien Fall, einer Abwärtsspirale befinde. Die beste Entscheidung 2013! Er gibt mir Sicherheit, ist mein Anker, mein alles. Ohne ihn wäre ich ganz schön ins Straucheln geraten.
Die letzten beiden Monate verlangten dann nochmal einiges ab. Krankheit, Familienzusammenhalt, Tränen und etliche Krankenhausbesuche in der eigentlich so wundervollen Weihnachtszeit. Für 2014 wünsche ich mir? Ruhe, ein klein wenig Ruhe, mehr nicht. Ich brauche etwas Vorhersehbarkeit, ein wenig Sicherheit, gerade Bahnen und weniger Nebel. 

 
Nach diesem eher privaten Einblick möchte ich noch gerne ein paar Worte zum Blog verlieren. Er ist in dieser Zeit unheimlich gewachsen und ich stecke viel Liebe und Zeit hier hinein, weil es meine kleine Oase ist, eine Oase, die mir in diversen schlechten Momenten Rückhalt bietet, so komisch das auch klingen mag. Im letzten Jahr habe ich hier und auf Youtube etliche neue Leser dazugewonnen und all das hier ist zu meinem größten Hobby geworden, IHR seid mir ans Herz gewachsen. Nicht zu vergessen, ist natürlich auch Sarahs Abschied. Eine Entscheidung, die ebenfalls schwer gefallen ist und auch bei euch nicht unbedingt auf Verständnis und Wohlgefallen traf. Aber so langsam gewöhne ich mich daran, dass der Blog nunmehr nur noch ein Gesicht hat und ich glaube, ihr euch auch. Dennoch möchte ich nicht einfach darüber hinwegsehen, so dass Sarah auch in diesem Post einen wohlverdienten Platz bekommt. Die Bilder des Shootings zählen übrigens bis heute noch zu meinen allerliebsten, auch wenn sie mich jedes Mal wehmütig stimmen.



Vorherrschendes Gefühl für 2014?
Irgendwie ein Mischung aus Vorfreude und Leistungsdruck. 2014 wird hart, denn ich werde mein Studium mit dem Staatsexamen beenden und da ich in dieser Hinsicht sehr ehrgeizig bin, sollte der Schnitt am Ende auch sehr gut sein. Andererseits freue ich mich auf die Veränderungen und den nächsten Schritt des Erwachsenseins, wobei ich wirklich hoffe, dass Stefan und ich im gleichen Ort bleiben werden und wir nicht durch verschiedene Arbeitsplätze getrennt werden.
2013 zum ersten Mal getan?
Italien besucht und gelernt, bewusst Nein gesagt.
Was ich 2014 noch lernen muss?
Die Zügel loszulassen und nicht immer alles perfekt machen zu wollen. Denn dieser Drang ist frustrierend, für mich und mein Umfeld. Dies ist ein Charakterzug, den man sich schwer eingestehen kann, aber der Anfang ist getan.
Alkoholexzesse? 
Keine. Ich trinke sehr selten und gehe auch kaum aus, deswegen bin ich von solchen Exzessen meist verschont. Die einen finden es langweilig, ich mag es jedoch so wie es ist.
Haare länger oder kürzer?
Erst länger, dann wieder kürzer, erst Pony, jetzt Mittelscheitel. Wenn ich mir die Bilder so ansehe, habe ich glatt wieder Lust auf Pony. Was meint ihr? ;)
Mehr oder weniger ausgegeben?
Definitiv mehr! Schon allein wegen des Umzuges. Da häuft sich ja schon einiges an. Außerdem bin ich eben eine kleine Shoppingqueen und gebe das Geld doch zu gern für neue Sachen aus, das muss ich zugeben. Daran möchte ich aber 2014 auch arbeiten. Ein Vorsatz, der nicht immer leicht fällt.



Abgenommen oder zugenommen.
In den letzten 2 Monaten abgenommen. Bei Stress und Sorgen vergesse ich zu essen bzw. nehme trotz Fressgelage ab.
Krankenhausbesuche?
Leider viel zu viele in den letzten 2 Monaten. Dabei ist mir wieder einmal bewusst geworden, dass Gesundheit das Wichtigste ist im Leben. Wir sollten uns wirklich bewusst machen, jeden einzelnen Tag zu genießen und uns um unsere Gesundheit kümmern.

Verliebt?
Wie eh und je seit 5 Jahren in meinen Stefan und in meinen Lieblingskater Foxy, den ich zum Fressen gern hab.
Most Called Person?
Meine Omi und meine Schwester. Ich bin ja sonst eher nicht so der Telefontyp, sondern schreibe lieber.
Die schönste Zeit verbracht mit?
Was für eine Frage? Stefan natürlich! Am besten in Erinnerung ist mir dabei unser Italienurlaub geblieben, leckere Cocktails, gutes Essen, lange Spaziergänge und Gammeltage am Pool. Ich hoffe, dass auch nächstes Jahr eine Woche wie diese drin ist.




 TV-Serie des Jahres?
PLL und Revenge!
Erkenntnis des Jahres?
Ich musste die bittere Pille schlucken und erkennen, dass ich mir oftmals selbst im Weg stehe. Dinge, die bei anderen ganz natürlich sind, funktionieren bei mir nicht, weil ich zu viel nachdenke, zu zaghaft bin und mich nur schwer öffne. Komischwerweise scheint das hier zu klappen :D
Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?
Dieser eklige, lange Winter, der bis in den April hineinging und die vielen Krankenhausbesuche.
2013 war in einem Wort?
Grüblerisch
Vorsätze für 2014?
Ich bin kein Freund von Vorsätzen, da sie ja meist eh nicht eingehalten werden. Dennoch habe ich mir das Ziel gesetzt, mein Studium sehr gut abzuschließen, offener für Neues zu sein und die Menschen aus Angst vor Verletzbarkeit nicht ständig von mir zu stoßen.
Ich hoffe, euch hat dieser kleine sehr offene Rückblick gefallen. Mich würde jetzt noch interessieren, wie es hier weitergehen soll. Wie habt ihr das Jahr auf Inlovewith erlebt? Seid ihr mit den großen Veränderungen im Sommer und Sarahs Rückzug zurecht gekommen? Was würdet ihr 2014 hier gerne mehr sehen, was weniger. Gibt es etwas, das ich ändern, optimieren oder gar komplett auf den Kopf stellen kann? Ich finde, dass jetzt ein super Zeitpunkt wäre, um solche Vorschläge dazulassen.  
Zum Schluss bleibt mir nur übrig, euch einen wunderschönen Silvesterabend zu wünschen und gut ins neue Jahr zu rutschen. Ich wünsche euch von Herzen, dass euch ein fabelhaftes 2014 bevorsteht und dass all diejenigen, die 2013 dankend hinter sich lassen, mit neuem Mut und Kraft ins Jahr starten können. Ich drücke euch!
Bilder oder Fotos hochladen
BLOGLOVIN // FACEBOOK // TWITTER  //  MYSTYLEHIT

You Might Also Like

16 Kommentare

  1. Tolle Bilder und ein sehr schöner, anschaulicher Rückblick ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön geschrieben! :) Ich wünsche dir für 2014 alles Gute.
    Und übrigens: Mir gefällt's du ohne Pony besser. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Dein 2013 hört sich genauso an wie mein 2012. Von vorne bis hinten kann ich die Gefühle zu hundert Prozent nachvollziehen.
    Wenn es dann bei dir genauso weiterläuft sage ich dir: 2014 wird sehr gut für dich ;)

    AntwortenLöschen
  4. Hut ab, für deine offenen Worte!
    Ich habe dich ja wirklich das ganze Jahr über begleitet und freue mich sehr darüber, dass ich das tun konnte.
    Ich würde mich über mehr FMA freuen, kann aber auch verstehen, wenn dir das zu privat ist. Und sonst: mach mit deinem ganzen Herzen genau so weiter, denn das ist genau das, was ich an dir und deinem Blog so liebe!

    Einen wundervollen Start in das neue Jahr wünsche ich dir, auf das 2014 zu deinem persönlichen Glücksjahr wird <3!

    P.S. Mir gefällt's du ohne Pony irgendwie besser ;)

    AntwortenLöschen
  5. toller post meine Liebe <3 ich mag deinen Blog nach wie vor sehr sehr gerne und deinen Stil! mach weiter so und viel glück im Jahr 2014 <33

    AntwortenLöschen
  6. Selten so einen offenen, gefühlvollen Text gelesen! Ich musste fast weinen als mir an vielen Punkten bewusst wurde, dass wir uns ganz ähnlich sind. 2013 war ein Jahr voller Höhen und Tiefen. Sehr bedeutende, große Dinge sind geschehen. Das Fazit? Es verhält sich so wie mit -7+7.

    Auch ich habe wichtige Personen verloren, habe mein Abi gemacht, einen wunderschönen Sommer gehabt und die große Liebe erstmals kennengelernt. Dann wurde aus einem Traum ein Alptraum- das erste Studium, was so toll werden sollte, wurde abgebrochen. Enttäuschungen an vielen Fronten. Nachdenken. Immer und immer wieder. Was soll nun aus mir werden?

    Ich kann dich sehr gut verstehen, das Erwachsenwerden ist hart. Das Leben kann manchmal sehr hart sein. Vor allem wenn man krasse Existenzgedanken hat und sich nicht fallen lassen kann. Immer perfekt sein will. Warum wandele ich immer auf krummen Wegen? Zum Teufel, wer hat schon eine aalglatte Biographie?! All unsere Entscheidungen und Erfahrungen machen uns zu den Menschen die wir sind. Niemand hat das Recht uns zu verurteilen. Vor allem wir selbst sollten es uns nicht antun. Dieses Jahr habe ich gemerkt, dass alles einen bestimmten Grund hat. Früher oder später offenbart es sich.

    Bleib(t) stark! Ich wünsche euch allen die ein aufwühlendes Jahr hatten für 2014 mehr Ruhe. Wir lassen 2013 hinter uns, genießen die Silvesternacht und schalten von allem ab und im nächsten Jahr wird alles besser :) Wer Hoffnung und Optimismus in sich trägt so wie mit Leidenschaft und Ehrgeiz an seine Träume rangeht, der wird durchs Leben flanieren und im Regen tanzen :)
    In diesem Sinne einen guten Rutsch ins neue Jahr! Bleib so wie du bist. Dein Blog ist einer meiner absoluten Lieblingsblogs. Deine Outfits sind eine große Inspiration, sie strahlen Persönlichkeit aus. Wie du schon sagtest, dein Blog ist für dich wie eine Oase. Da kann ich dir nur zustimmen. Ich denke, dass es für viele Leser dasselbe ist. Hier kann man von dem ganzen Trubel abschalten. Auch im nächsten Jahr werde ich deinen Blog voller Spannung verfolgen. Es wäre schön, wenn du mehr Gedankentexte bringen würdest. Du hast so eine tolle Art zu schreiben:)

    Alles alles Gute dir! Frohes Neues Jahr 2014!

    AntwortenLöschen
  7. Ein sehr schöner Post! Bleib so wie du bist und mach weiter so!
    Ich wünsche dir für 2014 alles erdenklich Gute!!!

    Liebe Grüße
    Saskia
    MyStyleRoom

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ein sehr, sehr schöner und offener Jahresrückblick. Auf meinem Blog kommt auch noch einer, allerdings erst Anfang 2014.
    Ich habe deinen Blog erst vor ein paar Monaten kennengelernt, deshalb habe ich die Zeit mit Sarah gar nicht miterlebt.
    Aber ich kann dir sagen, dein Blog ist einer meiner Lieblingsblogs - du hast die perfekte Mischung aus persönlichen Texten und Fashion.
    Ich hoffe einfach, dass es 3014 hier so weiter geht und dass du ein tolles Jahr hast. <3
    <a href="http://gestrawberried.blogspot.de/“>Herzallerliebste Grüße, Johanna</a>

    AntwortenLöschen
  9. Oh ein toller Post, wirklich! Hört sich nach wirklich viel Achterbahnfahrt für dich an - das hat man hier über den Blog alles gar nicht so wirklich mitbekommen. Hut ab, dass du das trotzdem hier alles so gut meisterst ... davon könnte ich mir mal eine Scheibe abschneiden ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, meine Liebe <3 Ich habe das Ganze auch hier nicht so breittreten wollen, heile Welt und so. Wenn schon sonst alles eher schief läuft, habe ich mich eben in die Blogarbeit gestürzt. Das hat mir immer ein Lächeln aufgesetzt. Aber hey ich mag dich so wie du bist, auch ohne Scheibchen :D Bei dir weiß man nie, was kommt und es bleibt immer ein spannendes Abenteuer, impulsiv und aufregend :)

      Löschen
  10. Sehr schöne Outfits hast du getragen :)

    Also bei vielen Dingen erkenne ich mich im Jahr 2012 wieder, bei anderen 2013. Zum Beispiel stehe ich mir selber noch immer selber im Weg. Ich bin resistens gegenüber Ratschlägen, da ich sowieso denke, dass ich alles besser weiß. Und dann lerne ich es auf die harte Weise, wie jetzt der Studienortwechsel.

    Krankenhausbesuche hatte ich 2012 genug, da verstehe cih dich ganz gut. Zum Glück blieb meine Familie da 2013 verschont :)
    Ich kann dir nur auf den Weg geben (so blöd es auch klingt) es hat alles irgendwie einen Sinn. Als meine Mutter einen schlaganfall hatte, war ich super wütend und traurig und was weiß ich noch. Aber erst bei den Untersuchungen, die wegen dem Schlaganfall gemacht wurden, stellte sich heraus, dass das Herzleiden, das alle dachten, dass nicht mehr da ist, weil das Herz von ihr vor mehr als 30 Jahren operiert wurde, wieder da ist.

    Ich wünsche dir alles erdenklich gute und freue mich schon auf die OUtfits, die du uns 2014 präsenteiren wirst :)

    Liebst
    Svetlana von Lavender Star

    P.S.: kein Pony, deine Haare sind sooo schön, so wie sie jetzt sind :)

    AntwortenLöschen
  11. Ein wirklich gelungener Post! Tolle Bilder!
    Ganz liebe Grüße und einen guten Start in das Jahr 2014
    Marie

    AntwortenLöschen
  12. ich finde deinen blog super!
    man merkt richtig, dass du dir viele gedanken machst und nicht nur irgendwas dahinschreibst.

    fürs neue jahr: ich würd dich gern öfter mit verschiedenen frisuren sehen (flecht etc)... es passt dir so gut, wenn du deine haare zusammengebunden hast! :)

    AntwortenLöschen
  13. Ein super schöner Text und tolle Bilder :) Richtig inspirierend für mich auch einen Jahresrückblick zu schreiben und persönlicher zu werden :)

    Ich bin absolut begeistert von deinem Blog, deinen Texten und Bildern :) Er ist soo unglaublich motivierend :) Ich freue mich jedes mal wenn ich sehe, dass es wieder etwas neues von dir gibt! :)
    Vor allem auch eure Tipps und Tricks zum Thema Fotografie waren super hilfreich und ich würde mich auch noch über den Post zum Thema Bearbeiten freuen :) Ich werde mir diesen oder nächsten Monat auch endlich ein Objektiv mit fester Brennweite zulegen und ganz es garnicht abwarten damit loszulegen :))


    Ich wünsche dir fürs neue Jahr alles Gute, Gesundheit und dass deine Wünsche in Erfüllung gehen! :)

    Alles Liebe
    Lis :)
    http://lacoutureliiee.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  14. Hey:)
    ich lese so gut wie jeden deiner Post, und auch wenn ich es nicht immer schaffe einen Kommentar zu hinterlassen, wollte ich es bei diesem Post auf jeden Fall noch nachholen, denn er hat mich wirklich iwie als Leser berührt (klingt komisch, ohne dich zu kennen).
    Dieser persönliche Rückblick von dir ist echt etwas besonderes, gibt es nicht allzu oft auf (Mode-)blogs. Mein Jahr war ähnlich, zunächst noch geordnet und dann ab den Semesterferien im Sommer eine ständige Achterbahnfahrt und man wusste nie, was einen noch so aus der Bahn werfen kann.. Gerade dann ist es schön sich auf seine Lieben verlassen zu können und jede noch so große Herausforderung so gut es geht zu meistern und mal wieder über sich hinauszuwachsen..
    Zunächst war auch ich traurig über Sarahs Abschied und konnte mir euren Blog ohne sie nicht so wirklich vorstellen, aber irgendwie hat es doch geklappt und ich finde, der Blog ist wirklich "dein Baby" geworden, er spiegelt dich sogar noch besser wider als zuvor. Dennoch ist es schön, dass Sarah immer ein Teil von inlovewith bleiben wird und ich hoffe, dass unter deinem alleinigen Weiterführen des Blogs eure Freundschaft nicht allzu sehr gelitten hat.
    Ich hoffe, dass 2014 dein Jahr wird und du dein Studium gut abschließt und deine Zukunftspläne umsetzen kannst. Für das Jahr hoffe ich einfach, dass hier alles so bleibt und über die ein oder andere Überraschung wirst du sowieso sorgen.

    Alles Liebe für 2014, Andrea

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen.Beleidigungen oder Anstößiges gegenüber meiner Person oder anderen Lesern sind allerdings unerwünscht und werden direkt gelöscht. Vielen lieben Dank ♥