[Studentenfutter#3] Gebrannte Mandeln


Na ihr kleinen Naschkatzen,

was gehört zu Weihnachten wie Ketchup zur Bockwurst, wie Karl Lagerfeld zu Chanel oder Kate zu William - genau gebrannte Mandeln, zumindest in meinen Augen. Und weil ich nicht nur den Geruch von den klebrigen Dingern so liebe, habe ich mir gedacht, warum nicht mal selber versuchen, statt 3 Euro und mehr für 100g auf dem Weihnachtsmarkt zu lassen. Ob ihr es glaubt oder nicht, das Ganze ist supereasy und nun habe ich meinen eigenen 400g Vorrat zu Hause und muss mir dafür nicht mal den Allerwertesten auf dem Weihnachtsmarkt abfrieren.







Was ihr dafür braucht:

200 g ganze Mandeln
200 g Zucker
100 ml Wasser
1 Pck. Vanillezucker
1 TL Zimt

1. Zucker, Wasser, Vanillezucker und Zimt zusammen in einem Topf aufkochen lassen, Mandeln dazu geben und solange unter Rühren kochen lassen bis es eine zähflüssige karamellisierte Masse wird.

2. Wenn es soweit ist, nicht lange Fackeln und die Mandeln auf ein Backpapier schütten.

3. Ab auf die Couch mit Glühwein in der Rechten und Mandeln in der Linken und sich schmecken lassen!



                                                                       

                                                                                  Eure
                                                                          Bilder oder Fotos hochladen

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Genial! Ich lieb gebrannte Mandeln total :)

    AntwortenLöschen
  2. lecker :D

    http://modewunder.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Hey,

    ich mache auch sehr gerne gebrannte Mandeln und meine Schwester hat vor Jahren endlos lange herumprobiert, bis sie die für sie perfekte Mischung hatte. Auf deinen Fotos sieht man große Zuckerklumpen (was nicht schlimm ist, aber falls du einen Tipp möchtest) - Wir haben jeweils zu 200 g Zucker und 200 ml Wasser 400 g Mandeln genommen, bei dem Verhältnis kriegt man gebrannte Mandeln, wie sie auf dem Weihnachtsmarkt aussehen.
    Ach, ich kopier dir einfach mal das Rezept rein, denn auch der Schmelzpunkt ist entscheidend - der Zucker muss erst hart werden und dann wieder flüssig, dann erst sind sie an sich soweit.

    "Zucker und Wasser in einem großen Topf aufkochen (höchste Stufe).
    Mandeln zugeben und auf mittlere Hitze runterschalten.
    Ständig mit einem Holzlöffel am Boden entlang rühren. Der Zucker wird erst bräunlich, dann trocknet (!) der Zucker und wird krümelig. Jetzt besonders stark rühren, bis der Zucker ganz knapp (!) wieder geschmolzen ist und an den Mandeln klebt.
    (Die Mandeln werden am Ende stellenweise durch den flüssigen Zucker etwas dunkler -> Mandeln herausholen, bevor sie komplett dunkel sind! Sie dürfen ruhig stellenweise noch etwas heller sein)
    Dann sofort die Mandeln auf einem Backbleck verteilen und auskühlen lassen."

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen.Beleidigungen oder Anstößiges gegenüber meiner Person oder anderen Lesern sind allerdings unerwünscht und werden direkt gelöscht. Vielen lieben Dank ♥