Studentenfutter

[Studentenfutter #2] Apfel-Zimtschnecken

Hallo ihr süßen Schleckermäulchen,

passend zum Sonntag, an dem man auch mal Zeit zum Backen hat, soll es heute ein Rezept für Apfel-Zimtschnecken geben. Seitdem unsere Freundin aus Finnland uns damals das Rezept für Pullas/Kanelbullar (oder wie auch immer man sie nennen mag) verraten hat, sind diese leckeren kleinen Röllchen Bestandteil der Herbst-/Vorweihnachtszeit. Ursprünglich war das Rezept ohne Äpfel vorgesehen, aber sie bringen das gewisse frische Etwas.



Was ihr für ca. 36 Stück benötigt:

Für den Teig:

150g Butter oder Margarine
500ml Milch
50g Hefe
150g Zucker
1 TL Salz
1 TL Kardamom
1000g Weizenmehl

Für die Füllung:

75g Butter oder Margarine
100g Zucker
1 EL Zimt
1 Ei zum Bestreichen
Zucker
ca. 3 Äpfel
nach Belieben auch Apfelmus


 Schritt 1 

Butter und Milch leicht erwärmen und darin die Hefe auflösen. Zucker, Salz, Kardamom und Mehl einrühren und zu einer dicken Masse verkneten.


Schritt 2




Die Masse zu einem einheitlichen Teig kneten und im Anschluss ca. 30-40min an einem warmen Platz bedeckt gehen lassen.





Schritt 3

Teig rechteckig ausrollen und mit Butter, Zucker, Zimt und nach Belieben auch Apfelmus und geschnittenen Apfelstücken belegen.





Schritt 4

Den Teig zu einer großen Rolle formen und dann mit einem scharfen Messer in Scheiben schneiden.




Schritt 5

Die Schnecken mit Ei bepinseln und für ca. 8-10 Minuten in den 180° heißen Ofen schieben und im Anschluss warm genießen :-)



Wir würden euch übrigens raten, den Teig zu halbieren oder sogar zu dritteln, wenn ihr nicht gleich für eine ganze Großfamilie backen wollt. Einen schönen Sonntag noch und vielleicht habt ihr Lust, diese leckeren kleinen Teilchen mal nachzubacken. Guten Appetit!

Liebst,
Bilder oder Fotos hochladenBilder oder Fotos hochladen

You Might Also Like

8 Kommentare

  1. Das klingt soooo lecker!
    Muss ich mal probieren :)

    AntwortenLöschen
  2. omnomnom sieht super lecker aus *-*
    alles was zimt beeinhaltet muss ich nachprobieren♥

    AntwortenLöschen
  3. Danke für das Rezept! :)
    Ich habe im Herbt mal welche gegessen und fand sie etwas trocken, wollte sie deshalb selbst machen. Das Rezept von Chefkoch.de war aber nicht sehr hilfreich. :(
    Eure Variante mit den Äpfeln klingt superlecker :)
    Schönen Sonntag noch,
    xoxo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Problem mit der Trockenheit hatten wir auch, deswegen ist das Apfelmus eigentlich ganz gut oder man erweitert die kleinen Schnecken um eine schöne Kugel Vanilleeis :)

      Löschen
  4. It seems so delicious :D

    Love,
    Melanie ~ www.mlncrd.com

    AntwortenLöschen
  5. Ausprobiert und für seeehr lecker befunden!!
    Allerdings muss man mit dem Apfelmus sparsam sein, sonst wirds zu flüssig und die Röllchen fallen auseinander.

    Schöner Blog ihr zwei, gefällt mir sehr gut!
    Liebe Grüße,
    Mrs. B

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen.Beleidigungen oder Anstößiges gegenüber meiner Person oder anderen Lesern sind allerdings unerwünscht und werden direkt gelöscht. Vielen lieben Dank ♥