Fitness Yasmin

Fitness Tipp: wie ich mein Sportmuffel-Dasein überwunden habe

Hallo meine Lieben,

heute soll es mal um ein Thema gehen, was wir bisher noch nicht behandelt haben: um Fitness. Ich muss sagen, dass ich absolut kein Sportfan bin und es für mich zur sportlichen Betätigung gehörte, zum Kühlschrank zu laufen oder beim Backen den Teig mit dem Schneebesen zu schlagen  :D Da ich auch einen relativ guten Stoffwechsel habe und nicht allzu sehr darauf achten muss, was ich esse, war Sport für mich auch nie notwendig. Trotzdem hatte ich mir immer vorgenommen, endlich ein wenig fitter zu werden, allein schon meiner Gesundheit wegen. Auch wenn meine Waage nicht so viel anzeigt, ist mein Körper nicht straff, sondern eher was die in Hollywood als "skinny fat" bezeichnen- eben dünn, aber trotzdem irgendwie schwabbelig. Vor allem stören mich dabei meine Beine, da sich dort irgendwie das ganze Fett sammelt. Wisst ihr, was ich meine?

Jedenfalls änderte sich dies, als ich in der Juni? Shape eine DVD von Jillian Michaels 30 Day Shred entdeckte. Ich wollte ihr einen Versuch geben, wie zuvor schon etlichen anderen dieser Shape DVDs, nur damit sie danach wieder in der Ecke verstaubt. Nach dem ersten Training geschah aber etwas Komisches: ich hatte tatsächlich Spaß daran und war erstaunt, wie schnell die Zeit vergangen war. Normalerweise gucke ich bei solchen Sport-DVDs ständig auf die Uhr und ärgere mich, wie zähflüssig die Zeit vergeht. Ich war auch wirklich fertig nach der ersten Einheit, aber auch irgendwie stolz und glücklich und konnte das erste Mal verstehen, was Leute damit meinen, dass man sich nach dem Sport toll fühlen kann (vorher dachte ich nur: WTF? Gutfühlen, nachdem ich rumgehampelt bin und schwitze wie ein Schwein?). Ja und seitdem mache ich regelmäßig Sport, so 2-3x  die Woche für eine halbe Stunde entweder joggen oder eben so eine DVD.

Da das bei mir so gut geklappt hat, wollte ich euch Jillians Programm kurz vorstellen.  Das Programm ist in 3 Level aufgebaut, wobei jede Trainingeinheit nur knackige 27 Minuten dauert. Es soll 5x pro Woche trainiert werden, 14 Tage Level 1, dann 14 Tage Level 2. Für die Supersportler gibt es dann noch ein drittes Level, das noch anstrengender sein soll, jedoch nicht auf meiner Shape DVD ist. Da ich allerdings nicht primär abnehmen wollte, habe ich das Training nicht so extrem durchgeführt, sondern wirklich eher 2-3x pro Woche. Ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass es Abnehmerfolge erzielen kann, vorausgesetzt man ernährt sich auch dementsprechend gesund.
 Die Trainingseinheiten bestehen aus drei Teilen, wobei jeweils 3Minuten Krafttraining, 2Minuten Cardio und 1min Bauchtraining auf dem Plan stehen. Die Übungen sind sehr abwechslungsreich und die Zeit verfliegt wirklich. Was ich auch besonders toll finde, ist, dass Jillian zwei Mädels bei sich hat, die die Üungen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden vorführen, eben entweder für Anfänger oder für Fortgeschrittene. So kann man sich selbst aussuchen, wie intensiv man trainieren möchte. Außerdem hat Jillian immer die richtigen motivierenden Worte. Immer wenn ich mir denke, dass ich wirklich nicht mehr kann, kommt ein passender Spruch, der nochmal anspornt. Aber seht selbst:






Am Anfang habe ich übrigens nicht mit Hanteln trainiert, sondern ganz einfach 1,5Liter Wasserflaschen genutzt. Ihr seht also, dass man nicht unbedingt viel Geld ausgeben muss. Meine Hanteln habe ich dann mal für 5Euro in einer Drogerie im Angebot gekauft. Ein weiterer Tipp ist süße Sportkleidung. Nachdem ich mir bei H&M eine tolle Sportleggings und ein pinkes Sporttop gekauft habe, war ich gleich noch motivierter. Übrigens habe ich Sarah immer beneidet für ihr Durchhaltevermögen im Sport und auch generell den Spaß, den sie dabei empfinden kann. Da sie Sport sehr liebt und auch ziemlich viel Sport treibt, wird sie bestimmt auch mal den ein oder anderen Fitnesspost zeigen.




Wie steht ihr so zum Thema Sport?  Seid ihr auch eher Sportmuffel oder doch Hobbyathlet? Ich hoffe, ich konnte euch zeigen, dass es auch im Leben eines Sporthassers den Moment gibt, wo sich was ändern kann und man sich doch mal aufrafft. Nun aber husch husch in die Sportklamotten!
Herzlichst, 
Bilder oder Fotos hochladen

You Might Also Like

14 Kommentare

  1. Haha...ich war grade echt baff, als ich den Post gelesen habe!
    Mir ging es exakt genauso!
    Ich liebe Jillian!
    Sie ist nicht nur wunderhübsch, sondern auch echt motivierend, und das noch auf eine sehr natürliche Art und Weise.
    Seit der Shape DVD mache ich nicht mehr nur Ausdauersport sondern auch regelmäßige Workouts.
    Und wenn man erstmal Blut geleckt hat und erste Erfolge sieht, läuft es ganz von selbst ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha! Ich bin also nicht die Einzige :) Mir geht es da wirklich genau wie dir und wenn man erstmal sieht, wie sich der Körper verändert, will man wirklich mehr. Viel Erfolg dir noch beim Sporteln :)

      Löschen
  2. Liebe Yasmin, der Post ist echt wunderbar!
    Ich mach auch täglich wieder die Erfahrung, dass ich Sport hasse.
    O, ich laufe Treppen anstatt auf der rolltreppe zu stehen (aber das auch nur, damit ich ein reines Gewissen habe).
    Wenn es um Sport geht, bin ich echt muffelig. Hab es mir gestern doch echt mal angetan um 6 aufzustehen und ne Runde joggen zu gehen. Aber danach hab ich gleich nochmal 2 Stunden weitergepennt und wäre fast zu spät zur Arbeit gekommen...
    Also irgendwie doof! :-( Vielleicht sollte ich dieses Programm aus der Shape auch mal probieren, wenn du da so von schwärmst, klingt echt gut!

    Danke für diesen tollen Post!! ;-)

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Es freut mich sehr, dass der Post so gut bei dir angekommen ist und ich ein wenig helfen konnte. Das mit dem Joggen ist doch schonmal ein guter Anfang und wenn du danach noch Schlaf brauchst, wen stört das schon? Ich persönlich bin auch kein Morgensportler, da fühle ich mich viel zu schlapp.
      Du kannst das Training ja mal probieren und mir dann berichten, wie du es findest :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Ich bin wirklich ein Sportmuffel :D Mir gehts da genau wie dir..es ist nicht unbedingt notwendig und deswegen bin ich auch echt zu faul dazu haha. Aber vielleicht bringt mich das ja auch mal dazu, etwas mehr Sport zu treiben (bzw. überhaupt mal damit anzufangen)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wenn es auch nicht notwendig ist, warum soll man sich auch aufraffen? Ich habe mir dann auch gedacht, dass es vielleicht sinnvoll ist, jetzt schonmal eine Sportroutine in mein Leben einzubauen, bevor ich mit 40 20kg schwerer bin. Denn dann ist es erst recht mühsam :D Vielleicht kannst du dich ja wirklich durchringen, probiers einfach mal

      Löschen
  4. Ich glaube ich werde es nie schaffen haha ;)

    AntwortenLöschen
  5. ui also ich weiß nicht. ich würde gar nicht schaffen ne dvd einzulegen um mich dann aufzuraffen dazu sport zu machen XD wenn ich mal bei meinem freund bin dann mache ich z.b. gerne hula hoop, aber das auch nur von zeit zu zeit.

    lg
    dahi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Aufraffen ist immer der schwerste Part, aber wenn man sich dann gezwungen hat und in den Sportklamotten steckt, ist es wirklich nicht mehr schwer :)

      Löschen
  6. Sehr vorbildlich. 3x / Woche klingt doch wirklich umsetzbar, das ist super.
    Willst du deine Erfolge auch dokumentieren, indem du deinen Körperfettwert/deine Maße beobachtest oder machst du es einfach nur zum Spaß und für dich selbst? Ich bin ansonsten kein Sportmuffel, ich liebe Sport. Aktuell mache ich nach Jillian P90X (hatte darüber auch kurz gebloggt). Das workout ist wirklich toll, das was bei Jillian nie so ganz geklappt hat, schaffe ich mit Tony Horton. Ich habe bisher fast 2% Körperfett verloren (von 24.9 auf 23,1 %) und bin in sehr kurzer Zeit sehr viel beweglicher geworden.

    Yay^^

    Greetz Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Glückwunsch zu deinen bisherigen Erfolgen! Klingt echt gut :) P90X macht mein Freund und wollte mich auch schon überreden, aber Tony Horton ist mir irgendwie zu militärisch, also wie ein Offizier :D Da fühle ich mich nicht so gut aufgehoben. Akribisch aufgeschrieben habe ich meine Werte nicht, aber ich checke es dann und wann. Im Frühling hatte ich mir 4kg angefuttert, die sind wieder runter und ansonsten ist mein Fettanteil von 17,8 auf 16,7% gesunken. Da der Wert ja für eine Frau total normal ist, muss ich auch nicht zwingend runter. Ich mache das Ganze eben mehr zum Spaß bzw. um ein bisschen kräftiger zu werden, denn unter 50kg möchte ich wirklich nicht wiegen. Viel Erfolg dir noch!

      Löschen
  7. Du bist putzig...bei einem Körperfettwert von 16,7% bist du nicht "skinny fat". Ein Wert von 22% ist bereits gut (25-26% sind normal). Bei solch einem guten Wert muss sich unter deinem Sportklamotten ein Wahnsinns-Body verstecken. :)

    Ich erinnere mich an deine Erzählung von deinem Freund und P90X. Ich finde Tony eig. nicht so militärisch, der Ton ist mal lauter aber oft auch locker. Jillian ist auch nicht gerade entspannt, wie ich damals fand. :DD

    Greetz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, das ist für die meisten unverständlich und ich gebe dir auch teilweise recht. Es ist auch so, dass ich am Oberkörper recht gut trainiert bin, hab sichtbare Bauchmuskeln, einen flachen Bauch, aber das Fett, das da ist, lagert eben fast komplett an den Beinen. Da schwabbelt es eben auch. Das sieht man nur natürlich nicht in der engen Sporthose :D Ich befürchte aber auch, dass ich da noch so viel Sport machen kann, bis sich da überhaupt etwas ändert. Das ist eben meine Problemzone und die Stelle, wo ich am schwersten Fett verliere. Naja..so hat jeder seine kleine Macke ;)
      Liebe Grüße

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen.Beleidigungen oder Anstößiges gegenüber meiner Person oder anderen Lesern sind allerdings unerwünscht und werden direkt gelöscht. Vielen lieben Dank ♥